Wewelsburg und die SS

Ort
Büren-Wewelsburg
Veranstaltungsort
Kreismuseum Wewelsburg, Burgwall 19, 33142 Büren-Wewelsburg
Veranstalter
Kreismuseum Wewelsburg
Datum
10.06.2005 - 12.06.2005
Bewerbungsschluss
08.04.2005
Von
Kreismuseum Wewelsburg

Der Reichsführerr SS Heinrich Himmler strebte danach, die Wewelsburg zum kulturellen und weltanschaulichen Zentrum der SS zu machen. 1934 begannen umfangreiche Bauarbeiten, seit 1939 wurden hierfür KZ-Häftlinge eingesetzt, 1945 versuchte die SS, die Burg zu sprengen. Der historische Ort steht im Spannungsfeld zwischen ideologisch motiviertem Aufbauwahn und destruktiv-mörderischer Realität, zwischen geographischer Randlage und häufigen Besuchen von Himmler und SS-Spitzenfunktionären. Dieses Spannungsfeld soll in der Tagung ausgelotet werden, die damit weit über den engen Rahmen der eigentlichen Ortsgeschichte hinausgeht und den Ort als Focus und Ausgangspunkt für eine umfassende Geschichte der SS begreift.

Die Tagung ist eingebunden in die Neukonzeption der Dauerausstellung "Wewelsburg - Kult und Terror der SS 1933-1945" des Kreismuseums Wewelsburg (Träger: Kreis Paderborn). Das Projekt wird mit Mitteln des Bundes, des Landes NRW und des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe gefördert. Die Projektleitung liegt in den Händen von Wulff E. Brebeck und Kirsten John-Stucke (Kreismuseum Wewelsburg). Dr. Jan Erik Schulte trägt die wissenschaftliche Verantwortung für die Darstellung der Geschichte der SS in der Neukonzeption. In vier Workshops werden die Mitglieder der Projektgruppe ausgewählte Arbeitsergebnisse in den Diskussionsprozess der Tagung einbringen.

Programm

Freitag, 10. Juni 2005

15.30 - 17.00 Uhr: Zeitgeschichtlicher Rundgang durch Wewelsburg (Wulff E. Brebeck u. Kirsten John-Stucke, Museumsleitung)
(Treffpunkt: Innenhof der Burg)

17.00 - 19.00 Uhr: Begrüßung (Manfred Müller, Landrat des Kreises Paderborn, Dr. Stephan Berke, Scriptorium, Münster, Wulff E. Brebeck, weitere Grußworte
(Veranstaltungsort: Festsaal der Jugendherberge Wewelsburg im Nordturm der Burg)

19.00 - 20.00 Uhr: Öffentlicher Vortrag
Dr. Jan Erik Schulte (Projektgruppe Neukonzeption / Ruhr-Universität Bochum): Himmlers Wewelsburg und der Rassenkrieg - eine historische Ortsbestimmung (Veranstaltungsort: Burgsaal)

Samstag, 11. Juni 2005

9.00 - 10.00 Uhr: Vortrag
Dr. Jens-Christian Wagner (KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora): Konzentrationslager und Region. Die Lager und ihr gesellschaftliches Umfeld am Beispiel des KZ Mittelbau-Dora (Veranstaltungsort: Burgsaal)

10.00 - 10.30 Uhr: Kaffeepause

10.30 - 12.00 Uhr: Workshops
1. Wewelsburg - ein ostwestfälisches Dorf und der Nationalsozialismus
Moderation:
Dr. Karola Fings (NS-Dokumentationszentrum, Köln)

Referenten:
Dipl.-Pol. Markus Moors (Projektgruppe Neukonzeption): Von der Dorfgemeinschaft zur Zwangsumsiedlung. Ort und Schloss Wewelsburg in den Planungen der SS

Sonja Büttner M.A. (Projektgruppe Neukonzeption): Der Nationalsozialismus und seine Folgen für die Wewelsburger Bevölkerung
(Veranstaltungsort: Festsaal der Jugendherberge)

2. Konzentrationslager in Wewelsburg
Moderation:
Dr. Bernhard Strebel (Gedenkstätte Bergen-Belsen)

Referenten:
Kirsten John-Stucke M.A.: Die Häftlinge des KZ Niederhagen

Dr. Andreas Neuwöhner (Projektgruppe Neukonzeption): Der Wandel der Häftlingsgesellschaft im Jahr 1942: Zwangsarbeiter aus Polen und der Sowjetunion als neue Häftlingsgruppe

