Die Zukunft des deutschen Gedenkens an die Verbrechen im besetzten Europa

Die Zukunft des deutschen Gedenkens an die Verbrechen im besetzten Europa

Veranstalter
Touro College Berlin
PLZ
14055
Ort
Berlin
Land
Deutschland
Vom - Bis
30.11.2021 -
Von
Stephan Lehnstaedt, Lander Institute, Touro College Berlin

Wie sieht es hierzulande mit dem Gedenken an die nichtdeutschen Opfer des Zweiten Weltkriegs aus? Und was ist künftig zu erwarten, was ist zu tun? Eine Podiusmdiskussion am Touro College Berlin, mit Peter Oliver Loew, Jörg Morré und Sabine Rutar, moderiert von Stephan Lehnstaedt.

Die Zukunft des deutschen Gedenkens an die Verbrechen im besetzten Europa

Wie sieht es hierzulande mit dem Gedenken an die nichtdeutschen Opfer des Zweiten Weltkriegs aus? Und was ist künftig zu erwarten, was ist zu tun? Darüber wollen wir anlässlich des neu erschienenen Buchs „Schuld ohne Sühne? Deutschland und die Verbrechen in Polen im Zweiten Weltkrieg“ (hg. von Stephan Lehnstaedt im Metropol-Verlag Berlin, 2021) diskutieren mit:
Prof. Dr. Peter Oliver Loew (Direktor des Deutschen Polen-Instituts, Darmstadt)
Dr. Jörg Morré (Direktor des Deutsch-Russischen Museums, Berlin)
Dr. Sabine Rutar (Institut Ost- und Südosteuropaforschung, Regensburg)
Prof. Dr. Stephan Lehnstaedt (Touro College Berlin), Moderator
im
Touro College Berlin, 30. November 2021, 18:30 Uhr, als Präsenzveranstaltung (3G) und online via Zoom.

Eine Veranstaltung von Touro College Berlin und Stowarzyszenie Patria Nostra, finanziert vom Ministerium für auswärtige Angelegenheiten der Republik Polen.

Kontakt

pr@touroberlin.de

Redaktion
Veröffentlicht am
21.11.2021
Klassifikation
Weitere Informationen
Land Veranstaltung
Sprache Veranstaltung