50 Jahre deutsch-israelische Beziehungen: Kultur - Wissenschaft - Recht

Ort
München
Veranstaltungsort
Center for Advanced Studies, Seestraße 13, 80802 München
Veranstalter
Zentrum für Israel-Studien der Ludwig-Maximilians-Universität München, Lehrstuhl für Jüdische Geschichte und Kultur der Ludwig-Maximilians-Universität München, Lehrstuhl für Wissenschaftsgeschichte der Ludwig-Maximilians-Universität München, Center for Advanced Studies der Ludwig-Maximilians-Universität München
Datum
28.05.2015 - 29.05.2015
Bewerbungsschluss
21.05.2015
Von
Philipp Lenhard

Internationaler Workshop unter Leitung von Prof. Dr. Michael Brenner (LMU/American University Washington) und Prof. Dr. Kärin Nickelsen (LMU)

Anlässlich des 50. Jahrestags der offiziellen Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und dem Staat Israel widmet sich der Workshop der Geschichte des deutsch-israelischen Verhältnisses aus einer besonderen Perspektive: In den Blick rückt die wechselseitige Beeinflussung auf kulturellem und wissenschaftlichem Gebiet. Beleuchtet werden also nicht die in politischen Verträgen verhandelten Beziehungen, sondern die vielfältigen Transferprozesse in den Bereichen Literatur, Kunst und Film, aber auch Medizin, Psychoanalyse, Philosophie, Chemie und Rechtswissenschaften.

Programm


Donnerstag, 28. Mai 2015, 18.30 Uhr
Podiumsdiskussion
50 YEARS GERMAN-ISRAELI RELATIONS: A RE-EVALUATION OF CULTURAL AND RESEARCH CO-OPERATION

Prof. Dr. Shlomo Ben-Ami
(Außenminister a. D., Allianz-Gastprofessor für Israel Studien an der LMU und Vizepräsident des Toledo International Center for Peace)

Dr. Wilhelm Krull
(Generalsekretär der VolkswagenStiftung)

Prof. Dr. Fania Oz-Salzberger
(Professorin für Geschichte an der Universität Haifa und Autorin von „Israelis in Berlin“ (2. Aufl. Suhrkamp 2014))

Dr. Gehrard Wahlers
(Stellvertretender Generalsekretär der Konrad-Adenauer-Stiftung)

Moderation: Prof. Dr. Michael Brenner

Im Anschluss an die Podiumsdiskussion findet ein kleiner Empfang statt.

Freitag, 29. Mai 2015, 9:30–17 Uhr
Workshop
DEUTSCH-ISRAELISCHE KULTUR- UND WISSENSCHAFTSBEZIEHUNGEN AUS HISTORISCHER PERSPEKTIVE

9:30–10:45 Uhr, Panel I

"Germany and Israel: Legal and Juridical Encounters"
Prof. Dr. Eli Salzberger
(Professor für Rechtswissenschaften an der Universität Haifa)

"Aspects of Human Dignity"
Prof. Dr. Moris Lehner
(Professor em. für Öffentliches Recht an der LMU München)

Moderation: Prof. Dr. Michael Brenner

10:45 Uhr, Kaffeepause

11:00–13:00 Uhr, Panel II

"Reeducation und Reconstruction. Max Horkheimer und die deutsch-israelische Freundschaft, 1949–1962"
Dr. Philipp Lenhard
(Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Jüdische Geschichte und Kultur der LMU München)

"Die Anfänge der deutsch-israelischen Zusammenarbeit in den Geisteswissenschaften"
Dr. Irene Aue-Ben-David
(Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Franz Rosenzweig Minerva Forschungszentrum in Jerusalem)

"Zwischen Anziehung und Ablehnung. Günter Grass und die Anfänge der deutschen Kulturarbeit in Israel, 1967–1971"
Julie Grimmeisen, M.A.
(Doktorandin an der LMU München)

Moderation: Dana von Suffrin, M.A.

13:00–14:00 Uhr, Mittagessen

14:00–16:00 Uhr, Panel III

"Der Beginn deutsch-israelischer Zusammenarbeit in den Naturwissenschaften – Motive, wissenschaftliche Erfolge und Hintergedanken"
Prof. Dr. Ute Deichmann
(Außerplanmäßige Professorin am Institute for Genetics der Universität zu Köln und Direktorin des Jacques Loeb Center for the History and Philosophy of the Life Sciences an der Ben-Gurion-Universität in Beer Sheva)

"Berlin Sensibilities, Jerusalem Realities: German-Speaking Psychoanalysts in Jewish Palestine/Israel"
Dr. Eran J. Rolnik
(Psychiater, Psychoanalytiker und Historiker an der Universität Tel Aviv und am Max Eitingon Institute for Psychoanalysis in Jerusalem)

Moderation: Prof. Dr. Kärin Nickelsen

16:00 Uhr, Kaffeepause

16:30–17 Uhr, Abschlussdiskussion
Moderation: Prof. Dr. Michael Brenner, Prof. Dr. Kärin Nickelsen

Die Tagung findet in den Räumlichkeiten des Center for Advanced Studies der LMU in der Seestraße 13 statt. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich via E-Mail: juedische.geschichte@lrz.uni-muenchen.de oder Telefon: 089 2180-5570.

Kontakt

Prof. Dr. Michael Brenner

Ludwig-Maximilians-Universität München
Abteilung für Jüdische Geschichte und Kultur
089-2180 5570
089-2180 5666
juedische.geschichte@lrz.uni-muenchen.de

Zitation
50 Jahre deutsch-israelische Beziehungen: Kultur - Wissenschaft - Recht, 28.05.2015 – 29.05.2015 München, in: H-Soz-Kult, 27.04.2015, <www.hsozkult.de/event/id/termine-27798>.