Prof. Dr. Jürgen Zimmerer

Institution
Universität Hamburg
Abteilung
Fachbereicht Geschichte / Arbeitsbereich Außereuropäische Geschichte
Adresse
20146 Hamburg
Von Melle Park 6
Email
[javascript protected email address]

Wissenschaftlicher Werdegang

Studium der Geschichte, der Politikwissenschaft und der Germanistik an den Universitäten Regensburg, Oxford und Freiburg
1991: Magister an der Universität Oxford/Gb.
2000: Promotion an der Universität Freiburg/Br.
2001-2002: Lehrbeauftragter für Afrikanische Geschichte an der Universität Kiel
2002-2004: Historiker am Centro de Estudos Interdisciplinares do Século XX der Universität Coimbra/Portugal
2004-2005: Wiss. Mitarbeiter am Lehrstuhl für Außereuropäische Geschichte an der Universität Duisburg-Essen
2005-2010: Hochschullehrer an der Universität Sheffield/UK
Seit 2010: Professor für Afrikanische Geschichte, Universität Hamburg
Professor für die Geschichte Afrikas

Forschungs- und Arbeitsfelder

Kolonialismus, Nationalsozialismus, Kalter Krieg, Portugiesische Geschichte, Vergleichende Genozidforschung

Publikationen

Monografien

http://www1.geschichte.uni-hamburg.de/de/arbeitsbereiche/aussereuropaeische-geschichte/personen/zimmerer/publikationsverzeichnis.html
Jürgen Zimmerer . Deutsche Herrschaft über Afrikaner. Staatlicher Machtanspruch und Wirklichkeit im kolonialen Namibia. 3. Auflage 2004. Reihe Europa Übersee, Bd. 10. Münster-Hamburg-London: LIT, 2001.

Herausgeberschaften

Auswahl:
Jürgen Zimmerer (Hg.). Kein Platz an der Sonne. Erinnerungsorte der deutschen Kolonialgeschichte. Frankfurt a. M.: Campus, 2013.
Jürgen Zimmerer (Hg.). Von Windhuk nach Ausschwitz? Beiträge zum Verhältnis von Kolonialismus und Holocaust. Münster: LIT, 2011.
Jürgen Zimmerer/Michael Perraudin (Hg.). German Colonialism and National Identity . New York: Routledge, 2011.
Jürgen Zimmerer/Dominik J. Schaller (Hg.). Late Ottoman Genocide: The Dissolution of the Ottoman Empire and Young Turkish Population and Extermination Policies . London: Routledge, 2009.
Jürgen Zimmerer/Dominik J. Schaller (Hg.). Raphael Lemkin 'On Genocides': The "Founder of the Genocide Convention" as a Historian of Mass Violence . London: Routledge, 2009.

Artikel

Auswahl:
Jürgen Zimmerer. “Nationalsozialismus postkolonial. Plädoyer zur Globalisierung der deutschen Gewaltgeschichte”. Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 57. (2009): S. 529-548.
Jürgen Zimmerer. “Holocauste et colonialisme. Contribution à une arché0logie de la pensée gémocidaire”. Violences. Violences de Guerre, Violences Coloniales, Violences Extremes avent la Shoa, Revue d'histoire de la Shoa (2008): S. 213-246.
Jürgen Zimmerer. “Environmental genocide? Climate change, mass violence and the question of ideology”. Journal of Genocide Research 9(3). (2007): S. 349-351.
Jürgen Zimmerer. “Annihilation in Africa: The 'Race War' in German Southwest Africa (1904-1908) and its Significance for a Global History of Genocide”. Bulletin of the German Historical Institute no 37. (2005): S. 51-57.
Jürgen Zimmerer. “Die Geburt des 'Ostlandes' aus dem Geiste des Kolonialismus. Ein postkolonialer Blick auf die NS-Eroberungs- und Vernichtungspolitik”. Sozial.Geschichte. Zeitschrift für die historische Analyse des 20. und 21. Jahrhunderts Nr. 1. (2004): S. 10-43.

Betreute Rezensionen (Auswahl)