17. Kartographiehistorisches Colloquium

Ort
Eichstätt
Veranstalter
Kommission „Geschichte der Kartographie“ der Deutschen Gesellschaft für Kartographie; D-A-CH-Arbeitsgruppe für Kartographiegeschichte; Lehrstuhl für Alte Geschichte an der Katholischen Universität Eichstätt Ingolstadt
Datum
09.10.2014 - 11.10.2014
Bewerbungsschluss
05.05.2014
Von
Markus Heinz

Nach Hamburg, München und Marbach am Neckar findet 2014 das Kartographiehistorische Colloquium in Eichstätt statt.

Anlass für diese Ortswahl sind die in den letzten Jahren relevanten Forschungen auf dem Gebiet der Raumwahrnehmung und Kartographie der Antike, die nicht zuletzt am Lehrstuhl von Prof. Dr. Rathmann durchgeführt werden.

Kommission Geschichte der Kartographie und D-A-CH-Arbeitsgruppe

Die Kommission Geschichte der Kartographie soll allen eine Plattform bieten, die zur Kartographiegeschichte, über alte Karten oder auch Randbereiche dieses Faches forschen. Die Kommission sieht ihre Tradition in der seit weit über 100 Jahren stets interdisziplinär gepflegten Geschichte der Kartographie. Sie ist offen für jeden wissenschaftlichen Forschungsansatz.

In diesem Bestreben agiert sie gemeinsam mit Schwesterorganisationen in der Schweiz und Österreich. Die D-A-CH-Arbeitsgruppe für Kartographiegeschichte versucht die Forschungslandschaft im deutschen Sprachraum zu erfassen.

Ihr Ziel verfolgt die Kommission primär durch die Ausrichtung der Kartographiehistorischen Colloquien, die sich als Präsentationsforum, als Umschlagplatz für gute Kontakte und Wissen etabliert haben. Sie finden alle zwei Jahre in einem anderen traditionellen Zentrum der Kartographie statt. Die Konferenzsprache ist Deutsch, doch nehmen immer auch zahlreiche Kollegen aus nicht deutschsprachigen Ländern teil.

Die Publikation der Tagungsbände konnte in den letzten Jahren aus Kapazitätsgründen nicht mit der Folge der Tagungen Schritt halten.

Programm

Vorläufiges Programm

Mittwoch, 8. Oktober 2014
- Stadtführung
- Sammlungsbesichtigungen
- Zwangloses Treffen

Donnerstag, 9. Oktober 2014
- Eröffnung des Colloquiums
- Vorträge und Berichte mit Diskussionen
- Postermarkt

Freitag, 10. Oktober 2014
- Vorträge und Berichte mit Diskussionen
- Führungen

Samstag, 11. Oktober 2014
- Vorträge und Berichte mit Diskussionen
- Abschluss des Colloquiums
- Führungen zu Sammlungen in Eichstätt oder Ingolstadt

Weitere Einzelheiten zum Ablauf sowie das endgültige Programm des 17. Kartographiehistorischen Colloquiums Marbach erhalten Sie im Sommer 2014.

Kontakt

Markus HEINZ

Staatsbibliothek zu Berlin - PK, Kartenabteilung
++49-30-266-435500
++49-30-266-335401

kartographiegschichte@sbb.spk-berlin.de

Zitation
17. Kartographiehistorisches Colloquium, 09.10.2014 – 11.10.2014 Eichstätt, in: H-Soz-Kult, 10.03.2014, <www.hsozkult.de/event/id/termine-24349>.