Region – Europa – Nation? Kollektive Identitäten an Grenzen: Deutschland, die Niederlande und Belgien im 20. Jahrhundert

Ort
Aachen
Veranstalter
Arbeitskreis Deutsch-Niederländische Geschichte / Werkgroep Duits-Nederlandse Geschiedenis (ADNG /WDNG); Rüdiger Haude
Datum
21.09.2012 - 22.09.2012
Von
Rüdiger Haude

Auf dem vierten Workshop des Arbeitskreises Deutsch-Niederländische Geschichte (ADNG) werden NachwuchswissenschaftlerInnen aus den Niederlanden, Deutschland, Belgien und Österreich ihre aktuellen Forschungsprojekte vorstellen.

Der Arbeitskreis versteht sich als überinstitutionelle Schnittstelle für Historikerinnen und Historiker, die sich vorrangig mit der Geschichte der Niederlande und Deutschlands des langen 20. Jahrhunderts in vergleichender, transfer- sowie beziehungsgeschichtlicher Perspektive befassen. Damit sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der Peripherie und den Zentren der deutsch-niederländischen Forschung stärker miteinander vernetzt werden. Dies geschieht zum einen über eine Internet-Plattform (de.groups.yahoo.com/group/ADNG/) und zum anderen über regelmäßig stattfindende Workshops des Arbeitskreises an wechselnden Orten in den beteiligten Ländern.

Anmeldungen bitte bis zum 20. August 2012 an:
Ruediger.Haude@rwth-aachen.de

Programm

Freitag, 21. September 2012

14:00 Uhr
Begrüßung

14:15 – 15:45 Uhr
Panel 1: Identitätsvermittlungen in der „Hochkultur“
Vorsitzender: Rüdiger Haude (Aachen)

Britta Marzi (Berlin)
Theater in der Provinz – Theater im Grenzgebiet

Arvi Sepp (Antwerpen/Brüssel)
Topographie des ostbelgischen Grenzraumes: Kulturelles Gedächtnis und kollektive Identität in der zeitgenössischen deutschsprachigen Literatur in Belgien

15:45 – 16:15 Uhr
Kaffeepause

16:15 – 17:45 Uhr
Panel 2: Vergleich nationaler Identitätsstrategien in West- und in Ostmitteleuropa
Vorsitzender: Ad Knotter (Maastricht)

Machteld Venken (Wien)
Nationalisation Campaigns and Teachers’ Life Paths in Belgian-German (Eupen-St.Vith-Malmedy) and Polish-German Border Regions (1939-1956)

Florian Kontny (Wien)
Von der imperialen Peripherie zur nationalen Grenzstadt: Eupen und Znojmo/Znaim als lokale Verdichtungspunkte belgischer und tschechoslowakischer Nationalitätenpolitik der Zwischenkriegszeit

18:00 – 18:45 Uhr
Keynote
Thomas Müller (Aachen)
Aachen als Zentrum der „Westforschung“ in völkischen Diskursen

19:30 Uhr
Abendessen

Samstag, 22. September

9:00 – 9:30 Uhr
Vortrag
Dietmar Kottmann (Aachen)
Das Geschichtsnetzwerk der Euregio Maas-Rhein

9:30 – 11:00 Uhr
Panel 3: Europäische und globale Zusammenhänge
Vorsitzender: Krijn Thijs (Amsterdam)

Katharina Garvert-Huijnen (Amsterdam)
Partners in Europe? The German‐Dutch relations and European integration (1945‐1973)

Julia Kleinschmidt (Göttingen)
Gegenentwürfe zur „Festung Europa“. Humanitäres Engagement für eine liberale
Einwanderungspolitik in den Niederlanden und der Bundesrepublik Deutschland

11:20 – 12:50 Uhr
Panel 4: Region und Nation – deutsch-niederländische Fallstudien
Vorsitzender: Bernhard Liemann (Gent/Münster)

Daniel Broersma (Groningen)
Intra-nationale regionale profileringsdrang als katalysator voor het ontstaan van transnationale verwantschapsideologieën

Rüdiger Haude (Aachen)
Kollektive Identitäten im Selfkant unter niederländischer Auftragsverwaltung (1949-1963)

12:50 – 14:20 Uhr
Mittagspause
Lunch
Gelegenheit zur Stadtbesichtigung

14:20 – 15:50 Uhr
Panel 5: Identitätsbildungen im Zuge der deutschen Besatzung der Niederlande (1940-1945)
Vorsitzende: Christine Gundermann (Berlin)

Laura Fahnenbruck (Groningen)
Europäisierung und Partikularisierung in der Wehrmachtpropaganda als Leitfaden deutscher Soldaten in den besetzten Niederlanden

Krijn Thijs (Amsterdam)
„Sie müssen ein bisschen aufgemöbelt werden, die Holländer.“ Deutsche Feldpostbriefe aus den besetzten Niederlanden

15:45 – 16:10 Uhr
Kaffeepause

16:10 – 17:00 Uhr
Postersession
Vorstellung und Diskussion der eingereichten Poster

17:00 – 17:30 Uhr
ADNG-Plenum
Abschlussdiskussion und Planung künftiger Aktivitäten

Kontakt

Rüdiger Haude

Historisches Institut, RWTH Aachen

+49-241-80-26053

Ruediger.Haude@rwth-aachen.de

Zitation
Region – Europa – Nation? Kollektive Identitäten an Grenzen: Deutschland, die Niederlande und Belgien im 20. Jahrhundert, 21.09.2012 – 22.09.2012 Aachen, in: H-Soz-Kult, 31.07.2012, <www.hsozkult.de/event/id/termine-19741>.