Ort
Zürich
Veranstaltungsort
Cabaret Voltaire, Spiegelgasse 1, CH-8001 Zürich
Veranstalter
Zentrum "Geschichte des Wissens". Ein gemeinsames Kompetenzzentrum der ETH und Universität Zürich
Datum
25.09.2013 - 19.12.2013
Von
Dr. Kijan Espahangizi

Es ist paradox: Wissen gilt als Produktivkraft der Zukunft − und gleichzeitig als Etikette alteuropäischer Bildungsüberheblichkeit. Dieser widersprüchlichen Problemlage möchten wir analytisch mit dem Begriff der »Wissensarbeit« begegnen und sie historisch und systematisch reflektieren. Dabei soll der Begriff Wissensarbeit anzeigen, dass die Trennung von Wissen und Arbeit nur noch um den Preis falscher Eindeutigkeiten zu haben ist. Wie hat sich Arbeit, auch in der Wissenschaft, durch neue Anforderungen an Wissen verändert? Was geht verloren, was wird gewonnen, wenn Forschung zur Wissensarbeit, ja zur »Wissensproduktion« wird?

ein längerer Problemaufriss findet sich auf:
http://www.zgw.uzh.ch
http://www.zgw.ethz.ch

Programm

25. September 2013
Kathrin Passig (freie Publizistin, Berlin): Wir nennen es Arbeitsplatz: Eine kurze Geschichte der Co-Working Spaces
Moderation: Michael Hagner

9. Oktober 2013
Prof. Dr. Lutz Raphael (Universität Trier, Geschichte): Jobs in der Wissensgesellschaft: Industrielle Arbeiterqualifikation in Westeuropa »nach dem Boom«
Moderation: Jakob Tanner

23. Oktober 2013
Prof. Dr. Manfred Füllsack (Universität Graz, Systemwissenschaften): Arbeit braucht Wissen, aber braucht das Wissen die Arbeit?
Moderation: Svenja Goltermann

6. November 2013
Prof. Dr. Caspar Hirschi (Universität St. Gallen, Geschichte): Dreyfus, Zola und die Graphologen: Wissensarbeit vs. Gewissensarbeit?
Moderation: Monika Dommann

20. November 2013
Prof. Dr. Nicole Mayer-Ahuja (Universität Hamburg, Soziologie): Transnationale Wissensarbeit? Deutschindische Softwareprogrammierung und die Grenzen eines analytischen Konzepts
Moderation: Harald Fischer-Tiné

4. Dezember 2013
Prof. Dr. Anja Lemke (Universität zu Köln, Literaturwissenschaft): Art Works: Künstlerische Tätigkeit als Paradigma postindustrieller Wissensarbeit?
Moderation: Christine Weder

11. Dezember 2013
Den Markt internalisieren: Subjektivierung von Arbeit seit 1970
(Siehe separates Programm)
Workshop mit Dr. Brigitta Bernet, ETH Zürich & weiteren Gästen
anschliessend: Filmscreening mit Carmen Losmann, Berlin,
zum Film Work Hard Play Hard
sowie Diskussion mit der Filmemacherin.

18. Dezember 2013
Prof. Dr. Lutz Wingert (ZGW & ETH Zürich, Philosophie): Arbeit und Wissen
Moderation: Michael Hampe

Kontakt

Zentrum "Geschichte des Wissens", ETH & Universität Zürich
Rämistrasse 64, 8001 Zürich, Schweiz

Zitation
Wissensarbeit, 25.09.2013 – 19.12.2013 Zürich, in: H-Soz-Kult, 27.08.2013, <www.hsozkult.de/event/id/termine-22610>.
Redaktion
Veröffentlicht am
27.08.2013
Klassifikation
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Veranstaltung