Dr. Lennart Gilhaus

Institution
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Institut für Geschichtswissenschaft
Abteilung
Abt. Alte Geschichte
Adresse
53113 Bonn
Am Hof 1 e
Telefon
0228/737389
Email
[javascript protected email address]

Wissenschaftlicher Werdegang

2005-2010: Studium der Alten Geschichte, Mittelalterlichen und neueren Geschichte und Klassischen Archäologie sowie der Klassischen Philologie/Latein, Deutschen Sprache und älteren deutschen Literatur und der Politischen Wissenschaft in Bonn, Paris und Münster
2005-2010: Stipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
2006-2010: Studentische (11.2006-07.2010) und Wissenschaftliche Hilfskraft (08.2010) für die Epigraphische Datenbank Clauss-Slaby in Bonn
Seit 2010: Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abt. für Alte Geschichte der Universität Bonn
Seit 2011: Mitglied im trinationalen Doktorandenkolleg „Masse und Integration in antiken Gesellschaften“ (Bonn, Strasbourg, Bern)
Seit 2014: Review-Editor für Alte Geschichte bei H-Soz-Kult
Doktorand und Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichtswissenschaft der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Forschungs- und Arbeitsfelder

Alte Geschichte allgemein; Römisches Nordafrika; Romanisierung; Alexanderhistoriker; Lateinische Epigraphik

Publikationen

Artikel

http://www.altegeschichte.uni-bonn.de/mitarbeiter-lehrende/doktoranden/lennart-gilhaus/publikationen
Auswahl:
Ländliches Leben im tunesischen Hinterland der hellenistischen Zeit, in: Klio 93 (2011), 337–349.
Religiöses Leben im tunesischen Hinterland der hellenistischen Zeit, in: MediterrAnt 15 (2012), 103–116.
Equites and Senators as Agents of Change: Urban Culture and Elite Self-Representation in Thamugadi and Lepcis Magna (Second – Third Centuries A.D.) (im Druck).
Senatoren, Ritter und Veränderungen im Repräsentationsverhalten der römischen Eliten am Beispiel der nordafrikanischen Städte Thamugadi und Lepcis Magna (2. – 3. Jahrhundert n. Chr.) (im Druck).