Genossenschaften im Wandel: Transformationsprozesse und gesellschaftliche Entwicklungen

Genossenschaften im Wandel: Transformationsprozesse und gesellschaftliche Entwicklungen

Veranstalter
Universität Hamburg, Historisches Seminar, Arbeitsstelle für Genossenschaftsgeschichte; Stiftung Genossenschaftliches Informationszentrum (GIZ); Heinrich Kaufmann Stiftung, Adolph von Elm Institut für Genossenschaftsgeschichte e.V.; Stiftung Genossenschaftliches Archiv; Historiker-Genossenschaft eG, Forschungsverein Entwicklung und Geschichte der Konsumgenossenschaften
Veranstaltungsort
"Klub" im Gewerkschaftshaus Hamburg, Besenbinderhof 60
PLZ
20097
Ort
Hamburg
Land
Deutschland
Vom - Bis
05.11.2021 - 06.11.2021
Deadline
03.11.2021
Von
Holger Martens, Historiker-Genossenschaft eG

15. Tagung zur Genossenschaftsgeschichte:
Das Tagungsprogramm zur Genossenschaftsgeschichte bietet wie auch in der Vergangenheit nicht nur historische Themen, sondern auch Vorträge mit aktuellen Bezügen.

Genossenschaften im Wandel: Transformationsprozesse und gesellschaftliche Entwicklungen

Das Tagungsprogramm zur Genossenschaftsgeschichte bietet wie auch in der Vergangenheit nicht nur historische Themen, sondern auch Vorträge mit aktuellen Bezügen. So wird Jörg Hermes, Mitglied des Vorstands der DZ HYP AG, über derzeitige Entwicklungen bei der Hypothekenbank berichten und Dr. Thomas Horn, wissenschaftlicher Leiter der historischen Kommunikation der Volksbank Mittelhessen eG, stellt gegenwärtige Herausforderungen der genossenschaftlichen Geschäftspolitik vor. Darüber hinaus gibt es Vorträge zu den Themen Geschlechterverhältnisse und Genossenschaften, genossenschaftliche Belletristik, NS-Zeit und deutsche Wiedervereinigung. Die Historiker-Genossenschaft eG ist dabei mit ihren Mitgliedern Dr. Andrea Brinckmann, Dr. Holger Martens und Anne Lena Meyer als Referentinnen und Referenten vertreten.
Die Tagung wird gemäß Corona-Verordnung als 2G-Veranstaltung durchgeführt, d.h. Zutritt haben nur geimpfte und genesene Perso-nen. Ein Nachweis ist bei der Registrierung vorzulegen. Eine medizi-nische Maske oder eine FFP2-Maske sind mitzuführen und gegebe-nenfalls zu tragen. Sofern es eine Teilnehmerbegrenzung gibt, erfolgt die Zulassung nach dem Eingang der Anmeldung. Eine Teilnahmebestätigung erfolgt durch die Veranstalter.

Anmeldung an:
Historiker-Genossenschaft eG, Dr. Holger Martens,
Besenbinderhof 60. 20097 Hamburg, Telefon +49 172 167 92 96
Email: h.martens(at)historikergenossenschaft.de
Teilnahmebeitrag: 20,- Euro, Studierende 10,- Euro

Programm

Freitag, 5.11.
13.30 Mag. Florian Jagschitz: Konsumgenossenschaften in Österreich 2021
14.00 Dr. Gisela Notz: Geschlechterverhältnisse und Genossenschaften: Rückblick, Einblick und Ausblick
14.30 Dr. Thomas Horn: Niedrigzinsen und Regulatorik - Die Transformation und Erschließung neuer Geschäftsfelder am Beispiel der Volksbank Mittelhessen eG
15.00 Patrick Bormann: Von der Krise zum Krieg - Die Deutsche Genossenschaftshypothekenbank 1921-1945
15.30 -16.00 Kaffeepause
16.00 Jörg Hermes, Mitglied des Vorstands der DZ HYP AG: Gemeinsam für die nächsten 100 Jahre - aktuelle Entwicklungen bei der DZ HYP
16.30 Markus Bassermann: Baugenossen unter dem Hakenkreuz: Wandel und Kontinuität während der NS-Herrschaft
17.00 Bärbel Wegner: Eisenbahner-Bauverein Harburg im Jubiläumsjahr: historischer Film und Podcast
18.30 Abendessen im im „Laufauf“, Kattrepel 2, 20095 Hamburg, verbindliche Anmeldung erforderlich

Samstag, 6.11.
10.00 Dr. Andrea Brinckmann: Die WbG "Erfurt": Von der sozialistischen Arbeiterwohnungsbaugenossenschaft zur eingetragenen Genossenschaft
10.30 Dr. Karin Plehn: Wahrnehmung des Transformationsprozesses der Mitarbeiter in den Kreditgenossenschaften in den 1990er Jahren
11.00 Anne Lena Meyer: Von der Planwirtschaft zur Marktwirtschaft: die Volksbank Börde-Bernburg eG
11.30 Dr. Arnd Kluge: Genossenschaftliche Belletristik
12.00-13.00 Mittagspause
13.00 Mathias Fiedler: Aktuelle Entwicklungen bei den Genossenschaftsgründungen
13.30 Dr. Holger Martens: 10 Jahre Historiker-Genossenschaft eG und der 8. Band der Hamburgischen Biografie
14.00 Schlussdiskussion

Kontakt

Prof. Dr. Franklin Kopitzsch
Arbeitsbereich Deutsche Geschichte
Edmund-Siemers-Allee 1, Raum: 44
20146 Hamburg
Tel.: +49 40 42838 -61 78
Fax: +49 40 42838 6192
E-Mail: franklin.kopitzsch@uni-hamburg.de

https://www.geschichte.uni-hamburg.de/arbeitsbereiche/deutsche-geschichte/arbeitsbereich/arbeitsstelle-fuer-hamburgische-geschichte.html
Redaktion
Veröffentlicht am
24.09.2021
Beiträger