Anfänge des Christentums im Rheinland

Anfänge des Christentums im Rheinland

Veranstalter
F. J. Dölger-Institut
Ort
Bonn
Land
Deutschland
Vom - Bis
24.04.2003 -
Von
Wolfram Drews, Historisches Seminar/ Lehrstuhl für Geschichte des frühen und hohen Mittelalters, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Die Anfänge des Christentums im Rheinland
Neue Forschungen
Donnerstags 18.15 Uhr

Programm

24.4.
Prof. Dr. Ernst Dassmann, Bonn
Die Anfänge des Christentums im Rheinland: Das Zeugnis der literarischen Quellen

8.5.
Prof. Dr. Dr. Klaus Rosen, Bonn
Das Rheinland in der Spätantike: Die Umwelt der frühen Christen

15.5.
Dr. Winfried Weber, Trier
Neue Forschungen zur Trierer Domgrabung

22.5.
Dr. Ute Verstegen, Köln
Spätantiker Grabbau oder Kirche: Neues zur Archäologie, Architektur und Geschichte von St. Gereon in Köln

5.6.
Ulrike Müssemeier M.A. und Christoph Keller M.A., Bonn
Zur Frühgeschichte des Bonner Münsters - Die ältesten Bauten neu datiert

27.6. (Freitag) 17.15 Uhr im Festsaal
Dr. Sebastian Ristow, Bonn
Spätantike Kirchen unter dem Kölner Dom? Ergebnisse der Grabungen und die Frage nach der ersten Kölner Bischofskirche

3.7.
Dr. Thomas Otten, Köln
Märtyrerverehrung seit der Spätantike? Ergebnisse der Ausgrabungen unter und um den Dom zu Xanten

10.7.
Prof. Dr. Winfried Schmitz, Bielefeld
Der neidische Tod und die Hoffnung auf das Paradies. Die frühchristlichen Inschriften als Zeugnisse der Christianisierung des Rhein-Mosel-Raums

17.7.
Priv.-Doz. Dr. Bernd Päffgen, Bonn
Nekropole, Grabbauten und Kirche - Die Ausgrabungen unter und um St. Severin in Köln

24.7.
Prof. Dr. Josef Engemann, Salzburg
Spätantike Funde im Rheinland. Heidnisch - Synkretistisch - Christlich

Kontakt

Dr. Wolfram Drews
F. J. Dölger-Institut, Universität Bonn
Lennéstr. 41, 53113 Bonn
wdrews@uni-bonn.de

http://www.antike-und-christentum.de/
Redaktion
Veröffentlicht am
15.04.2003
Beiträger