Perspektiven einer "modernen" Universitätsgeschichte

Ort
Marburg
Veranstaltungsort
Landgrafensaal des Hessischen Staatsarchivs, Marburg
Veranstalter
Arbeitskreis Universitätsgeschichte der Philipps-Universität Marburg, Prof. Dr. Eckart Conze (Sprecher)
Datum
11.11.2010 - 13.11.2010
Bewerbungsschluss
05.11.2010
Von
Arbeitskreis Universitätsgeschichte der Philipps-Universität Marburg

So wie die Universitäten selber befindet sich auch die Universitätsgeschichte im Prozess einer permanenten Erneuerung. Die Marburger Philipps-Universität mit ihrer fast 500-jährigen Geschichte nimmt dies zum Anlass, nach dem Stand und den Perspektiven einer „modernen“ Universitätsgeschichte zu fragen.
Im Mittelpunkt der Tagung, die einen Zeitraum von der frühen Neuzeit bis in die Zeitgeschichte abdeckt, steht nicht die Geschichte der Marburger Universität, sondern die Präsentation und Diskussion von Themen und Fragestellungen, denen sich die Universitätsgeschichte in Deutschland in letzter Zeit zugewandt hat oder denen sie sich perspektivisch zuwenden könnte oder sollte. Nicht so sehr ein chronologischer Ansatz bestimmt das Programm, sondern eher die Identifikation epochenübergreifender Arbeitsfelder, für deren weitere Erforschung ausgewiesene Universitätshistorikerinnen und Universitätshistoriker mit ihren Vorträgen Impulse geben werden. Im Einzelnen geht es um:
- Universitätsverwaltung und -finanzierung
- Akademische Migration, Vernetzung und Internationalität
- Universitätskultur
- Universität und Gesellschaft
Die Tagung richtet sich an universitätsgeschichtlich interessierte Historikerinnen und Historiker, an Universitätsarchivarinnen und -archivare, aber auch an Studierende und Promovierende.

Anmeldung (formlos) bitte bis spätestens 5.11.2010 an den Veranstalter Prof. Dr. Eckart Conze:
ng2@staff.uni-marburg.de

Programm

Donnerstag, 11. November 2010:

19 Uhr (Alte Aula der Universität)

Eröffnung der Tagung:
Begrüßung
Grußwort der Präsidentin der Philipps-Universität (vertreten durch den Kanzler)

Öffentlicher Abendvortrag:
Prof. Dr. Rüdiger vom Bruch (Berlin):
„Moderne“ Universitätsgeschichte – Stand und Perspektiven

Freitag, 12. November 2010:

9 – 12.30 Uhr (Landgrafensaal des Hessischen Staatsarchivs)
Sektion 1: Universitätsverwaltung und –finanzierung
(Moderation: Christoph Kampmann, Marburg)

9.00 Uhr Ulrich Rasche (Wien):
Universitätsfinanzierung in der frühen Neuzeit

9.45 Uhr Bernhard Ebneth (München):
Stipendien- und Stiftungswesen in der frühen Neuzeit

11.00 Uhr Dirk Alvermann (Greifswald):
Verfassungs- und Verwaltungsgeschichte als Teil moderner Universitätsgeschichte

11.45 Uhr Stefan Gerber (Jena): Universitätsverwaltungsgeschichte 1870-1945

14 – 17.30 Uhr
Sektion 2: Akademische Migration, Vernetzung und Internationalität
(Moderation: Theo Schiller, Marburg)

14.00 Uhr Matthias Asche (Tübingen):
Akademische Mobilität in der frühen Neuzeit. Die Marburger Universität im Kontext der deutschen Universitätsgeschichte

14.45 Uhr Marian Füssel (Göttingen):
Eine Mikrogeschichte der Migration: Räumliche Mobilität in Selbstzeugnissen protestantischer (Theologie-)Studenten des 18. Jahrhunderts

15.30 Uhr Daniela Siebe (Jena):
Ausländische Studierende an deutschen Universitäten 1870-1933. Methoden und Fragen

Sektion 3: Universitätskultur
(Moderation: Wilhelm E. Winterhager, Marburg)

16.45 Uhr Detlef Döring (Leipzig)
Die Universitäten der frühen Neuzeit und ihr gelehrtes Umfeld

17.45-19.15 Uhr
Podiumsdiskussion: Perspektiven „moderner“ Universitätsgeschichte
Teilnehmer:
Willem Frijhoff (Amsterdam)
Notker Hammerstein (Frankfurt a.M.)
Sylvia Paletschek (Freiburg) (angefragt)
N.N.
Moderation: Eckart Conze (Marburg)

Samstag, 13. November 2010:

9-12.30 Uhr
Sektion 3 (Fortsetzung)
(Moderation: Jochen Christoph Kaiser, Marburg)

9.00 Uhr Thomas Becker (Bonn)
Universitätsjubiläen im 19. und 20. Jahrhundert

Sektion 4: Universität und Gesellschaft
(Moderation: Christoph Friedrich, Marburg)

9.45 Uhr Wolfram C. Kändler (Gießen)
Sozialgeschichte der Professoren an deutschen Universitäten im 19. und 20. Jahrhundert

11.00 Uhr Annette Vogt (Berlin)
Wissenschaftlerinnen an deutschen Universitäten 1900-1960

11.45 Uhr Anne Rohstock (Luxemburg)
Hochschulreform und Hochschulrevolte in der Bundesrepublik Deutschland 1957-1977

12.30 Uhr
Tagungsabschluss

Kontakt

Eckart Prof. Dr. Conze

Seminar für Neuere Geschichte, Universität Marburg, Wilhelm-Röpke-Str. 6c, 35032 Marburg

06421-2824611
06421-2825700
ng2@staff.uni-marburg.de

Zitation
Perspektiven einer "modernen" Universitätsgeschichte, 11.11.2010 – 13.11.2010 Marburg, in: H-Soz-Kult, 08.10.2010, <www.hsozkult.de/event/id/termine-14824>.
Redaktion
Veröffentlicht am
08.10.2010
Klassifikation
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Veranstaltung