Die Sakralisierung der Landschaft. Inbesitznahme, Gestaltung und Verwendung im Zeichen der Gegenreformation in Mitteleuropa

Ort
Seitenstetten
Veranstaltungsort
Stift Seitenstetten
Veranstalter
Diözesanarchiv St. Pölten; Verein Basilika Sonntagberg
Datum
11.10.2017 - 13.10.2017
Bewerbungsschluss
31.03.2017
Von
Diözesanarchiv St. Pölten

Im Zeitalter der Gegenreformation erfuhr das Landschaftsbild Mitteleuropas maßgebliche Veränderungen durch Errichtung zahlreicher Sakralbauten, seien es Kirchen, Kapellen, Bildstöcke, Kalvarienberge und vieles mehr. Eines der herausragendsten Beispiele dafür ist die Basilika am Sonntagberg, die zwischen 1706 und 1732 erbaut wurde. Sie steht nicht für sich allein, sondern ist Teil einer Entwicklung, die bereits Mitte des 16. Jahrhunderts eingesetzt hatte und im 18. Jahrhundert ihren Höhepunkt fand.
Ziel der Tagung ist es, diese Vorgänge exemplarisch zu untersuchen, um den historischen Kontext zu der Wallfahrt und der Erbauung der Kirche auf dem Sonntagberg im 17. und 18. Jahrhundert herzustellen. Besonderer Wert wird dabei auf die grenzüberschreitende mitteleuropäische Perspektive gelegt, um die internationale Dimension des Phänomens „Sakralisierung der Landschaft“ zu betonen. Damit ist jedoch nicht nur die bauliche Komponente gemeint, sondern auch der Aspekt der Verwendung der Landschaft im Dienste religiöser Kulthandlungen wie Wallfahrten oder Prozessionen.

Im Besonderen sollen folgende Themen zur Sprache kommen:
- Veränderung von Landschaft durch Baulichkeiten
- Landschaft als „Bühne“: Baulichkeiten, Feste und Kulthandlungen
- Die Verehrung der heiligsten Dreifaltigkeit
- Der Sonntagberg im 17./18. Jhdt.
- Bruderschaften
- Soziale und wirtschaftliche Auswirkungen: welche Folgen hat die Gründung eines Wallfahrtsortes für die Umgebung?
- Kleindenkmäler als Wegmarken persönlicher Frömmigkeit und Repräsentation
- etc.
- weitere Themenanregungen sind willkommen!

Interessierte Referentinnen und Referenten sind eingeladen, bis 31. März 2017 ein kurzes Exposé ihres geplanten Vortrags (max. 2000 Zeichen, Dauer der Vorträge: ca. 20 min) an h.bachhofer@kirche.at zu senden.

Kontakt

Heidemarie Bachhofer
Diözesanarchiv St. Pölten
h.bachhofer@kirche.at

Zitation
Die Sakralisierung der Landschaft. Inbesitznahme, Gestaltung und Verwendung im Zeichen der Gegenreformation in Mitteleuropa, 11.10.2017 – 13.10.2017 Seitenstetten, in: H-Soz-Kult, 16.02.2017, <www.hsozkult.de/event/id/termine-33277>.