Der AKHFG stellt sich auf dem HistorikerInnentag vor!

Der AKHFG stellt sich auf dem HistorikerInnentag vor!

Veranstalter
Arbeitskreis Historische Frauen- und Geschlechterforschung (AKHFG)
Ort
Kiel
Land
Deutschland
Vom - Bis
16.09.2004 - 16.09.2004
Von
Prof. Dr. Bea Lundt

Prof. Dr. Bea Lundt
Universität Flensburg
Bundeskoordinatorin des Arbeitskreises Historische Frauen- und Geschlechterforschung
(AKHFG)

Der Arbeitskreis Historische Frauen- und Geschlechterforschung (AKHFG)
stellt sich vor!

Auf dem HistorikerInnentag in Kiel
Donnerstag, 16.September 2004 13-15 Uhr in Ü2 Ludwig-Meyn-Str. 6 (LM6)

Der AK ist die deutsche Sektion innerhalb des Internationalen Zusammenschlusses der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit dem Arbeitsschwerpunkt Frauen- und Geschlechterforschung aus den Fächern Geschichtswissenschaften sowie den historisch arbeitenden Nachbarwissenschaften (International Federation of Research in Women's History IFRWH). Das bundesdeutsche Netzwerk wurde im Jahre 1990 gegründet.

Die Genderforschung stellt ein innovatives Forschungsgebiet dar, das sich inzwischen international etabliert hat. Kaum eine Tagung ohne Gender-Sektionen, kaum ein Sammelband ohne entsprechende thematische Beiträge. Damit hat eine erhebliche Professionalisierung dieser Forschungsrichtung stattgefunden, die von diesem Netzwerk mitgetragen wird.

Ziele des Arbeitskreises sind:

- den wissenschaftlichen Austausch zwischen allen, die zur Frauen- und Geschlechtergeschichte arbeiten, zu intensivieren.
- Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die zu frauen- und geschlechtergeschichtlichen Themen forschen, mit einem wissenschaftlichen und wissenschaftspolitischen Netzwerk zu unterstützen
- Historische Frauen- und Geschlechterforschung in der Wissenschafts- und Kulturlandschaft der Bundesrepublik, inner- wie außerhalb der Universitäten, dauerhaft zu verankern.

Dazu steht eine Datenbank mit Angaben über die Forscherinnen und Forscher, ihre Projekte, Themen und Werke online zur Verfügung. Die homepage des AKHFG ist abrufbar unter http://www.uni-flensburg.de/akhfg/. Dort finden sich etwa eine Liste der Regional- und Fachkoordinatorinnen, eine Information über die "International Federation for Research in Women's History (IFRWH)" sowie aktuelle Termine und Projekte.

Der AK ist in acht Regionalgruppen unterteilt, die eines oder mehrere der Bundesländer zusammenfassen. Diese veranstalten regelmäßig Arbeitstreffen auf lokaler Ebene. Neben den Regionalgruppen existieren auch Fachgruppen, die der zusätzlichen Vernetzung in solchen Bereichen dienen, die personell nicht so gut ausgestattet sind wie die neuere und die Zeitgschichte und daher zusätzlicher Impulse bedürfen. Dieses sind zur Zeit die Bereiche Alte Geschichte, Mittelalterliche Geschichte sowie Außereuropäische Geschichte.

Ein Newsletter informiert zusätzlich über aktuelle Ereignisse wie Tagungen, Stellen, Neuerscheinungen, regionale Events. Um Mitglied dieser Mailingliste zu werden, schicken Sie eine Email an wolff@addf-kassel.de. Sie zahlen pro Jahr 10 Euro auf das Konto des AKHFG. Mit dem Formular "Call for Contacts" bieten wir unseren Subskribentinnen und Subskribenten die Möglichkeit, eine kurze Selbstbeschreibung (Projekte, Arbeitsschwerpunkte etc.) an die Liste zu versenden. Informationen und Nachfragen zur Mailingliste bitte an die Redaktion durch Dr. Kerstin Wolff im Archiv der deutschen Frauenbewegung wolff@addf-kassel.de. Über die Mailingliste wird auch der einmal jährlich erscheinende Internationale Newsletter zirkuliert. Er dient dem internationalen Informationsaustausch und enthält Länderberichte usw.

Auch auf dem HistorikerInnentag in Kiel wird es wieder die Möglichkeit geben, mit Mitgliedern des AK Kontakt aufzunehmen und sich auszutauschen.

Prof. Dr. Bea Lundt

Programm

Kontakt

Prof. Dr. Bea Lundt
Universität Flensburg
Institut für Geschichte und ihre Didaktik
Auf dem Campus 1
24943 Flensburg

http://www.uni-flensburg.de/akhfg/
Redaktion
Veröffentlicht am
09.09.2004
Beiträger
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen

Land Veranstaltung
Sprache Veranstaltung