Kolloquium des Arbeitsbereichs Osteuropäische Geschichte: Aktuelle Fragen der Osteuropaforschung - Sommersemester 2017

Ort
Mainz
Veranstaltungsort
Mainz
Veranstalter
Arbeitsbereich Osteuropäische Geschichte im Historischen Seminar der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Datum
25.04.2017 - 11.07.2017
Von
Hans-Christian Maner

Im Kolloquium werden Themen und Arbeiten aus laufenden Forschungen oder Vorträge zu aktuellen Forschungsdebatten. Interessierte (Studierende und Nicht-Studierende) sind herzlich eingeladen. Das Kolloquium findet, wenn nicht anders angegeben, dienstags von 18.15 bis 19.45 Uhr im Hörsaal P 208 (Philosophicum, Jakob-Welder-Weg 18) statt.

Programm

25.4. Tatjana Trautmann, M.A. (Kiel): Stille Beobachter oder heimliche Akteure? Ausländische Diplomaten am Hofe des russischen Kaisers Peter III. (1762)

2.5. Dr. Alexander Kaplunovsky (Mainz): Die (un)sowjetischen Lebenswelten oder Leben mit und neben dem Spätsozialismus

9.5. Dr. Eckehard Pistrick (Halle/Saale): Elektrifizierung / Radiofizierung – Audiovisuelle Modernisierungsrhetorik in Enver Hoxha‘s Albanien (gemeinsam mit SOG)

16.5. Dr. Alexey Tikhomirov (Frankfurt/Main): Der Staat als Familie: reale, geistige und fiktive Verwandtschaft in den Briefen der Bevölkerung an die sowjetischen Partei- und Staatsführer

23.5. Geschichten und Mythen aus den albanischen Bergen. Im Gespräch mit Anila Wilms (Berlin) (gemeinsam mit LpB und SOG; Am Kronberger Hof 6, 55116 Mainz)

30.5. Elizaveta Berezina, M.A. (Moskau): Shaping the National Imagination: The Search for 'Sovietness' in Russian Crafts and Folk Arts (1920s-1950s)

6.6. Dr. Christina Hadjiafxenti (Mainz): Das Byzanz-Bild von Anastasios Diomedes Kyriakos: Protestantische Ideen in griechischen Schulbüchern?

13.6. Sophia Guthier (Mainz): Wahrnehmungen der Russlanddeutschen im Rhein-Main Gebiet (1990-2015) am Beispiel der „Mainzer Rhein-Zeitung“ und der „Mainzer Allgemeinen Zeitung“

20.6. „Welches Europa?“ – Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Jürgen Elvert (Köln), Prof. Dr. Heinz-Jürgen Axt (Duisburg) und Prof. Dr. Jerzy Kochanowski (Warschau)
(gemeinsam mit LpB, DGO, DGG und SOG; Am Kronberger Hof 6, 55116 Mainz)

27.6. Dr. Svetlana Suveica (Regensburg): Loyalties in East European Borderlands: Bessarabian public servants during World War Two (1939-1945) (gemeinsam mit SOG)

4.7. Dr. Svetlana Bogojavlenska (Mainz): Metropolit Filaret Drozdov (1782-1867) und Szenarien der Macht in Russland 1812-1855

11.7. Kathleen Tetsch, M.Ed. (Mainz): Eine geschichtsdidaktische Analyse zum Umgang mit der Shoah anhand literarischer Beispiele in Deutschland, Frankreich und Polen

Kontakt

Prof. Dr. Jan Kusber / Prof. Dr. Hans-Christian Maner
Historisches Seminar, AB Osteuropäische Geschichte
Jakob-Welder-Weg 18
55128 Mainz

Zitation
Kolloquium des Arbeitsbereichs Osteuropäische Geschichte: Aktuelle Fragen der Osteuropaforschung - Sommersemester 2017, 25.04.2017 – 11.07.2017 Mainz, in: H-Soz-Kult, 21.04.2017, <www.hsozkult.de/event/id/termine-33893>.
Redaktion
Veröffentlicht am
21.04.2017
Klassifikation
Region
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Veranstaltung