Dr. Jürgen Dinkel

Institution
Justus-Liebig-Universität Gießen
Abteilung
Historisches Institut / Zeitgeschichte
Adresse
35394 Gießen
Otto-Behaghel-Str. 10, Haus C
Telefon
0049641/9928176
Email
[javascript protected email address]

Wissenschaftlicher Werdegang

Seit 01/2014: wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Zeitgeschichte an der Justus-Liebig-Universität Gießen.
07/2013 -12/2013: DFG-Anschubfinanzierung für das Projekt: (Anti-)Kolonialismus auf der Leinwand. Dekolonisierung und Film in den 1960er Jahren.
2009-2013: Promotion an der Justus-Liebig-Universität Gießen: Die Bewegung Bündnisfreier Staaten. Eine globalgeschichtliche Analyse ihrer Entstehung, Organisation und Politik (1927 -1992).
2002-2008: Studium der Neueren und Neuesten Geschichte und der Slavischen Philologie in Freiburg i.Br., und in Kazan’, Russland. Magisterarbeit: Maximilian Braun. Eine akademische Biographie (1926-1961).

Aktuelle Projekte

Erben und Vererben in Europa seit dem 19. Jahrhundert (Beginn 2014)
Bündnisfreiheit und die Bewegung Bündnisfreier Staaten (1927 - 1992)

Forschungs- und Arbeitsfelder

Geschichte der Bündnisfreiheit und der Bewegung Bündnisfreier Staaten
Geschichte des Nord-Süd-Konflikts
Geschichte des Ost-West-Konflikts
Geschichte der Dritten Welt
Hessen postkolonial
Dekolonisierung und Film

Publikationen

Monografien

Die Bewegung Bündnisfreier Staaten. Genese, Organisation, Politik (1927-1992), München 2015.
Maximilian Braun als Südslavist. Eine akademische Biographie (1926-1961), Studies on Language and Culture in Central and Eastern Europe, Bd. 1, München 2009.

Artikel

The League against Imperialism, in: Saër Maty Bâ; Immanuel Ness (Hg.): Palgrave Encyclopedia of Imperialism and Anti-Imperialism (erscheint Oktober 2014).
Non-Aligned Summits as International Media Events, in: Nada Boškovska; Harald Fischer-Tiné; Nataša Miškovic (Hg.): The Non-Aligned Movement and the Cold War: Delhi - Bandung - Belgrade, Routledge Asian Studies 2014, S. 207-225.
Jürgen Dinkel, „Dritte Welt“ – Geschichte und Semantiken, Version: 1.0, in: Docupedia-Zeitgeschichte, 6. 10.2014, URL: http://docupedia.de/zg/Dritte_Welt?oldid=97388
Zusammen mit Florian Greiner und Christian Methfessel: "Murder of a European" - Der "bedrohte Europäer" als Leitmotiv im Kolonialdiskurs vom Zeitalter des Hochimperialismus bis zur Epoche der Dekolonisation, in: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft, Jg. 62, H. 3, 2014, S. 219-238.
Dekolonisierung und Weltnachrichtenordnung. Der Nachrichtenpool bündnisfreier Staaten (1976-1992), in: Frank Bösch; Peter Hoeres (Hg.): Außenpolitik im Medienzeitalter. Vom späten 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Göttingen 2013, S. 211-231.
Globalisierung des Widerstands: Antikoloniale Konferenzen und die "Liga gegen Imperialismus und für nationale Unabhängigkeit" 1927 - 1937, in: Sönke Kunkel; Christoph Meyer (Hg.): Aufbruch ins postkoloniale Zeitalter. Globalisierung und die außereuropäische Welt in den 1920er und 1930er Jahren, Frankfurt am Main 2012, S. 209-230.
"To Grab the Headlines in the World Press" - Die Afroasiatische Konferenz in Bandung (1955) und die ersten blockfreien Konferenzen als Medienereignisse, in: zeitgeschichte-online Juni 2010.