'Evidenz'. Herbstprogramm des Internationalen Forschungszentrums Kulturwissenschaften

'Evidenz'. Herbstprogramm des Internationalen Forschungszentrums Kulturwissenschaften

Veranstalter
IFK Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften
Ort
Wien
Land
Austria
Vom - Bis
06.10.2008 - 26.01.2009
Von
IFK

"Evidenz" ist dieses Semester das große Thema des IFK. Mit zwei Tagungen (23.-25.10 und 11.-12.12) und dem Eröffnungsvortrag (6.10.) von Helmut Lethen führt das IFK die Diskussion über die neue Popularität des Realen in den Kulturwissenschaften fort. Ebenfalls weiter geführt wird die Reihe "Abschiede 1938", in der es um den Verlust der jüdischen Intellektuellen für die Stadt Wien geht. Das Drama der Exklusion ist Thema einer Tagung über die Ausgeschlossenen unserer Gesellschaft (16.1) und am 19.1. beginnt eine große Tagung zum Komponisten Joseph Haydn.

Das Spektrum der IFK_Vorträge reicht u. a. von der Erfindung der Shopping Mall über Sigmund Freud und seinen Bildern bis hin zu den Medienpraktiken des Psychologen Kurt Lewin.

Programm

06. 10., 18.00 c. t., IFK
Helmut Lethen: Die Sehnsucht nach Evidenz

15. 10., 18.00 s. t., Wiener Rathaus, Volkshalle, Lichtenfelsgasse 2, 1010 Wien
Christian Fleck
Moderation: Eva Pfisterer
Reihe ABSCHIEDE 1938: Wie viel Arbeit brauchen Menschen? Marie Jahoda und das Denken über Arbeit und Arbeitslosigkeit heute

20. 10., 18.00 c. t., ERIC WOLF LECTURE
Kleiner Festsaal der Universität Wien, Dr.-Karl-Lueger-Ring 1, 1010 Wien
Thomas Hylland Eriksen: Das Schiff auf offener See umbauen: Versuch eines Anthropologen, die gegenwärtige Weltgeschichte zu verstehen

21. 10., 16.00–18.00, DISKUSSION, IFK
Diskussionsveranstaltung mit Thomas Hylland Eriksen zu seinem Vortrag

23.–25. 10., TAGUNG, IFK
Kulturen der Evidenz

KONZEPTION: Helmut Lethen (IFK, Wien)
TEILNEHMERINNEN: Mitchell G. Ash (Institut für Geschichte, Universität Wien); Claudia Blümle (Kunsthistorisches Seminar, "eikones", Universität Basel); Richard Heinrich (Institut für Philosophie, Universität Wien); Peter Kampits (Institut für Philosophie, Universität Wien); Michi Knecht (Institut für Europäische Ethnologie, Humboldt-Universität zu Berlin); Sybille Krämer (Institut für Philosophie, FU Berlin); Lutz Musner (IFK, Wien); Sighard Neckel (Institut für Soziologie, Universität Wien); Claus Pias (Institut für Philosophie, Universität Wien); Philipp Sarasin (Forschungsstelle für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Universität Zürich); Birgit Schneider (Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik der Humboldt-Universität zu Berlin); Jakob Tanner (Forschungsstelle für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte FSW, Universität Zürich); Horst Wenzel (Germanistisches Institut, Humboldt-Universität zu Berlin); Claus Zittel (Kunsthistorisches Institut in Florenz, Max-Planck-Institut).

27. 10., 18.00 c. t., IFK
Peter Schnyder: Die "geologische Kränkung". Literatur und Geologie bei Charles Lyell und Adalbert Stifter

30. 10., 14.00–19.00, TAGUNG
Wienbibliothek im Rathaus, Lichtenfelsgasse 2, 1010 Wien
Veranstaltungsreihe Abschiede 1938:
"Die Gefahren der Vielseitigkeit". Zu Leben und Werk von Friedrich Torberg (1908–1979)

KONZEPTION: Sylvia Mattl-Wurm (Wienbibliothek im Rathaus); Lutz Musner (IFK, Wien)
TEILNEHMERINNEN: Evelyn Adunka (Historikerin und Publizistin, Wien); Konstanze Fliedl (Institut für Germanistik, Universität Wien); Malachi Hacohen (Department of History, Duke University, USA); Peter Härtling (Mörfelden), Michael Hansel (Österreichisches Literaturarchiv, Wien); Oliver Matuschek (Politologe und Historiker, Wolfenbüttel). Moderation: Marcel Atze (Wienbibliothek im Rathaus), Marcus G. Patka (Jüdisches Museum Wien).

Veranstaltungsreihe von IFK, der Kulturabteilung der Stadt Wien – Wissenschafts- und Forschungsförderung/Wiener Vorlesungen – MA7 und der Wienbibliothek im Rathaus – MA9.

