2 Promotionsstip. "Polenstudien" (Halle an der Saale / Jena)

Ort
Halle oder Jena
Institution
MLU Halle-Wittenberg/FSU Jena
Datum
01.10.2017 - 30.09.2020
Bewerbungsschluss
30.08.2017
Von
Yvonne Kleinmann

Bewerbungsfrist verlängert!

Das Aleksander‐Brückner‐Zentrum für Polenstudien (Halle/Jena) schreibt zum 01.10.2017 zwei durch die Deutsch‐Polnische Wissenschaftsstiftung (DPWS) geförderte Promotionsstipendien in den Geistes- und Sozialwissenschaften aus.

ERWARTET WIRD:
- ein überdurchschnittlicher Master‐ oder Magister‐Abschluss in einer geistes‐ oder sozialwissenschaftlichen Disziplin
- ein Studienschwerpunkt in polnischer Geschichte, Sprache, Gesellschaft oder Kultur
- gute Kenntnisse des Polnischen und nach Möglichkeit einer weiteren Sprache der Region
- Interesse an transdisziplinären Fragestellungen und interdisziplinärem Austausch
- die Bereitschaft, die Aktivitäten des Aleksander‐Brückner‐Zentrums mitzugestalten

WIR BIETEN IHNEN:
- ein dreijähriges Promotionsstipendium (1.100 € monatlich) für ein Projekt im Rahmen eines der Forschungsfelder des Brückner-Zentrums, bevorzugt aus den Fächern Geschichte, Slawistik, Soziologie, Politikwissenschaft oder Ethnologie
- Reise- und Sachmittel in begrenzter Höhe
- intensiven Austausch mit den BetreuerInnen und anderen Promovierenden
- einen interdisziplinären Diskussionszusammenhang
- Einbindung in regionale und internationale wissenschaftliche Netzwerke

Informationen über das Aleksander‐Brückner‐Zentrum und über dessen Forschungsfelder „Plurale Polonität: Sprachen, Gesellschaften und Kulturen“, „Konfigurationen und Rekonfigurationen von Gemeinschaft und Gesellschaft“ sowie „Polen in seinen europäischen und internationalen Verflechtungen“ finden Sie unter www.polenstudien.de.

BEWERBUNG:
Bitte bewerben Sie sich in elektronischer Form mit den üblichen Unterlagen
MLU Halle-Wittenberg, Institut für Geschichte (Lebenslauf, Zeugnisse, Informationen zu Studienschwerpunkten, Praktika und Projekten, ggfs. Publikationen) sowie einem Promotionsexposé von max. 5 Seiten, in dem Sie auf Quellen/Daten, Fragestellung, Theorie und Methodik Ihres Projekts eingehen. Bitte versuchen Sie, Ihre Arbeit im Kontext eines der drei Forschungsfelder des Zentrums zu skizzieren und interdisziplinäre Aspekte zu berücksichtigen. Ihre Bewerbung senden Sie bitte bis zum 30. August 2017 an Yvonne Kleinmann (yvonne.kleinmann@geschichte.uni-halle.de) und Vladislava Warditz (vladislava.warditz@uni‐jena.de). Mit Rückfragen können Sie sich gern vorab an uns wenden.

WICHTIGE TERMINE:
Bewerbungsschluss: 30.08.2017
Auswahlgespräche: 11.–15.09.2017
Stipendienbeginn: frühestens 01.10.2017
Kontakt

Yvonne Kleinmann

Emil-Abderhalden-Str. 26-27, 06108 Halle (Saale)
+49-345-55-24309
+49-345-55-27101
yvonne.kleinmann@geschichte.uni-halle.de

Kontakt

Yvonne Kleinmann

MLU Halle-Wittenberg, Institut für Geschichte
Emil-Abderhalden-Str. 26-27, 06108 Halle (Saale)
+49-345-55-24309
+49-345-55-27101
yvonne.kleinmann@geschichte.uni-halle.de

Zitation
2 Promotionsstip. "Polenstudien" (Halle an der Saale / Jena), 01.10.2017 – 30.09.2020 Halle oder Jena, in: H-Soz-Kult, 16.07.2017, <www.hsozkult.de/grant/id/stipendien-15093>.