testtesttesttesttesttest

Publication Reviews/

Rev. by Roland Gehrke, Historisches Institut, Universität Stuttgart

Dass die historische Nationalismusforschung den ethnisch stark fragmentierten Regionen Ostmittel- und Südosteuropas stets besondere Aufmerksamkeit geschenkt hat, ist so naheliegend wie bekannt – man denke etwa an Miroslav Hrochs Phasenmodell zum Nationsbildungsprozess bei „kleinen Völkern“, das der Prager Historiker am Beispiel der Tschechen, der Slowaken und der baltischen Völker entwickelte.

[read on...]
Rev. by Michael Nagel, Universität Bremen

Projektion, als psychische Strategie, schreibt bekanntlich unliebsame Eigenheiten einem anderen zu und dient so der persönlichen Entlastung und Stabilisierung. Dass dieses Verfahren nicht nur in individueller Interaktion geübt werden kann, sondern auch seitens gesellschaftlicher Gruppierungen, zeigt die vorliegende wichtige Studie zu öffentlich geäußerten negativen Israelbildern von solchen Teilen der Bevölkerung Deutschlands und Großbritanniens, die sich, als Leser/innen ausgewiesen liberaler bzw.

[read on...]
 
Rev. by Timo Bonengel, Sammlungs- und Forschungsverbund Gotha, Universität Erfurt

Die Zigarette ist politisch. Es ist noch nicht allzu lange her, dass in deutschen Bundesländern Rauchverbote in Gaststätten beschlossen wurden, teils gegen erbitterten Widerstand. Die Gesundheit von Nicht-Raucher/innen müsse geschützt werden, erklärten Befürworter/innen; Gegner/innen sahen die Freiheit und die Rechte von Raucher/innen durch Verbote bedroht.

[read on...]
Rev. by Fabian Fechner, Lehrgebiet Geschichte Europas in der Welt, FernUniversität in Hagen

„Kartieren um 1800“ – knapper Titel, kein Untertitel. Mit entsprechender Neugier wird der Sammelband aufgeschlagen und bald stellt sich heraus: Der auf den ersten Blick allgemein wirkende Titel ist noch weitaus zu speziell gefasst, denn um das „Kartieren“ geht es eigentlich nur in den ersten beiden der insgesamt fünf Aufsätze.

[read on...]

Events/

Call for Papers
17.06.2021 - 18.06.2021 Arbeitsschwerpunkt Salzburger Musikgeschichte am Department für Musikwissenschaft der Universität Mozarteum Salzburg

Salzburger Inszenierungen. Vom Werden einer Musikstadt
eine Tagung des Arbeitsschwerpunktes Salzburger Musikgeschichte am Department für Musikwissenschaft der Universität Mozarteum Salzburg

unter Verantwortung von Sigrid Brandt (Paris Lodron Universität Salzburg) und Thomas Hochradner (Universität Mozarteum Salzburg)

Salzburg, 17./18.

[read on...]
Call for Papers
08.10.2020 - 09.10.2020 Technische Universität Berlin

[French Version below]

Digitale Konferenz: „Die Museen und der französische Kunstmarkt während der deutschen Besatzung“

Während des Zweiten Weltkriegs deckte sich nicht nur die NS-Elite wie Hitler, Göring oder Ribbentrop im besetzten Paris mit Kunst für ihre Sammlungen ein, sondern auch viele Museen tätigten hier Erwerbungen.

[read on...]
 
Call for Papers
12.03.2021 - 12.03.2021 Geschichte und Zukunft e.V. in Kooperation mit dem Historischen Institut der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

In den vergangenen Jahren hat die Forschung erhebliche Fortschritte beim Verständnis der sich über weit über ein Jahrhundert hinweg entwickelnden völkischen Ideologie gemacht. Während die völkischen Bewegungen des 19. Jahrhunderts mittlerweile gut erforscht sind, ebenso die völkischen Ideologien der Zwischenkriegszeit, die in den Ideologien des nationalsozialistischen Regimes aufgingen, lag ein Bereich bislang im Schatten: Die unmittelbare Nachkriegszeit.

[read on...]
Call for Papers
29.05.2020 - 03.06.2020 Kommission „30 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit“ und Deutsche Gesellschaft e. V.

Die von der Bundesregierung einberufene Kommission „30 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit“ und die Deutsche Gesellschaft e. V. suchen Anekdoten und Meinungen, um die Geschichte und Folgen der Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion von 1990 in der ganzen Vielfalt sichtbar zu machen. 

[read on...]

Exhibition Reviews/

08.05.2019 Forschungsstelle für regionale Zeitgeschichte und Public History, Europa-Universität Flensburg
Rev. by Claudia Bade, Hamburg

Weder die Neulandhalle noch der Adolf-Hitler-Koog, in dem sie stand, dürften weit über die Grenzen Schleswig-Holsteins hinaus bekannt sein. Doch beachtenswert ist ihre Geschichte in jedem Fall, da die Neulandhalle ein Prestigeobjekt nationalsozialistischer „Lebensraum“-Planung war. 1935 wurde der frisch eingedeichte Koog in Dithmarschen mit großem propagandistischen Aufwand und in Anwesenheit Hitlers eingeweiht.

[read on...]
 