3. 11., 18.00 c. t., IFK
Anette Baldauf: Ringstraße, Shopping Mall, Welt. Victor Gruens Transformation der Stadt

5. 11., Wienbibliothek im Rathaus, Lichtenfelsgasse 2, 1010 Wien
Veranstaltungsreihe Abschiede 1938:
Arif Caglar, Almut Krapf, Alexandra Caruso
Moderation: Sylvia Mattl-Wurm
Hans Titze und Erica Tietze-Conrat – Kunstwissenschaft als Kulturwissenschaft

10. 11., 18.00 c. t., IFK
Viola Shafik: Ali oder die Konstruktion des kulturell Anderen bei Rainer Werner Fassbinder

17.11., 18.00 c. t., IFK
Karl-Heinz Kohl, Die Ethnologie und der Neotraditionalismus

19. 11., 18.00 s. t., Wiener Rathaus, Wappensaal Lichtenfelsgasse 2, Feststiege 1, 1010 Wien
Veranstaltungsreihe Abschiede 1938:
Michael Gamper
Moderation: Helmut Lethen
Ich und die Menge. Massenpsychologie und Massenpolitik im Wien der Zwischenkriegszeit

24. 11., 18.00 c. t., IFK
Ramón Reichert: Die Medienpraktiken des Dr. Lewin

01. 12., 18.00 c. t., IFK
Andreas Kraß: Die Wahrheit über das Geschlecht. Enthüllungen in der "Melusine" Thürings von Ringoltingen

9. 12., 18.00 c. t., IFK
Anne Chalard-Fillaudeau: Tradition oder Innovation? Die Anfänge der "sciences de la culture"

11.–12. 12., TAGUNG, IFK
Der Einbruch des Realen

KONZEPT: Albrecht Koschorke (Fachbereich Literaturwissenschaft, Universität Konstanz); Juliane Vogel (Fachbereich Literaturwissenschaft, Universität Konstanz)

TEILNEHMERINNEN: Brigid Doherty (Department of German, Princeton University); Ludwig Jäger (Kulturwissenschaftliches Forschungskolleg "Medien und kulturelle Kommunikation", Universität zu Köln); Susanne Lüdemann (Fachbereich Literaturwissenschaft, Universität Konstanz; Department of Germanic Studies, University of Chicago); Werner Michler (Institut für Germanistik, Universität Wien); Inka Mülder-Bach (Institut für Deutsche Philologie, Ludwig Maximilians Universität München); Oliver Simons (FAS Germanic Languages & Literatures, Harvard University); Leigh Ann Smith-Gary (Department of Germanic Studies, University of Chicago); Bernd Stiegler (Fachbereich Literaturwissenschaft, Universität Konstanz); Dieter Thomä (Kulturwissenschaftliche Abteilung, Universität St. Gallen)

15. 12., 18.00 c. t., IFK
Detlef Georgia Schulze: Ist der Rechtsstaat in Gefahr?

12. 01., 18.00 c. t., IFK
Martina Stemberger: Das andere Europa(s) in französischer (Reise)Literatur: Sowjetrussland zwischen 1917 und 1938

16. 01., 14.30–19.00, TAGUNG, IFK
Das Drama der Exklusion
KONZEPTION: Lutz Musner (IFK, Wien)

TEILNEHMERINNEN: Heinz Bude (Universität Kassel); Michaela Moser (Die Armutskonferenz; Vizepräsidentin des European Anti Poverty Network); Heinz Steinert (Wien und Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt/Main) u. a.

19.–21. 01., TAGUNG, IFK, ÖAW, Universität für Musik und darstellende Kunst
Zyklus und Prozess. Joseph Haydn und der Begriff der Zeit

FEIERLICHE ERÖFFNUNG MIT DER SINFONIETTA BADEN UND EINEM VORTRAG VON HERBERT LACHMAYER AM 19. 01. 2009 (ÖAW)

KONZEPTION: Marie-Agnes Dittrich, Martin Eybl, Reinhard Kapp (Universität für Musik und darstellende Kunst, Wien), IFK

TEILNEHMERINNEN: Karol Berger (Stanford University, Palo Alto, CA); Federico Celestini (Graz); Erhard Chvojka (VHS Urania, Wien); Gerhard Dohrn-van Rossum (Philosophische Fakultät, Geschichte, Universität Chemnitz); Mark Evan Bonds (Music Department Faculty, University of North Carolina, Chapel Hill); Sarah Day-O’Connell (Musicology, Knox College, Galesburg); Ulrich Fuß (freier Musikwissenschafter, Hamburg); Roger Grant (Philadelphia, PA); Richard Heinrich (Institut für Philosophie, Universität Wien); Markus Neuwirth (Institut für Musikwissenschaft, Universität Leuven); Regula Rapp (Hochschule für Alte Musik, Musik-Akademie der Stadt Basel); Markus Rathey (Yale University, New Haven. CT); Rainer Schwob (Institut für Musikwissenschaft, Universität Wien); Helmut Kowar (Phonogrammarchiv, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien); Elaine Sismann (New York, NY); Ernst Strouhal (LK für Philosophie, Universität für angewandte Kunst Wien)

26. 01., 18.00 c. t., IFK
Markus Klammer: Der Wolfsmann und seine Bilder. Zur Funktion der Zeichnung bei Sigmund Freud

Kontakt

Edith Wildmann

IFK Reichsratsstraße 17, 1010 Wien
Österreich
0043-1-5041126
0043-1-5041132
ifk@ifk.ac.at

www.ifk.ac.at
Redaktion
Veröffentlicht am
05.10.2008
Beiträger
Klassifikation
Weitere Informationen

Land Veranstaltung
Sprache Veranstaltung