Dr. Andrea Westermann

Institution
Universität Zürich
Abteilung
Historisches Seminar
Adresse
8006 Zürich
Karl Schmid-Strasse 4
Telefon
0041/446343809
Email
[javascript protected email address]

Wissenschaftlicher Werdegang

Seit März 2015 Assoziiertes Mitglied am Zentrum Geschichte des Wissens, ETH Zürich/UZH
Australian Research Council (ARC) Discovery Grant: 'The skin of commerce: the role of plastic packaging in the construction of food security, waste and consumer activism in Australia' (2013–2016); Prof. Gay Hawkins (University of Queensland) und Andrea Westermann (Partner Investigator)
Historisches Seminar Universität Zürich, Oberassistentin

Aktuelle Projekte

Earth matters. Geologie um 1900 zwischen menschlichem Mass und Erdmassstab

Forschungs- und Arbeitsfelder

Wissenschafts- und Technikgeschichte, Umweltgeschichte, 19. und 20. Jahrhundert

Publikationen

Monografien

Plastik und politische Kultur in Westdeutschland. Zürich 2007

Herausgeberschaften

Climate and beyond: The Production of Knowledge about the Earth as a Signpost of Social Change’. Historical Social Research 40 (2015) 2 (mit Christian Rohr)
Rechnen mit der Natur: Ökonomische Kalküle um Ressourcen. Berichte zur Wissenschaftsgeschichte 37 (2014) 1 (mit Lea Haller und Sabine Höhler)
ETHistory 1855–2005. Sightseeing durch 150 Jahre ETH Zürich. Baden 2005 (mit Monika Burri)
Technik und Identität, IWT-Paper Nr. 26. Bielefeld 2002 (mit Astrid Epp und Niels Christian Taubert)

Artikel

‘Introduction: Climate and beyond: The Production of Knowledge about the Earth as a Signpost of Social Change’, in: Historical Social Research 40 (2015) 2, 7–21 (mit Christian Rohr)
Geology and World Politics: Mineral Resource Appraisals as Tools of Geopolitical Calculation, 1919–1939, in: Historical Social Research 40 (2015) 2, 151–173
Einleitung: Rechnen mit der Natur: Ökonomische Kalküle um Ressourcen, in: Berichte zur Wissenschaftsgeschichte 37 (2014) 1, 8–19 (mit Lea Haller und Sabine Höhler)
Inventuren der Erde. Vorratsschätzungen für mineralische Rohstoffe und die Etablierung der Ressourcenökonomie, in: Berichte zur Wissenschaftsgeschichte 37 (2014) 1, 20-40
Substanzen, in: Samida S. et al (Hgg). Handbuch Materielle Kultur. Bedeutungen, Konzepte, Disziplinen. Stuttgart 2014, 259–263
When consumer citizens spoke up: West Germany's early dealings with plastic waste, in: Contemporary European History 22 (2013) 3, 477–498
The material politics of vinyl. How the state, industry and citizens created and transformed West Germany’s consumer democracy, in: Gabrys, J. et al. (eds) Accumulation: the material politics of plastic. London 2013, 68–86
Geologiegeschichte als Verwaltungsgeschichte: Stabilisierungseffekte zwischen Amtshandeln und Forschungshandeln bei Hans Conrad Escher (1767–1823), in: Traverse 18 (2011) 2, 57–74
Disciplining the Earth: Earthquake Observation in Switzerland and Germany circa 1900, in: Environment and History 17 (2011) 1, 53–77
Inherited Territories: The Glarus Alps, Knowledge Validation, and the Genealogical Organization of Nineteenth-Century Swiss Alpine Geognosy, in: Science in Context 22 (2009) 3, 439–462 (ausgezeichnet mit dem Prix Jubilé 2010 der Schweizerischen Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften SAGW)
Vor Menschengedenken. Martin Rudwicks Untersuchung über die Entdeckung der Erdgeschichte. Review-Essay, in: Berichte zur Wissenschaftsgeschichte 32 (2009) 2, 193–198
Albert Heim (1849–1937): Weitblick und Verblendung in der alpentektonischen Forschung, in: Vierteljahrsschrift der Zürcher Naturforschenden Gesellschaft 153 (2008) 3/4, 1–14 (mit Rudolf Trümpy)
Die Oberflächlichkeit der Massenkultur. Plastik und die Verbraucherdemokratisierung der Bundesrepublik, in: Historische Anthropologie 16 (2008) 1, 8–30
PVC, Dynamit Nobel und die Stadt Troisdorf. Lokale Deutungen von industriellen Gesundheitsgefahren und ihre Verallgemeinerung, in: Konflikte, Konzepte, Kompetenzen. Beiträge zur Geschichte des Natur- und Umweltschutzes seit 1945, hg. von Franz-Josef Brüggemeier und Jens Ivo Engels. Frankfurt a. M. 2005, 249–267