Familie und Verwandtschaft. Historische und aktuelle Zugänge

Ort
Münster
Veranstaltungsort
Institut für vergleichende Städtegeschichte, Königsstr. 46, Seminarraum
Veranstalter
Michael Hecht / Isabel Heinemann / Claudia Roesch, Historisches Seminar; Michael Geuenich / Christian Kintner / Elisabeth Timm, Seminar für Volkskunde/Europäische Ethnologie, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Datum
04.05.2017 - 20.07.2017
Von
Michael Hecht

Das Forschungskolloquium bringt verschiedene Fächer, die zu den Themen "Familie und Verwandtschaft" arbeiten, im interdisziplinären Austausch zusammen. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.

Die Vorträge finden donnerstags 18-20 Uhr c.t. statt.

Programm

4. Mai 2017
Prof. Dr. Sabine Toppe (Alice Salomon Hochschule Berlin, Geschichte der Sozialen Arbeit):
Auflösung und Fortbestand der Institution Familie: Familienbilder in den Familienforschungen der Deutschen Akademie für soziale und pädagogische Frauenarbeit (1925-1933)

1. Juni 2017
Mag. Roman Birke (Universität Wien, Institut für Zeitgeschichte):
Zwischen Freiheit und gesellschaftlicher Verantwortung: Der Überbevölkerungsdiskurs und das Menschenrecht auf Familienplanung in den Vereinten Nationen, 1968-1974

13. Juli 2017
Niklas Regenbrecht, M.A. (Volkskundliche Kommission für Westfalen des LWL):
„Gegründet 1920“. Die Westfälische Gesellschaft für Genealogie und Familienforschung im 20. Jahrhundert

20. Juli 2017
PD Dr. Marc von der Höh (Universität Rostock, Mittelalterliche Geschichte):
Hausbesitz und Verwandtschaftsstrukturen im Kölner Mittelalter

Kontakt

Michael Hecht

Historisches Seminar
Domplatz 20-22, 48143 Münster

michael.hecht@uni-muenster.de

Zitation
Familie und Verwandtschaft. Historische und aktuelle Zugänge, 04.05.2017 – 20.07.2017 Münster, in: H-Soz-Kult, 21.04.2017, <www.hsozkult.de/event/id/termine-33888>.