1917 - Epochenjahr der Weltgeschichte?

Ort
Tutzing
Veranstaltungsort
Akademie für Politische Bildung
Veranstalter
Akademie für Politische Bildung, Tutzing Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte, Universität Passau
Datum
27.09.2017 - 29.09.2017
Bewerbungsschluss
15.09.2017
Von
Sebastian Haas

Sie sind herzlich eingeladen zur Teilnahme an unserer historischen Fachtagung "1917 - Epochenjahr der Weltgeschichte?" in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte der Universität Passau. Die Veranstaltung findet statt von Mittwoch bis Freitag, 27. bis 29. September 2017.

Mit dem Abstand eines Jahrhunderts widmen wir uns dem Jahr, das als Eintrittstor in die Zeitgeschichte gelten kann; schließlich gelten die russische Revolution und der Eintritt der USA in den Ersten Weltkrieg als entscheidende Zäsuren der Weltgeschichte. Wir nehmen die genannten Ereignisse ebenso in den Blick - ausgehend bereits von zeitgenössischen Einschätzungen - wie Umwälzungen in Diplomatie und Alltagsleben, militärische und technische Innovationen sowie die Folgen der Kriegsereignisse für das Verständnis von einem adäquaten Frieden und von der „richtigen“ Form des Zusammenlebens der Völker.

Seien Sie dabei, wenn wir so der Leitfrage der Tagung auf den Grund gehen!

Programm

Mi., 27.9.,
ab 14 Uhr Anreise und Kaffee im Foyer
15.30 Uhr Begrüßung und Einführung

Sektion I: Die Ereignisse, ihre Deutungen und Wahrnehmungen durch die Zeitgenossen
Leitung: Prof. Dr. Hans-Christof Kraus, Passau

15.45 Uhr Dr. Peter März, München: Die militärischen und politischen Ereignisse des Jahres 1917
16.45 Uhr Pause
17 Uhr PD Dr. Marc von Knorring, Passau: „1917“ als große Zäsur? „Weltgeschichte“ in der Zwischenkriegszeit und ihre Perspektiven
17.45 Uhr Prof. Dr. Peter Hoeres, Würzburg: Philosophische Antworten auf das Jahr 1917

Do., 28.9.,
8.15 Uhr Frühstück

Sektion II: Kriegseintritt der USA und Russische Revolution
Leitung: Prof. Dr. Sönke Neitzel, Potsdam

9 Uhr Prof. Dr. Klaus Schwabe, Aachen: Der amerikanische Kriegseintritt und seine Bedeutung für die weltpolitische Stellung der USA
9.45 Uhr Prof. Dr. Dominik Geppert, Bonn: Großbritannien und der Kriegseintritt der USA
10.30 Uhr Pause
11.00 Uhr Prof. Dr. Jörg Baberowski, Berlin: Die russische Revolution und ihre Folgen

12.30 Uhr Mittagessen

Sektion III: Das Deutsche Kaiserreich
Leitung: PD Dr. Marc von Knorring, Passau

14 Uhr Prof. Dr. Winfried Baumgart, Mainz: Die deutsche Außenpolitik 1917
14.45 Uhr Kaffee im Foyer
15.15 Uhr Prof. Dr. Hans-Christof Kraus, Passau: Weg in die Diktatur? - Bethmann Hollwegs Sturz
16 Uhr Prof. Dr. Martin Hille, Passau: Präludium zur Revolution? Ein bayerisches Stimmungsprofil des Jahres 1917
16.45 Uhr Pause

Sektion IV: Der militärische Aspekt
Leitung: Prof. Dr. Günther Kronenbitter, Augsburg

17 Uhr Prof. Dr. Sönke Neitzel, Potsdam: Das Jahr 1917 - eine militärisch-technische Revolution?
17.45 Uhr Prof. Dr. Manfred Nebelin, Dresden: Ludendorffs Kriegführung. Der Weg zum Totalen Krieg
18.30 Uhr Abendessen

Fr., 29.9.
8.15 Uhr Frühstück

Sektion V: 1917, das Kriegsende und die Folgen
Leitung: Prof. Dr. Dominik Geppert, Bonn

9 Uhr Prof. Dr. Lothar Höbelt, Wien: Gutgemeinte Missverständnisse: Die Friedens-fühler Kaiser Karls
9.45 Uhr Prof. Dr. Günther Kronenbitter, Augsburg: Kriegsniederlage und Zerfall des Osmanischen Reiches in vergleichender Perspektive
10.30 Uhr Pause
11 Uhr Dr. Dr. Benjamin Hasselhorn, Lutherstadt Wittenberg: Sterbende Monarchien, schwache Demokratien. Zur politischen Atmosphäre seit 1917/18

11.45 Uhr Zusammenfassung und Ende der Tagung
12 Uhr Mittagessen

Kontakt

Simone Zschiegner

Buchensee 1
82327 Tutzing

s.zschiegner@apb-tutzing.de

Zitation
1917 - Epochenjahr der Weltgeschichte?, 27.09.2017 – 29.09.2017 Tutzing, in: H-Soz-Kult, 02.07.2017, <www.hsozkult.de/event/id/termine-34562>.