Geschichte der Wissenschaftsgeschichte

Ort
München
Veranstaltungsort
Carl Friedrich von Siemens Stiftung, Südliches Schloßrondell 23, 80638 München
Veranstalter
Kommission für Wissenschaftsgeschichte der Bayerischen Akademie der Wissenschaften; Organisation: Prof. Dr. Friedrich Wilhelm Graf (LMU München); Prof. Dr. Paul Ziche (Univ. Utrecht)
Datum
11.10.2012 - 12.10.2012
Bewerbungsschluss
20.09.2012
Von
Dr. Ellen Latzin

Das akademische Fachgebiet „Wissenschaftsgeschichte” bezieht seine Dynamik wesentlich aus dem Zusammenwirken verschiedener disziplinärer Felder: In der Wissenschaftsgeschichte interagieren die verschiedenen Fachwissenschaften, unterschiedliche Ansätze historischer Forschung sowie philosophische und wissenschaftstheoretische Reflexion. Daraus ergeben sich große Chancen, zugleich aber führt dies immer wieder zu Schwierigkeiten bei der eindeutigen institutionellen Festlegung des Faches.

Die Tagung setzt sich zum Ziel, in der Analyse der Geschichte der Wissenschaftsgeschichte aktiv beizutragen zu einer Standortbestimmung der Wissenschaftsgeschichte. Der weitgespannte Kontext, der sich fachspezifischer Eingrenzung immer wieder entzieht und die Wissenschaftsgeschichte damit zu einem sehr dynamischen Fachgebiet macht, führt dazu, dass mehrere grundlegende Fragen der Klärung harren: 1) Begriffsgeschichte, 2) Wissenschaftsgeschichte und
Fachdisziplinen, 3) Historische Projekte zur Wissenschaftsgeschichte, und 4) „Klassiker“ der Wissenschaftsgeschichte.

Programm

ab 9.30 Uhr Empfang, Kaffee/Tee

10.00 Uhr Begrüßung
Prof. Dr. Karl-Heinz Hoffmann, Präsident der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
Prof. Dr. Menso Folkerts, Vorsitzender der Kommission für Wissenschaftsgeschichte

10.30 Uhr Einführung: Formen von Wissenschaftsgeschichte: eine historische Typologie
Prof. Dr. Paul Ziche, Utrecht

11.15 Uhr Wissenschaftsgeschichtsschreibung und Technikgeschichtsschreibung. Erträge und Desiderata
ihrer Geschichte im Vergleich
PD Dr. Beate Ceranski, Stuttgart

12.00 Uhr Mittagspause

Schwerpunkt I: Wissenschaftsgeschichte
in der Universität

14.00 Uhr Spannungen in der Geschichte der Medizingeschichte
Prof. Dr. Heiner Fangerau, Ulm

14.45 Uhr Zur Geschichte der Wissenschaftsgeschichte des Rechts
Prof. Dr. Jan Schröder, Tübingen

15.30 Uhr Kaffeepause

16.00 Uhr Zur Geschichte der Wissenschaftsgeschichte der Theologie
Prof. Dr. Friedrich Wilhelm Graf, München

16.45 Uhr Wie hält es die Philosophiegeschichte im 19. Jahrhundert mit den Wissenschaften?
Prof. Dr. Gerald Hartung, Wuppertal

17.30 Uhr Pause

18.00 Uhr General history of science – Reflections on the history of the sciences and its current role
Prof. Dr. Wijnand Mijnhardt, Utrecht

ab 19.00 Uhr Gemeinsames Abendessen

Freitag, 12. Oktober 2012

Schwerpunkt II: Historische Modelle

10.00 Uhr History of science in Bayle’s „Dictionnaire“
Prof. Dr. Wiep van Bunge, Rotterdam

10.45 Uhr Historiography of physics around 1800
Prof. Dr. Marita Hübner, Stanford

11.30 Uhr Kaffeepause

Schwerpunkt III: Klassiker der
Wissenschaftsgeschichte

11.45 Uhr Mach und Duhem
Prof. Dr. Klaus Hentschel, Stuttgart

12.30 Uhr Mittagspause

14.30 Uhr Besiegte der Moderne? Zum Ort von Jakob Burckhardt und Max Weber in der Wissenschaftsgeschichte
Prof. Dr. Gangolf Hübinger, Frankfurt/Oder

15.15 Uhr „[D]er Keim für [...] die technische Organisation der Wissenschaft“ – Ostwalds Klassiker der exakten Wissenschaften
Thomas Hapke, Hamburg

16.00 Uhr Kaffeepause

16.30 Uhr A Darwinian history of the history of evolutionary biology
Prof. Nicolaas A. Rupke Ph.D., Lexington, VA

17.15 Uhr Schlussdiskussion

ab 18.30 Uhr Gemeinsames Abendessen

Schriftlich wird bei der Tagung vorliegen:
Dr. Johannes Wischmeyer, Mainz: „Geschichte der Wissenschaften in Deutschland“

Kontakt

Dr. Ellen Latzin

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Bayerische Akademie der Wissenschaften
089 23031-1141

latzin@badw.de

Zitation
Geschichte der Wissenschaftsgeschichte, 11.10.2012 – 12.10.2012 München, in: H-Soz-Kult, 24.07.2012, <www.hsozkult.de/event/id/termine-19708>.