Geschichte Osteuropas - Uni Koeln

Geschichte Osteuropas - Uni Koeln

Veranstalter
Abteilung für Osteuropäische Geschichte der Universität zu Köln
Veranstaltungsort
Kringsweg 6, 50931 Köln
Ort
Köln
Land
Deutschland
Vom - Bis
03.05.2004 - 19.07.2004
Von
Julia Herzberg

Oberseminar SoSem 2004: Narren schon, aber heilig?

Prof. Dr. Manfred Alexander / Christoph Schmidt
Vierzehntägig Mo. 16-18

Das Oberseminar steht jedermann offen - ohne Rücksicht auf Studienfach, Semesteranzahl und Sprachkenntnisse. In mancher Hinsicht bildet es einen Mittelpunkt der Lehrveranstaltungen: Hier kreuzen sich eigene Lektüre, Seminare und Vorlesung; laufende Magister- oder Doktorarbeiten werden vorgestellt und debattiert. Nicht zuletzt dient das Oberseminar als Fenster nach draußen, um Gäste aus anderen Universitäten nach Köln einzuladen.

Programm

3.5.04
Stefan Schneck, Berlin:
Von Einhörnern, Dreisätzen und Grammatiken: Das Wissen in Rußland im 17. Jahrhundert

17.5.04
Dr. Heidemarie Petersen, Leipzig:
“Die deutsche Idee der Emanzipation hat heute ihren Glanz verloren”. Jüdische Geschichtsdiskurse im Ungarn der Zwischenkriegszeit

7.6.04
Dr. Martina Winkler, Berlin:
Eigentumskulturen des russischen Adels

21.6.04
Dr. Michael Schippan, Berlin:
Forschungen in der DDR zur Geschichte Osteuropas

5.7.04
Dr. Andreas Keller, Berlin:
Heilige Narren und russische Zaren: Zum Diskurs des Irrationalen in der russischen Geschichte 1570-1740

19.7.04
Alexander Kraus, Köln:
La comédie humaine. Imagination von Geschlecht in russischen Volksbilderbögen des 19. Jahrhunderts

Kontakt

Christoph Schmidt

Kringsweg 6, 50931 Köln

0221-4702445
0221-4705127
christoph.schmidt@uni-koeln.de

http://www.uni-koeln.de/phil-fak/soeg/
Redaktion
Veröffentlicht am
25.03.2004
Beiträger
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen

Land Veranstaltung
Sprache Veranstaltung