Perspektiven der Numismatik. Wissenschaftlicher Workshop des Numismatischen Verbunds in Baden-Württemberg (NV BW)

Ort
Heidelberg
Veranstaltungsort
Universität Heidelberg, Raum 212 (Konferenzraum) im Karl Jaspers Zentrum, Voßstraße 2, Gebäude 4400, 69115 Heidelberg
Veranstalter
Numismatischer Verbund in Baden-Württemberg (NV BW)
Datum
29.09.2017 - 29.09.2017
Von
Susanne Börner (Koordinatorin des NV BW)

Am 29. September 2017 findet zwischen
9.00 und 17.30 Uhr
der wissenschaftliche Workshop des Numismatischen Verbundes in Baden-Württemberg statt.
Über insgesamt zwölf 15-minütige Kurzbeiträge werden zentrale Fragestellungen der Numismatik thematisiert und in an die Sektionen anschließenden Diskussionsrunden problematisiert.

Der Workshop steht Studierenden und Wissenschaftlern gleichermaßen offen.

Programm

Vorläufiges Programm: Perspektiven der Numismatik.
Wissenschaftlicher Workshop des Numismatischen Verbundes in Baden-Württemberg
Termin: 29.09.2017, Universität Heidelberg, Uhrzeit 9.00- 17.30 Uhr

9.00 Grußwort
9.15 Eckhard Laufer (Wiesbaden) 1. Sektion:
Fundmünzen

Die Bedeutung der „Sondengänger“ für die Fundnumismatik
9.30 Michael Matzke / Rahel C. Ackermann (Bern) 25 Jahre Fundmünzbearbeitung in der Schweiz: das Inventar der Fundmünzen der Schweiz (IFS)
9.45 Klaus Kortüm (Esslingen) Der Umgang mit dem Fundmünzenaufkommen in Baden-Württemberg
10.00 Diskussion
10.45-11.00 Kaffeepause
11.00 Florian Haymann (Frankfurt) 2. Sektion:

Numismatische Sammlungen Privatsammler, Münzhandel und ihr Beitrag zur Forschung
11.15 Karsten Dahmen (Berlin) Nicht Insel, sondern Verbund. Wege der Bestandsdigitalisierung zwischen Qualitätssicherung, Nachhaltigkeit und Konnektivität
11.30 Matthias Ohm (Stuttgart) Zwischen Gemälden, Skulpturen und Möbeln - Münzen und Medaillen in musealen Strategien
11.45 Diskussion
12.30-14.00 Mittagspause
14.00 Fleur Kemmers (Frankfurt) 3. Sektion:

Numismatische Lehre Mehr mit Münzen: Die Einbindung aktueller Forschungsfragen in die Lehre
14.15 Reinhard Wolters (Wien) Universalhistorische Numismatik und Geldgeschichte. Das Wiener Lehrmodell
14.30 Johannes Eberhardt (Freiburg) Numismatik in der Schule
14.45 Diskussion
15.30-15.45 Kaffeepause
15.45 Mario Schlapke (Thüringen) 4. Sektion:

Numismatische Datenbanken Die KENOM-Datenbank
16.00 David Wigg-Wolf (Frankfurt) AFE und die Entwicklung eines gemeinsamen numismatischen Thesaurus
16.15 Susanne Börner (Heidelberg) Herausforderungen und Chancen der im NV BW verwendeten Datenbankensysteme
16.30 Diskussion
17.15 Schlusswort

Das Programm, Flyer, Plakat und eine Anfahrtskizze finden Sie bitte unter

http://www.uni-heidelberg.de/fakultaeten/philosophie/zaw/sag/zan_pdn.html

Kontakt

Susanne Börner

Marstallstraße 6
69117 Heidelberg
06221543602

susanne.boerner@zaw.uni-heidelberg.de

Zitation
Perspektiven der Numismatik. Wissenschaftlicher Workshop des Numismatischen Verbunds in Baden-Württemberg (NV BW), 29.09.2017 – 29.09.2017 Heidelberg, in: H-Soz-Kult, 17.07.2017, <www.hsozkult.de/event/id/termine-34629>.
Redaktion
Veröffentlicht am
17.07.2017