Forum Qualitätsmessung: „Qualitätsmessung, Evaluation, Forschungsrating. Risiken und Chancen für die Geschichtswissenschaften?“

Von
Claudia Prinz

Evaluationen, Rankings, Ratings – seit einigen Jahren nimmt die Zahl der Instrumente und Methoden, mit denen (geistes)wissenschaftliche Qualität „gemessen“ werden soll, exorbitant zu. Für Hochschulen, Forschungsinstitute oder Zeitschriften sind sie mittlerweile fester Bestandteil des Wissenschaftsbetriebs geworden. In kaum einem öffentlichen Bereich werden Leistungsvergleiche derzeit so groß geschrieben wie bei den Hochschulen; mittlerweile macht gar die Rede von einer grassierenden Evaluationitis die Runde. Die Reaktionen auf diese Entwicklung reichen von enthusiastischer Befürwortung bis zu radikaler Ablehnung. Die Leistungsvergleiche sind Teil und Ausdruck einer Restrukturierung der deutschen (und europäischen) Universitätslandschaft, die fast alle Bereiche von Forschung und Lehre betrifft. Entsprechend groß ist der Diskussionsbedarf.

H-Soz-u-Kult veranstaltet daher ein Diskussionsforum „Qualitätsmessung, Evaluation, Forschungsrating. Risiken und Chancen für die Geschichtswissenschaften?“. Wir haben dazu eine Reihe von Kolleginnen und Kollegen unserer Disziplin und aus benachbarten Fächern um Beiträge gebeten sowie Expertinnen und Experten aus dem Bereich der Universitätsforschung, Hochschulentwicklung und Hochschulpolitik zur Diskussion eingeladen. Die Resonanz aus der Community war ausgesprochen groß. Die inhaltliche Spannweite der Beiträge reicht von grundlegenden Reflexionen über das Verhältnis von Wissenschaft und Gesellschaft bis zu konkreten Vorstellungen der Ratinginstrumente des Wissenschaftsrats. Wir hoffen, mit der Folge der Essays eine große Bandbreite von Positionen abzubilden und freuen uns, eine Vielzahl von Diskussionsanstößen präsentieren zu können.

Weiterführende Links zum Thema
zusammengestellt von der H-Soz-u-Kult Redaktion und Björn Mielbrandt

Folgende Beiträge wurden bisher im Rahmen des Forums veröffentlicht:

12.05.09:
Editorial "Qualitätsmessung, Evaluation, Forschungsrating. Risiken und Chancen für die Geschichtswissenschaften?"
von Rüdiger Hohls / Claudia Prinz, Humboldt-Universität zu Berlin

Rezensionsartikel "What the Hell is Quality?"
von Hanna Schissler, Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung

14.05.09:
Gespräch "Die Mühen der Ebene. Über Standards, Leistung und Hochschulreform"
zwischen Ulrich Herbert, Universität Freiburg, und Jürgen Kaube, Frankfurter Allgemeine Zeitung

18.05.09:
Beitrag "Stellungnahme zum Rating des Wissenschaftsrates aus Sicht des Historikerverbandes"
von Werner Plumpe, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt

20.05.09:
Beitrag "Probleme und Chancen der Forschungsbewertung im Fach Geschichte"
von Lutz Raphael, Universität Trier

25.05.09:
Beitrag "Das Forschungsrating des Wissenschaftsrats"
von Elke Lütkemeier, Geschäftsstelle des Wissenschaftsrats

27.05.09:
Beitrag "Qualitätssicherung, Benchmarking, Ranking. Wissenschaft im Kampf um die besten Zahlen"
von Richard Münch, Universität Bamberg

02.06.09:
Beitrag "Das Problem der Evaluation von Beiträgen zur Philosophie. Ein streitbarer Zwischenruf"
von Pirmin Stekeler-Weithofer, Universität Leipzig

05.06.09:
Beitrag "Die vergessene Freiheit. Steuerung und Kontrolle der Geisteswissenschaften unter der Prämisse der Prävention"
von Miloš Vec, Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt am Main

08.06.09:
Beitrag "Glanz und Elend der Zahl"
von Martin Hose, Ludwig-Maximilians-Universität München

12.06.09:
Beitrag "Das CHE ForschungsRanking in den Geisteswissenschaften"
von Sonja Berghoff, CHE Centrum für Hochschulentwicklung

15.06.09:
Stellungnahme von Mitarbeitern des IfZ zum Vorhaben eines „Forschungsratings“ der Geschichtswissenschaften
Bernhard Gotto, Institut für Zeitgeschichte, München

18.06.09:
Beitrag "Vermessen? Qualitätsmessung und Evaluation von Hochschullehre"
Roland Bloch und Carsten Würmann, Institut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

23.06.09:
Beitrag "Die Rolle eines Bundeslandes bei der Forschernachwuchsförderung - Das Beispiel Sachsen im bundesweiten Vergleich"
René Krempkow, Universität Freiburg

29.06.09:
Beitrag "Verantwortung für die Geschichtswissenschaft"
Thilo Offergeld, Universität des Saarlandes

07.07.09:
Beitrag "Stellungnahme des Verbandes der Historikerinnen und Historiker Deutschlands (VHD) zum Pilotprojekt des Wissenschaftsrates "Forschungsrating in den Geisteswissenschaften""
Simone Lässig, Verband der Historikerinnen und Historiker Deutschlands (VHD) - Die Schriftführerin

23.09.09:
Beitrag "Stellungnahme des VHD zum CHE-Ranking der deutschen Geschichtswissenschaft"
Simone Lässig, Verband der Historikerinnen und Historiker Deutschlands (VHD) - Die Schriftführerin

11.01.10:
Sammelrezension "Elite(n) und Geisteswissenschaften"
Tassilo Schmitt, Institut für Geschichtswissenschaft, Universität Bremen

Zitation
Forum Qualitätsmessung: „Qualitätsmessung, Evaluation, Forschungsrating. Risiken und Chancen für die Geschichtswissenschaften?“, in: H-Soz-Kult, 11.05.2009, <http://www.hsozkult.de/text/id/texte-1103>.
Redaktion
Veröffentlicht am
11.05.2009
Beiträger
Weitere Informationen
Sprache (Beitrag)