Räume und Medien des Regierens

Ort
Bochum
Veranstaltungsort
Ruhr Universität Bochum
Veranstalter
Prof. Dr. Friedrich Balke / Prof. Dr. Maria Muhle
Datum
04.07.2013 - 05.07.2013
Von
Rupert Gaderer

Marshall McLuhan hat bereits in den 1960er Jahren die Erforschung des Zusammenhangs von Medium und Milieu bzw. „UMWELT“ als Auftrag an die Medienwissenschaften formuliert. Die Konferenz knüpft an diesen Auftrag an und entfaltet die Frage der medialen Regierbarmachung in ihren topologischen, machtökonomischen und logistischen sowie ästhetischen und szenographischen Dimensionen. Regieren besteht in der Disposition über Dinge, deren Anordnung zu einem Milieu geeignet ist, das Verhalten der Menschen hervorzubringen, zu beeinflussen und zu modulieren. Das Verständnis des Milieus als Raum struktureller Kopplungen zwischen Medien, spezifisch adressierten Sinnesvermögen und Körperorganen bildet so die Voraussetzung für einen Begriff des gouvernementalen Lebens, das sich sein eigenes Milieu schafft und sich als solches, d.h. in seiner milieu- oder umweltbildenden Tätigkeit, zugleich der Regierbarmachung öffnet.

Die Konferenz führt Beiträge zusammen, die erstens der Frage nach der Restrukturierung von Räumen und der Konstitution neuer Umwelten und Habitate durch die Einführung bestimmter Objekte und Medien nachgehen; zweitens die umweltexplorierenden Dimensionen bestimmter, insbesondere dokumentarischer Medien bzw. medialer Strategien mit ihren registrierenden und enthüllenden Funktionen thematisieren und drittens die Produktion von anti-funktionalen Umwelten (z.B. environments, Situationen) als Display oder Dispositiv in den Blick nehmen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.rub.de/medienraeume

Programm

Donnerstag, 4. Juli 2013
13h00 Begrüßung Friedrich Balke/Maria Muhle

13h30 Topologien: The Lay of the Land
Moderation: Friedrich Balke (Bochum)
Respondenz: Erich Hörl (Bochum)

Stephan Günzel (Berlin): Topologie des Spiels: Regeln, Dinge, Milieu
Jörg Dünne (Erfurt): Weltherrschaft als Strategiespiel.
Räume des Regierens in Roberto Bolaños El Tercer Reich
Christoph Eggersglüß (Weimar): „Agents of Subtopia“ – Stell(en)vertreter an Englands Straßenrändern um 1955

17h30 Kaffeepause

18h00 Keynote Lecture
Eyal Weizman (London): Forensic Architecture
Moderation: Maria Muhle (Stuttgart)

19h30 Abendessen

Freitag, 5. Juli 2013
9h00 Epistemologien: Dokumentieren als Regieren
Moderation: Astrid Deuber-Mankowsky
Respondenz: Antonia von Schöning (Basel)

Markus Stauff (Amsterdam): ‚The Level Playing Field‘: Regierungstechnologien im Mediensport
Gabriele Schabacher (Siegen): Regime der Geschwindigkeit. Paul Virilios Verkehrstheorie
Jasmin Meerhoff (Weimar): Die Fleischbeschau. Stall – Schlachthof – Labor
Monika Dommann (Zürich): Was steuert die Selbststeuerung? Eine Spurensuche der Logistik

13h00 Mittagspause

14h00 Szenographien: Dispositive und Displays
Moderation: Maria Muhle (Stuttgart)
Respondenz: Céline Kaiser (Bochum)

Dorothea von Hantelmann (Berlin): Denken der Ankunft: Zur Ontologie von Pierre Huyghes „Untilled“
Martina Leeker (Lüneburg): Theatre and Engineering 1966. „Art & Technology“ im Dienste des Neoliberalismus
Iris Därmann (Berlin): Sterben machen/Leben lassen. Parforcejagd und Ménagerie

Zitation
Räume und Medien des Regierens, 04.07.2013 – 05.07.2013 Bochum, in: H-Soz-Kult, 19.06.2013, <www.hsozkult.de/event/id/termine-22236>.
Redaktion
Veröffentlicht am
19.06.2013
Beiträger
Klassifikation
Region
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Veranstaltung