Kreuzzüge des Mittelalters und der Neuzeit. Realhistorie - Geschichtskultur - Didaktik

Ort
Hildesheim
Veranstaltungsort
Tagungsstätte Michealiskloster
Veranstalter
Dr. Felix Hinz, Institut für Geschichte der Stiftung Universität Hildesheim
Datum
16.12.2011 - 17.12.2011
Bewerbungsschluss
15.12.2011
Von
Dr. Felix Hinz

Die Tagung stellt sich in einem ersten Teil dem in den letzten beiden Jahrzehnten wiederholt gegen "den Westen" vorgebrachten Vorwurf, dass dieser noch immer "Kreuzzüge" führe. Auf internationaler Ebene, d.h. auch mit Beiträgern aus der arabischen Welt, wird diskutiert, inwieweit man eine neuzeitliche Säkularisierung der Kreuzzugsidee innerhalb des Westens behaupten kann, bzw. in welchen Bedeutungsrahmen die Begriffe "crusade" und "Kreuzzug" heute Verwendung finden und welche Definitionen sich hieraus ableiten lassen.

In einem zweiten Teil werden geschichtskulturelle und unterrichtliche Bestandsaufnahmen zum Thema "Kreuzzüge" miteinander verglichen und schließlich aus den Ergebnissen des 'realgeschichtlichen' wie auch des rezeptionsgeschichtlichen Parts geschichtsdidaktische Konzequenzen gezogen.

Die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldungen Nicht-Studierender bitte über felix.hinz@uni-hildesheim.de

Programm

I. Realhistorie und Geschichtskultur (Freitag, 16. Dezember 2011)

14:00h Einführung (Dr. Felix Hinz)

14:30h PD Dr. Andreas Rüther, Ruhr-Univ. Bochum: Die mittelalterlichen Kreuzzüge in der westlichen Geschichtsschreibung seit Runciman

15:00h Prof. Dr. Jonathan Phillips, Royal Holloway, London: Saladin: Life and Legend – from the Medieval Age to the 21st Century

15:30h Diskussion

16:00h Kaffeepause

16:30h Prof. em. Dr. Horst Pietschmann, Univ. Hamburg: Die spanische Conquista – Züge in Amerika als Kreuzzüge?

17:00h Prof. Dr. Mazhar Ahmad Al-Zoby, Univ. of Qatar: US-American Wars in the Islamic World – Crusades?

17:30h Diskussion

19:00h Abendessen

II. Geschichtskultur und Didaktik (Samstag, 17. Dezember 2011)

08:45h Dr. Michael Broers, Univ. of Oxford, The Napoleonic Campaigns – Crusades in the Name of Liberty, Equality, and Fraternity?

09:15h Diskussion

09:30h Dr. Björn Onken, Univ. Kassel: Praxisbericht aus der Schule zum Thema „Kreuzzüge“: unterrichtsbezogene Erfahrungen

10:00h Prof. Dr. Michele Barricelli, Leibniz Univ. Hannover: Die Kreuzzüge in Schulbüchern – ein internationaler Vergleich

10:30h Dr. Sven Tode, Univ. Kassel: Didaktische Transfermöglichkeiten beim Thema „Kreuzzüge“

11:00h Diskussion

11:30h Kaffeepause

12:00h Dr. Felix Hinz, Univ. Hildesheim: Die Kreuzzüge im Roman: von der Aufklärung bis heute

12:30h Dr. Peter Müller, Univ. Hildesheim: Die Kreuzzüge im US-amerikanischen und im europäischen Spielfilm

13:00h Mittagsessen

14:00h Prof. Dr. Taef el-Azhari, Univ. of Qatar: The Crusades in Arab Culture and Media. Shaping Future Generations

14:30h Prof. Dr. Andreas Körber, Univ. Hamburg: Kreuzzüge – ein ergiebiges Thema für interkulturelles Lernen?

15:00h Diskussion

15:30h Abschlussdiskussion

16:00h Ende der Tagung

Kontakt

Dr. Felix Hinz

IfG, Stiftung Universität Hildesheim, Marienburger Platz 22, 31141 Hildesheim
+49 (0) 5121 / 883-542
+49 (0) 5121 / 883 549

felix.hinz@uni-hildesheim.de

Zitation
Kreuzzüge des Mittelalters und der Neuzeit. Realhistorie - Geschichtskultur - Didaktik, 16.12.2011 – 17.12.2011 Hildesheim, in: H-Soz-Kult, 14.11.2011, <www.hsozkult.de/event/id/termine-17849>.