Denkmalschutz im Staatssozialismus

Ort
Jena/ Weimar/ Dresden/ Rudolstadt
Veranstaltungsort
Schloß Weesenstein, Sachsen
Veranstalter
Imre Kertész Kolleg Jena; Stiftung Ettersberg; Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gem. GmbH; Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten
Datum
29.06.2016 - 30.06.2016
Bewerbungsschluss
20.06.2016

Das Imre Kertész Kolleg Jena, die Stiftung Ettersberg, die Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gem. GmbH und die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten führen im Sommer am 29. und 30. Juni 2016 eine gemeinsame Tagung durch, die erstmals Grundlagen der Geschichte des Denkmalschutzes im Staatssozialismus nach dem Zweiten Weltkrieg in europäischer Perspektive beleuchten wird.
Die Rolle und Funktion von historischen Baudenkmälern im Sozialismus ist ein ebenso ergiebiges, wie bisher nicht systematisch erforschtes Themenfeld. Baudenkmäler sollen fruchtbar gemacht werden, indem sie nach mehr als nach ihrer bloßen Baugeschichte befragt werden. Vielmehr werden sie im Rahmen der Tagung in erster Linie als historische Orte begriffen: als Schauplätze für Handlungen und Verhandlungen, deren Bedeutung und Implikationen weit über die Objektgeschichte hinausweisen.
Im Zentrum stehen dabei als besonders sichtbare Orte Schlösser, Sakralbauten und Altstädte und die dort wirkenden unterschiedlichen Akteure in ihren jeweiligen Kontexten und Bezügen. Ziele sind dabei eine Bestandsaufnahme vorhandener Forschungen, die Beschreibung von Forschungsdesideraten und die Verankerung der Befunde im weiteren politischen, sozialen und kulturellen Kontext des Staatssozialismus in der DDR, Ostmittel- und Südosteuropa und der Sowjetunion.
Die Tagung ist öffentlich, um Anmeldung wird gebeten unter katharina.schwinde@uni-jena.de.

Programm

Mittwoch, 29. Juni 2016
14:00
FÜHRUNG DURCH SCHLOß WEESENSTEIN

16:30 – 16:45
BEGRÜßUNG & EINFÜHRUNG
Raphael Utz

16:45 – 17:30
KEYNOTE
Michaela Marek

17:30 – 18:00 Kaffeepause

18:00 – 20:00
SEKTION I: ORIENTIERUNGSMUSTER
Kommentar & Moderation: Raphael Utz
Bianka Trötschel-Daniels: Die Rechtsgrundlagen der Denkmalpflege in der DDR
Simone Bogner: Denkmale der unmittelbaren Vergangenheit – ein Beitrag zum sozialistischen Denkmalbegriff in der DDR
Jennifer Verhoeven: Die DDR und die UNESCO

Donnerstag, 30. Juni 2016
9:00 – 11:00
SEKTION II: SICHTBARKEIT UND UNSICHTBARKEIT
Kommentar und Moderation: Axel Doßmann
Jana Fuchs: Denkmalstatus schützt nicht. Debatten um den Abriss des Pałac Kronenberga in Warschau 1945–1962
Karolina Ćwiek-Rogalska: „We called it Hubertus“. (Post)German heritage in Czechoslovakia after 1945
Katharina Sebold: Pilotprojekte der Erneuerung historischer Altstadtkerne in Klein- und Mittelstädten der DDR. Beispielplanungen in Gotha, Greifswald und Bernau
Anne Barnert: Verfallen lassen – Filmen – Abreißen. Die Staatliche Filmdokumentation der DDR als Archiv

11:00 – 11:30 Kaffeepause

11:30 – 13:30
SEKTION III: NUTZUNGEN
Kommentar & Moderation: Katharina Lenski
Franz Nagel: Schloss Schwarzburg als Gegenstand von Denkmalpflege und Privilegienpolitik zur Zeit der DDR
Peter Leonhardt: Die Denkmale des deutschen Kaiserreichs – ihre Aneignung in Leipzig
Corinne Geering: Denkmalschutz als Museum unter freiem Himmel: Der sowjetische muzej-zapovednik in internationaler Perspektive

13:30 – 14:30 Mittagessen

14:30 – 16:30
SEKTION IV: VERANTWORTUNG UND ÖFFENTLICHKEITEN
Kommentar und Moderation: Jörg Ganzenmüller
Katharina Schwinde: Mens et Manus: Der russische Denkmalschutz als Graswurzelbewegung der 1960er Jahre am Beispiel der Solovki
Liliana Iuga: Basements, Old Streets and Decrepit Houses. Discovering the Late-Medieval Town in Iasi, Romania during the Socialist Period
Jörg Peukert: Schloß Neuenburg und die friedliche Revolution 1989

16:30 – 16:45 Kaffeepause

16:45 – 17:45
ABSCHLUSSDISKUSSION
Diskutanten: Mark Escherich, Katharina Lenski, Michaela Marek, André Thieme
Moderation: Raphael Utz

Kontakt

Katharina Schwinde

Imre Kertész Kolleg Jena
Leutragraben 1; 07743 Jena

katharina.schwinde@uni-jena.de

Zitation
Denkmalschutz im Staatssozialismus, 29.06.2016 – 30.06.2016 Jena/ Weimar/ Dresden/ Rudolstadt, in: H-Soz-Kult, 26.05.2016, <www.hsozkult.de/event/id/termine-31178>.
Redaktion
Veröffentlicht am
26.05.2016
Beiträger