Norbert Ellermann M.A. (Projektgruppe Neukonzeption): Umsiedlungs- und Wehrertüchtigungslager Wewelsburg von 1943-1945
(Veranstaltungsort: Burgsaal)

12.00 - 13.30 Uhr: Mittagessen

13.30 - 15.00 Uhr: Rundgang durch die Dokumentation
(Wulff E. Brebeck u. Kirsten John-Stucke; Treffpunkt: vor dem Wachgebäude)

15.00 - 15.30 Uhr: Kaffeepause

15.30 - 16.15 Uhr: Vortrag
Prof. Dr. Christian Jansen (Ruhr-Universität Bochum): Völkische und rassistische Tendenzen in den deutschen Wissenschaften 1900-1940
(Veranstaltungsort: Burgsaal)

16.30 - 18.30 Uhr: Workshops
1. Die "SS-Schule Haus Wewelsburg": Kunst, zweckgebundene Forschung, Rezeption
Moderation:
Dr. Sabine Behrenbeck (Wissenschaftsrat, Köln)

Referenten:
Dina van Faassen M.A. (Projektgruppe Neukonzeption): Himmlers Gemäldeankäufe für die Wewelsburg

Dr. Beate Herring (Projektgruppe Neukonzeption): Wilhelm Jordan - der Archäologe auf der Wewelsburg

Frank Huismann M.A. (Projektgruppe Neukonzeption): Wilhelm Jordan im 2. Weltkrieg - zwischen Wehrgeologie und Kulturgutraub

Daniela Siepe (Projektgruppe Neukonzeption): Die Rolle der Wewelsburg in Kryptohistorie, Rechtsextremismus und Esoterik nach 1945
(Veranstaltungsort: Burgsaal)

2. Die SS als Avantgarde des Nationalsozialismus
Moderation:
N.N.

Referenten:
Dr. Matthias Hambrock (Projektgruppe Neukonzeption): Dialektik der "verfolgenden Unschuld". Opferpose und "Herrenmenschentum" im Selbstbild der SS

Dr. Jan Erik Schulte: Initiative der Peripherie: Globocniks Siedlungsstützpunkte und der Bau des Vernichtungslagers Belzec

Dipl.-Pol. Markus Moors: Die SS als "geistiger Stoßtrupp"? Biographische Annäherungen an die Wewelsburger Burgmannschaft
(Veranstaltungsort: Festsaal der Jugendherberge)

Sonntag, 12. Juni 2005

9.30 - 10.45 Uhr: Öffentlicher Vortrag
Prof. Dr. Peter Longerich (Royal Holloway College, University of London): Biographie und Organisation: Heinrich Himmler als Reichsführer-SS
(Veranstaltungsort: Burgsaal)

10.45 - 11.15 Uhr: Kaffeepause

11.15 - 12.45 Uhr: Öffentliche Podiumsdiskussion
Die SS im nationalsozialistischen Staat

Moderator:
Prof. Dr. Peter Longerich
Teilnehmer:
PD Dr. Michael Wildt (Hamburger Institut für Sozialforschung), PD Dr. Johannes Tuchel (Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Berlin),
Dr. Bettina Birn (Abteilung für Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit des kanadischen Justizministeriums, Ottawa),
Armin Nolzen M.A., Warburg (Redaktion Beiträge zur Geschichte des Nationalsozialismus)

ca. 13.00 Uhr: Verabschiedung

15.00 Uhr (fakultativ): Führung durch das Historische Museum des Hochstifts Paderborn im Kreismuseum Wewelsburg
(Wulff E. Brebeck; Treffpunkt: Foyer des Museums)

Kontakt

Sabine Grundke

Kreismuseum Wewelsburg
Burgwall 19
33142 Büren-Wewelsburg

Tagungs- und Projektbüro
02955 - 7622-16
02955 - 7622-22
s.grundke@scriptorium-muenster.de

Zitation
Wewelsburg und die SS, 10.06.2005 – 12.06.2005 Büren-Wewelsburg, in: H-Soz-Kult, 11.03.2005, <www.hsozkult.de/event/id/termine-3735>.