Grabowsky, Ingo; Stiftung Kloster Dalheim (Hrsg.) Verschwörungstheorien - früher und heute
18.05.2019 - 13.03.2020 Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur
Rev. by Thomas Reich, Landesarchiv Nordrhein-Westfalen, Abteilung Westfalen, Münster

Im Zeitalter der „Fake News“ tut es besonders not, zwischen Tatsachen und Meinungen zu unterscheiden. Die Historiker/innen sind sich dessen seit Jahrhunderten bewusst; sie entwickelten hilfswissenschaftliche Methoden zur Unterscheidung zwischen Echtheit und Fälschung – und damit auch zur Prüfung von Evidenz und Geltungsansprüchen.

[read on...]

Conference Reports/

11.02.2020 - 14.02.2020 Kunsthistorisches Institut, Universität zu Köln
By Kathrin Borgers / Irina Dudar / Hannes Fahrnbauer, Kunsthistorisches Institut, Universität zu Köln

Die Organisatorinnen der Tagung zu Bildmedien der Taugfe, KIRSTEN LEE BIERBAUM (Köln) und SUSANNE WITTEKIND (Köln), konzentrierten sich in ihrer Einleitung besonders auf die gemeinsame Betrachtung rezeptionsästhetischer, wie erinnerungsstiftender Aspekte der mittelalterlichen Taufe. Diese sollten in vier Sektionen zu Frühchristentum, über Ikonographie und Liturgie bis zur italienischen Stadtgemeinschaft und deren Taufriten, sowie über vergleichende Untersuchungen wie Recht und Taufe interdisziplinär in den Fokus gerückt werden.

In der ersten Sektion zur Inszenierung der Taufe im Frühchristentum begann IVAN FOLETTI (Brünn) seinen Vortrag mit dem Aufruf, den Ort der Taufe nicht nur als kulminierenden lokalen Höhepunkt zu sehen, sondern plädierte für das Baptisterium als nur eine von etlichen Stationen in der Performanz der Taufriten.

[read on...]
05.03.2020 - 06.03.2020 Hanna Wichmann, Universität Rostock; Netzwerk Historische Grundwissenschaften (NHG)
By Laura Tack, Historisches Institut, Universität Rostock

Die 6. Tagung des Netzwerks Historische Grundwissenschaften (NHG) wurde unter dem Titel „Herausforderungen und Chancen – die Historischen Grundwissenschaften international“ an der Universität Rostock durchgeführt. Im Verlauf der Geschichte erwiesen sich kulturelle und nationale Grenzen oftmals als fließend.

[read on...]
 
02.03.2020 - 03.03.2020 Arbeitskreis „Geschichtsdidaktik theoretisch“ der Konferenz für Geschichtsdidaktik
By Lukas Greven, Lehr- und Forschungsgebiet Didaktik der Gesellschaftswissenschaften, RWTH Aachen University

Historische Erfahrung: Ist eine solche überhaupt möglich? Was konstituiert sie als domänenspezifischen Begriff? Was unterscheidet historische von biografischer Erfahrung? Ist der Begriff einer geschichtsdidaktischen Theoriebildung zuträglich? Welche besonderen Potentiale für die Ermöglichung historischer Erfahrung eröffnen Gegenständliches und historische Orte? Wie ist der im Begriff angelegte konservative Charakter im Sinne zukunftsorientierten historischen Denkens zu überwinden? Welche neuen Herausforderungen ergeben sich aus den Möglichkeiten digitaler Medien für eine theoretische Modellierung des Begriffs?

Diesen und weiteren Fragen wandten sich die rund 35 DiskutantInnen zu, die zur Teilnahme an dem auf der Basis von pre-circulated papers stattfindenden sechsten Workshop des Arbeitskreises „Geschichtsdidaktik theoretisch“ der Konferenz für Geschichtsdidaktik an der Freien Universität Berlin zusammengekommen waren.

[read on...]
24.02.2020 - 28.02.2020 Katrin Dennerlein, Neuere deutsche Literaturgeschichte I, Julius-Maximilians-Universität Würzburg; Michaela Fenske / Arnika Peselmann, Europäische Ethnologie/Volkskunde, Julius-Maximilians-Universität Würzburg; Frederike Middelhoff, Neuere Deutsche Literatur mit dem Schwerpunkt Romantikforschung, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main; VolkswagenStiftung
By Marlis Heyer, Lehrstuhl für Europäische Ethnologie, Julius-Maximilians-Universität Würzburg; Laura Högner, Institut für deutsche Philologie, Julius-Maximilians-Universität Würzburg; Pascal Marcel Dreier, Kunsthochschule für Medien Köln

Die internationalen Teilnehmenden der interdisziplinären Winter School kamen aus den Literatur-, Medien-, Sozial- und Kulturwissenschaften und erprobten fünf Tage lang, mit welchen Zugängen unterschiedliche Formen von Mobilität analysiert werden können. Im Mittelpunkt stand die Frage, wie Mobilität als Konzept in verschiedenen Fach- und Forschungskontexten produktiv gemacht werden kann.

[read on...]

Journals/

 

Der erste Halbband der Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 128 (2020) ist erschienen.

[read on...]

Founded in 1958, The Historical Journal publishes on all aspects of history since 1500, providing a forum for younger scholars making a distinguished debut as well as publishing the work of historians with an international reputation. The journal publishes original research in full-length articles and shorter communications and major surveys of the field in historiographical reviews and review articles.

[read on...]