helden. heroes. héros. E-Journal zu Kulturen des Heroischen 5.1 (2017)

Titel
helden. heroes. héros. E-Journal zu Kulturen des Heroischen 5.1 (2017).
Weitere Titelangaben
HeldInnen und Katastrophen – Heroes and Catastrophes


Hrsg. v.
SFB 948 „Helden – Heroisierungen – Heroismen“, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau
Erschienen
Freiburg im Breisgau 2017: Selbstverlag des Herausgebers
Umfang
102
Preis
kostenlos
Herausgeber d. Zeitschrift
SFB 948 „Helden – Heroisierungen – Heroismen“, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau
Erscheinungsweise
zweimal jährlich, zuzüglich unregelmäßig erscheinender Sonderhefte
Kontakt
SFB 948 „Helden - Heroisierungen - Heroismen“ Hebelstraße 25 // 79104 Freiburg im Breisgau Tel.: 0761/203-67602 / Fax: 0761/203-67606

Für die Untersuchung heroischer Figurationen sind Katastrophenszenarien im besonderen Maße aufschlussreich. Katastrophen bewegen sich an den Grenzen von Kultur, sie bezeichnen den Einbruch dessen, was Kultur (vermeintlich) entgegengesetzt ist. Als Erfahrungen des Außer­ordentlichen können Katastrophen affektive Dynamiken freisetzen, die sich im Sinne eines „coll­ective emotional investment“ (so Cubitt 2000, 3) an heroischen Figuren kristallisieren. Gerade da, wo etablierte soziale, politische oder rechtliche Ordnungen versagen, lassen sich heroische Fi­guren und ihre Agency wirkungsvoll inszenieren, während sich Bedrohungen – Naturgewalten, Nuklearkatastrophen, Kriege oder Terroranschläge – eignen, die Größe der heroischen Fi­gur agonal aufzubauen. Heroische Figuren wer­den eingesetzt, um in destabilisierten sozialen Strukturen essentielle Werte zu behaupten oder Sinnangebote bereitzustellen. Ihre jeweiligen Medialisierungen, vom Heldendenkmal bis zum Twitter­Hashtag, wirken mit der medialen Eigenlogik der Katastrophendarstellung zusammen und etablieren dabei nicht nur je eigene Konfigurationen des Publikums, sondern auch eigene zeitliche und räumliche Strukturen der Produkti­on und Rezeption.

INHALT

Editorial
Christiane Hansen, Kristina Sperlich, Jennifer Trauschke
S. 5–9

(Re-)Visionen des Heroischen. Elfriede Jelineks Iphigenie-Fortschreibung im Kontext von Flucht- und Migrations-,Katastrophen'
Silke Felber
S. 11–19

Krisenbewältigung im spätmittelalterlichen Schauspiel: Elias und Enoch als eschatologische Heldenfiguren
Carlotta L. Posth
S. 21–29

'It wasn't so long ago. We had heroes': Superheroes and Catastrophe in the Early 21st Century
Stefanie Lethbridge
S. 31–39

In the Aftermath of Catastrophe
The Case for Relational Agency in Captain America: Civil War (2016)
Jonatan Jalle Steller
S. 41–49

Scheitern als Verheißung?
Die Neukonfigurierung einer Heldenfigur in Ricarda Huchs biographischem Essay Stein (1925) angesichts der Katastrophe von 1918
Kerstin Wiedemann
S. 51–58

Rückkehr eines Helden?
Odysseus als mythische Identifikationsfigur in Primo Levis Die Atempause
Jasmin Centner
S. 59–69

Raising the Flag Among the Ruins of the World Trade Center
Wolfgang Hochbruck
S. 71–79

Catastrophic Future(s)
Counter-Narratives of the Heroic and Catastrophes in the Animated Television Show Futurama
Jochen Antoni
S. 81–88

Rezensionen

Nicole Falkenhayner:
Lynette Porter (Hg.). Who is Sherlock? Essays on Identity in Modern Holmes Adaptations. 2016.

Andreas J. Haller:
Rebecca A. Umland. Outlaw Heroes as Liminal Figures of Film and Television. 2016.

Christiane Hansen:
James N. Gilmore and Matthias Stork (Eds.). Superhero Synergies: Comic Book Characters Go Digital. 2014.

Vera Marstaller:
Heike Bormuth, Sebastian Demel und Daniel Franz (Hg.). Helden über Grenzen. Transfer und Aneignungsprozesse von Heldenbildern. 2016.

Zitation
helden. heroes. héros. E-Journal zu Kulturen des Heroischen 5.1 (2017). in: H-Soz-Kult, 04.09.2017, <www.hsozkult.de/journal/id/zeitschriftenausgaben-10556>.
Weitere Hefte ⇓