belgica – terra incognita? Resultate und Perspektiven der historischen Belgienforschung im deutschsprachigen Raum. 1. Workshop des Arbeitskreises Historische Belgienforschung

Ort
Düsseldorf
Veranstaltungsort
Stiftung Gerhart-Hauptmann-Haus, Bismarckstraße 90, 401210 Düsseldorf
Veranstalter
Arbeitskreis Historische Belgienforschung
Datum
05.07.2013 - 06.07.2013
Von
Sebastian Bischoff

Der neu gegründete Arbeitskreis Historische Belgienforschung will bei seinem ersten Workshop eine Bestandsaufnahme des bisher Geleisteten vornehmen und Forscherinnen und Forscher, die sich im deutschsprachigen Raum oder in einem damit eng verbundenen Forschungszusammenhang historisch mit Belgien beschäftigen, die Gelegenheit zur Vorstellung ihrer Projekte geben. Der Workshop ist interdisziplinär ausgerichtet und lädt ausdrücklich nicht nur Historikerinnen und Historiker, sondern auch Vertreterinnen und Vertreter anderer (geistes- und sozial-)wissenschaftlicher Disziplinen, insbesondere aus der Germanistik, der Kunst- und Kulturwissenschaft, der Theologie oder der Politik- und Sozialwissenschaften, zur Teilnahme ein. Wir bitten um verbindliche Anmeldung unter christina.satzvey@hhu.de

Die Tagung wird durch großzügige Förderung der Hans-Böckler-Stiftung, der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, des Freundeskreises des Historischen Seminars der Universität Düsseldorf und der Gesellschaft von Freunden und Förderern der Universität Düsseldorf ermöglicht.

Programm

Freitag, 5. Juli 2013
14:00
Begrüßung durch Sebastian Bischoff (Berlin), Christoph Jahr (Düsseldorf) und Jens Thiel (Berlin)

14:15
Sektion 1: Belgien im Ersten Weltkrieg
Moderation: Jens Thiel (Berlin)
Christoph Roolf (Düsseldorf): Deutsche Besatzungspolitik in Belgien 1914-1918

Thomas L. Gertzen (Berlin): "Der verlorene Sohn"? Das Engagement des deutschen Ägyptologen F. W. Freiherr von Bissing im besetzten Belgien während des Ersten Weltkrieges

Sebastian Bischoff (Berlin): Belgien und Belgienbilder in der deutschen Kriegsöffentlichkeit 1914-1918

15:00 Diskussion

15:30 Pause

16:00
Sektion 2: Aspekte belgischer Geschichte nach 1945
Moderation: Sebastian Bischoff (Berlin)

Winfried Dolderer (Berlin): Abschied vom Nationalstaat. Die Jahrzehnte 1950 bis 1970 als Transformationsperiode in der belgischen Geschichte

Alexander Reinfeldt (Hamburg): Belgien und Europa. Zur Rolle belgischer außenpolitischer Akteure in der Europäischen Politischen Zusammenarbeit (EPZ), 1970-1981

Jenny Pleinen (Trier): Das Migrationsregime Belgiens seit 1945 aus kollektivbiografischer Perspektive

16:45 Diskussion

17:15 Pause

18:00 Abendessen

19.30 Abendvortrag
Moderation: Christoph Jahr (Düsseldorf)
Hubert Roland (Louvain-la-Neuve): Kulturtransfers, Identitätsbildung(en), Historiographie. Sieben Thesen zur verflochtenen Geschichte der deutsch-belgischen Beziehungen

Samstag, 6. Juli 2013
9:30
Sektion 3: Kulturgeschichtliche Aspekte (in) der belgischen Geschichte
Moderation: Jakob Müller (Berlin)

Dominik Scholz (Berlin): Mit Altstadt zur internationalen Metropole? Deutungskonflikte und politische Prozesse zur Stadtbildkonstruktion Brüssels (1952-1979) mit einem Vergleich zu Lyon

Harry Willekens (Hildesheim): Belgien als Pionier des Kindergartenwesens. Ein historisches Rätsel

Bart Quintelier (Menden): Die historische Entwicklung der belgischen Anwaltschaft von 1795 bis zur Gegenwart in vergleichender Perspektive

10:15 Diskussion

10:45 Pause

11:15
Sektion 4: Forschungsfragen und Forschungsperspektiven
Moderation: Christoph Roolf (Düsseldorf)

Peter M. Quadflieg (Aachen): Die „terra incognita“ des belgischen Föderalstaates. Stand der historischen Forschung über die Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens

Tatjana Mrowka (Köln): Projektvorstellung. Die Virtuelle Fachbibliothek Benelux

12:00 Diskussion

12:15 Mittagspause

14:00-16:00 Sitzung des Arbeitskreises Historische Belgienforschung

Kontakt

Christina Satzvey

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

christina.satzvey@hhu.de

Zitation
belgica – terra incognita? Resultate und Perspektiven der historischen Belgienforschung im deutschsprachigen Raum. 1. Workshop des Arbeitskreises Historische Belgienforschung, 05.07.2013 – 06.07.2013 Düsseldorf, in: H-Soz-Kult, 20.06.2013, <www.hsozkult.de/event/id/termine-22173>.
Redaktion
Veröffentlicht am
20.06.2013
Klassifikation
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Veranstaltung