Österreichischer Zeitgeschichtetag 2018: "Geschichte wird gemacht"

Ort
Wien
Veranstaltungsort
Wien
Veranstalter
Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien
Datum
01.08.2017 - 15.09.2017
Bewerbungsschluss
15.09.2017
Von
Linda Erker

Das Format „Österreichischer Zeitgeschichtetag“ (ZGT) hat sich seit 1993 zu einem renommierten Forum für die inhaltlichen Debatten von Zeithistoriker_innen aus dem In- und Ausland entwickelt und ist gleichzeitig eine wichtige Vernetzungs- und Kommunikationsplattform für das Fach.

Zum 25-jährigen Jubiläum wird der „ZGT18“ zwischen dem 05. und 07. April 2018 vom Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien ausgerichtet und stellt sich unter dem Titel „Geschichte wird gemacht“ insbesondere den gesellschaftlichen Veränderungen der unmittelbaren Gegenwart.

Einreichungen können zwischen 01. August 2017 und 15. September 2017 auf folgender Website erfolgen: https://zgt18.univie.ac.at

Kontakt und weitere Informationen zu Bewerbung, Zulassung und Stipendien:
https://zgt18.univie.ac.at
zgt18@univie.ac.at

Programm

Dass neues zeithistorisches Orientierungswissen gefragt ist, belegt die Demoskopie: Bei einer im Jahr 2017 in Österreich durchgeführten Meinungsumfrage gaben rund 40 Prozent der Befragten an, sie hätten das Gefühl, alles sei „in Unordnung“ geraten. Vor diesem Hintergrund wird an die Zeitgeschichte der Anspruch gestellt, aktuelle Ereignisse zu kontextualisieren. Darüber hinaus steht die Zeitgeschichtsforschung vor der Herausforderung, auch jene Fragestellungen nicht aus dem Blick zu verlieren, die gerade nicht im Fokus gesellschaftlicher Aufmerksamkeit stehen. Der „ZGT18“ lädt deshalb zu Einreichungen ein, die Antworten auf diese veränderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen geben. Gleichzeitig versteht sich der „ZGT18“ als Plattform, auf der innovative und methodisch neuartige Projekte vorgestellt werden können, die bestehendes zeithistorisches Wissen um neue Aspekte erweitern.

Der „ZGT18“ ist entlang der folgenden fünf Schwerpunkte strukturiert:

Schwerpunkt 1: Zeitgeschichte als Gegenwartsgeschichte
Schwerpunkt 2: Zeitgeschichte, Methode und Theorie
Schwerpunkt 3: Zeitgeschichte und ihre gesellschaftliche Relevanz
Schwerpunkt 4: Inter- und transnationale Zeitgeschichte
Schwerpunkt 5: Open Space

Kontakt

Linda Erker
Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien
Spitalgasse 2, Hof 1
1090 Wien
Österreich
zgt18@univie.ac.at
facebook.com/zgt18

Zitation
Österreichischer Zeitgeschichtetag 2018: "Geschichte wird gemacht", 01.08.2017 – 15.09.2017 Wien, in: H-Soz-Kult, 19.06.2017, <www.hsozkult.de/event/id/termine-34450>.
Redaktion
Veröffentlicht am
19.06.2017
Beiträger