Museum 2061 – Die Zukunft des Museum beginnt jetzt

Ort
Linz
Veranstalter
Museumsbund Österreich
Datum
27.04.2017 - 28.04.2017
Von
Museumsbund Österreich

Der Museumsbund Österreich bietet mit „Museum 2061 –
Die Zukunft des Museum beginnt jetzt“ eine Netzwerkveranstaltung für die jüngere Generation der Museumsmitarbeiter/innen an.
Wir wollen die Kritikfähigkeit weiter schärfen, zu Diskussionen und Experimenten anregen und Raum zum Netzwerken geben – im Zentrum steht die Frage, wie das Museum der Zukunft gestaltet werden kann und soll.

Dazu haben wir kritische Beobachter der Institution Museum geladen: Christiane Lange, Stuttgart, hat 2015/16 Diskussion angefacht, in dem sie konstatierte, dass es zu viele Museen gibt, die um zu wenig Mittel und Besucher in Konkurrenz treten. Walter Grasskamp, Münschen sieht das Kunstmuseum in selbstverschuldeter Gefährdung: kostenintensive Sammlungen, zu große Ausstellungsflächen, zu viele Sonderschauen.
Wolfgang Ullrich, Leipzig/München, schließlich sorgte mit der Warnung vor der Banalisierung der Vermittlung ebenfalls 2015/16 für Gesprächsstoff.
Beim Speed Curating möchten wir die Teilnehmer/innen ins Gespräch und ins Experimentieren bringen. Bevor wir gemeinsam die Fragestellungen für 2018 finden, überlegen wir mit Stephan Bartholmei, Coding DaVinci (codingdavinci.de), was denn mit all den offen gelegten Daten aus den Museen passieren könnte, die die Digitale Strategie der EU einfordert? Wer nutzt sie und wem nutzen sie?

Programm

27. April 2017

11:00–11:30
Get-Together

KRITISCHE BETRACHTUNG

11:30–14:00
Input

Walter Grasskamp, Kunstkritiker, eh. Professor für Kunstgeschichte an der Akademie der Bildenden Künste, München
Christiane Lange, Direktorin, Staatsgalerie Stuttgart
Wolfgang Ullrich, Autor, Kulturwissenschafter, Berater, Leipzig/München

anschließend Diskussion erweitert um
Gottfried Fliedl, Museologe, Graz, sowie
Beatrice Jaschke und Martina Griesser-Stermscheg, schnittpunkt. ausstellungstheorie & praxis, Wien

14:00–15:00 Mittagspause

BETEILIGUNG

15:00–18:00
Speed Curating – Kein Objekt bleibt zurück
... mit Objekten aus den Museen der Teilnehmer/innen oder einem anderen Museum, das jedenfalls im Museum der Zukunft nicht fehlen darf.

18:00
Ausstellungseröffnung mit Sektempfang

28. April 2017

PERSPEKTIVE

10:00–12:00
Museum 4.0: Da Vinci – Kooperativ in die digitale Zeit
Stephan Bartholmei, Open Knowledge Foundation Deutschland, Berlin

Im Anschluss Diskussion erweitert um
Christopher Lindinger, Director Research & Innovation, Ars Electronica Future Lab, Linz

12:00–12:30
Pause

FRAGEN FINDEN …

12:30–14:30
… für Museum 2061.3

14:30
Abschluss und Ausblick

Leitungsteam
Matthias Beitl, Direktor, Volkskundemuseum Wien und
Beatrice Jaschke und Martina Griesser-Stermscheg, schnittpunkt. ausstellungstheorie & praxis, Wien

sowie
Barbara Margarethe Eggert, Department für Kunst- und Kulturwissenschaft, Donau-Universität Krems
Peter Fritz, MAMUZ Museumszentrum, Mistelbach
Nadja al Masri, Salzburg Museum
Fatih Özçelik, vorarlberg museum, Bregenz

Die Veranstaltung richtet sich explizit an den Museumsnachwuchs.
Über den ganzen Zeitraum wird das (erweiterte) Leitungsteam proaktiv an der Veranstaltung teilnehmen.
Die Veranstaltung ist kostenlos, lediglich Anreise- und Aufenthaltskosten sind zu entrichten. Die Teilnehmer/innenanzahl ist aus Qualitätsgründen auf 80 Personen beschränkt. Für das leibliche Wohl ist gesorgt!
Anmeldungen bis 31. März unter https://netzwerken2017.typeform.com/to/kJ5HvC

Wir danken …
… unserem Fördergeber: Bundeskanzleramt: Kunst und Kultzr
… unserem Sponsor: ARTEX Museum Service
… unserem Gastgeber: LENTOS Kunstmuseum Linz
… sowie unseren Mitstreiterinnen und Mitstreitern: schnittpunkt. Ausstellungstheorie und -praxis, Volkskundemuseum Wien sowie Kunsthistorisches Museum Wien und MAK Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst

Kontakt

Sabine Fauland

Mariahilferstraße 2

06766353248

info@museumsbund.at

Zitation
Museum 2061 – Die Zukunft des Museum beginnt jetzt, 27.04.2017 – 28.04.2017 Linz, in: H-Soz-Kult, 20.03.2017, <www.hsozkult.de/event/id/termine-33605>.
Redaktion
Veröffentlicht am
20.03.2017
Beiträger
Klassifikation
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Veranstaltung