Buchvorstellung "Klosterleben in bewegten Zeiten. Die Geschichte der ermländischen Katharinenschwestern (1914-1962)“

Ort
Berlin
Veranstaltungsort
St. Gertrauden-Krankenhaus, Paretzer Str. 12 in 10713 Berlin-Wilmersdorf
Veranstalter
Deutsche Provinz der Katharinenschwestern, Münster
Datum
13.09.2017
Von
Relinde Meiwes

Relinde Meiwes
Klosterleben in bewegten Zeiten
Die Geschichte der ermländischen Katharinenschwestern (1914–1962)
Paderborn: Schöningh 2016, 258 S.
https://www.schoeningh.de/katalog/titel/978-3-506-78486-5.html (10.08.2017)

Das gemeinschaftliche religiöse Leben und Arbeiten in Frauenkongregationen übte bis weit ins 20. Jahrhundert eine große Anziehungskraft auf Katholikinnen in ganz Europa aus. In Krankenhäusern, Schulen, sozialen Einrichtungen und im öffentlichen Leben waren die Schwestern nicht nur in Europa, sondern auch in Übersee präsent. Die Kongregation der Schwestern von der hl. Katharina – schon 1571 im ermländischen Braunsberg gegründet – ist eine dieser Gemeinschaften. In der Zeit vom Ersten Weltkrieg bis zum Zweiten Vatikanischen Konzil entfaltete sie ein breites Tätigkeitsfeld und erreichte die höchste Mitgliederzahl ihrer Geschichte. Ein Beispiel für diese dynamische Entwicklung ist das 1930 im Berliner Stadtteil Wilmersdorf von den ostpreußischen Schwestern errichtete St. Gertrauden-Krankenhaus. Das an diesem historischen Ort vorzustellende Buch von Relinde Meiwes gewährt Einblicke in die beindruckende Geschichte dieser transnationalen Gemeinschaft und zeigt auch, wie sehr die Politik ihr Handeln beeinflusste. So waren Flucht und Vertreibung von über 400 Schwestern aus Ostpreußen als Folge des Zweiten Weltkriegs der gravierendste Einschnitt in der langen Geschichte der Gemeinschaft. In beiden Teilen Deutschlands, in Polen, Kanada und Italien fand sie nach dem Krieg neue Betätigungsfelder. Die Studie ist auch Anlass, nach der kirchen- und sozialgeschichtlichen Einbettung dieser Kongregation zu fragen.

Programm

Beginn: 19.00 Uhr

Begrüßung: Provinzoberin Sr. Christina Clemens, Geschäftsführung St. Gertrauden-Krankenhaus

Moderation: Prof. Dr. Monika Wienfort, Humboldt-Universität zu Berlin

Diskussion mit:

Sr. M. Ludgera Stolze, Provinzialat der Katharinenschwestern, Münster
Dr. Hans-Jürgen Karp, Historischer Verein für Ermland e.V.
Dr. Relinde Meiwes, Historikerin und Autorin, Berlin

Im Anschluss besteht bei einem Glas Wein und Brezeln Gelegenheit zum Austausch.

Kontakt

Dr. Relinde Meiwes
http://www.relindemeiwes.de

Zitation
Buchvorstellung "Klosterleben in bewegten Zeiten. Die Geschichte der ermländischen Katharinenschwestern (1914-1962)“, 13.09.2017 Berlin, in: H-Soz-Kult, 11.08.2017, <www.hsozkult.de/event/id/termine-34788>.
Redaktion
Veröffentlicht am
11.08.2017
Beiträger
Klassifikation
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Veranstaltung