Auf dem Weg zum "Reich der Deutschen": König Konrad I.

Auf dem Weg zum "Reich der Deutschen": König Konrad I.

Veranstalter
"Konrad I. - der König, der aus Hessen kam" - Eine bürgerschaftliche Initiative -
Ort
Fulda
Land
Deutschland
Vom - Bis
22.09.2005 - 24.09.2005
Von
Hoppe, Josef

SYMPOSION

Auf dem Weg zum "Reich der Deutschen":
König Konrad I.
_____________________________________________________________

von Donnerstag, 22. September 2005,
bis Samstag, 24. September 2005,
in Fulda

Wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr. Hans-Werner Goetz (Universität Hamburg)

___________________________________________________________________

Veranstalter:
"Konrad I. - der König, der aus Hessen kam"
- Eine bürgerschaftliche INITIATIVE -
info@koenigkonrad-aushessen.de

Tagungsbüro:
Vonderau Museum Fulda
museum@fulda.de

___________________________________________________________

Schirmherr:
Staatsminister Dr. Alois Rhiel
Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung
___________________________________________________________________

EINLADUNG

Die INITIATIVE "Konrad I. - der König, der aus Hessen kam", in der historisch interessierte Bürgerinnen und Bürger kooperieren, zielt auf eine Stärkung von regionaler und nationaler Identität durch Erweiterung des Geschichtsbewusstseins der Bevölkerung.

Die INITIATIVE lädt daher in der Erforschung des Mittelalters tätige Historikerinnen und Historiker ein, sich im Rahmen einer von ihr organisierten wissenschaftlichen Tagung schwerpunktmäßig mit dem ersten nachkarolingischen König zu beschäftigen.

Die INITIATIVE möchte auf diese Weise dazu beitragen, den Platz König Konrads I. in der Geschichte stärker zu erhellen. Ihre Absicht spiegelt sich in dem untenstehenden, im wesentlichen auf Herrn Universitätsprofessor Dr. Hans-Werner Goetz zurückgehenden Entwurf einer denkbaren inhaltlichen Gliederung der geplanten wissenschaftlichen Tagung wider.

Die INITIATIVE beabsichtigt darüber hinaus, die für das Jahr 2006 vorgesehene Herausgabe eines Tagungsbandes zu ermöglichen. Mit ihm könnte der von der geschichtswissenschaftlichen Erörterung erhoffte Erkenntniszugewinn der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Deren Interesse dürfte durch die erwartete Thematisierung der dann 200 Jahre zurückliegenden Auflösung des alten Deutschen Reiches gesteigert werden.

Programm

Vorläufiger Entwurf einer inhaltlichen Gliederung

König Konrad I. in seiner Zeit

- Das Adelsgeschlecht der Konradiner
- Die Auseinandersetzung zwischen Konradinern und Babenbergern als Beispiel für die Ausbildung fürstlicher Herrschaften
- Die Bedeutung von Dynastiewechseln im frühen Mittelalter und der Dynastiewechsel von 911
- Konrad I. als "Herzog" und als "König"
- Der Stellenwert der kurzen Regierung Konrads I. in der Transformation vom (Ost-)Fränkischen zum Deutschen Reich

Das Nachleben König Konrads I.

- Die Bedeutung von Geschichtsbildern
- Konrad I. in der modernen Geschichtswissenschaft
- Konrad I. in der mittelalterlichen Geschichtsschreibung
- Die Berufung auf Konrad I. in Urkunden und dokumentarischen Quellen
- Spuren des Nachlebens Konrads I. in Dichtung und Kunst

König Konrad I. und Hessen

- Die Bedeutung regionaler Identifikation
- Die regionale Identität Hessens im Mittelalter
- Die Bedeutung der Memoria im Mittelalter
- Die Bedeutung von Hausklöstern im Mittelalter und das Kloster Weilburg
- Das Reichskloster Fulda und die Memoria König Konrads I.

Das Grab König Konrads I.

- Die Dauer von Grab und Grabmal als Gegenstand der modernen Geschichtswissenschaft
- Die Bedeutung von Königsgräbern im Mittelalter
- Die Grabmäler der fränkisch-deutschen Herrscher
- Die Geschichte des Königsgrabs zu Fulda
- Das Königsgrab zu Fulda im hessisch-deutschen Geschichtsbewusstsein

Kontakt

info@koenigkonrad-aushessen.de


Redaktion
Veröffentlicht am
08.10.2003
Beiträger
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
Land Veranstaltung
Sprache Veranstaltung