Geschichte(n) von Gesundheit und Krankheit. Medizin und Psychiatrie im 20. Jahrhundert in Österreich

Geschichte(n) von Gesundheit und Krankheit. Medizin und Psychiatrie im 20. Jahrhundert in Österreich

Veranstalter
Verein für Sozialgeschichte der Medizin (Carlos Watzka); Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie (Elisabeth Dietrich-Daum); Institut für Zeitgeschichte der Universität Innsbruck (Wolfgang Weber); Psychiatrische Abteilungen des LKH Rankweil (Albert Lingg); Arbeitskreis für Vorsorge- und Sozialmedizin (Günter Diem); Stadtarchiv Dornbirn (Werner Matt)
Veranstaltungsort
Stadtarchiv Dornbirn
Ort
Dornbirn (Vorarlberg)
Land
Austria
Vom - Bis
10.06.2010 - 12.06.2010
Deadline
31.03.2010
Von
Elisabeth Dietrich-Daum, Carlos Watzka, Verein für Sozialgeschichte der Medizin

Auch 2010 wird der österreichische Verein für Sozialgeschichte der Medizin eine Jahrestagung veranstalten, diesmal in Zusammenarbeit mit den genannten Kooperationspartnern in Westösterreich.

Die Tagung soll es allen an der Geschichte der Medizin, insbesondere der Psychiatrie Interessierten und den aktiv hierzu Forschenden ermöglichen, ihre Forschungsergebnisse und Projekte zu Fragen der österreichischen Medizin- bzw. Psychiatriegeschichte zu präsentieren und zu diskutieren, wobei diesmal das 20. Jahrhundert im Zentrum der Tagung stehen wird.
Aus diesem Grund möchten wir Interessierte aus allen Wissenschaftsbereichen, die zu diesen Themenfeldern arbeiten, zur Einsendung von Beitragsvorschlägen sowie zur Teilnahme an der Tagung „Geschichte(n) von Gesundheit und Krankheit:
Medizin und Psychiatrie im 20. Jahrhundert in Österreich“
am 10. – 12. JUNI 2010 in Dornbirn (Vorarlberg) einladen.

Grundsätzlich sind wir an einer breiten methodischen Herangehensweise interessiert. Insbesondere laden wir NachwuchswissenschafterInnen ein, sich mit einem Abstract im Umfang von einer Seite bis 31. 03. 2010 zu bewerben, bevorzugt per email an: Elisabeth.Dietrich@uibk.ac.at
Selbstverständlich sind auch KollegInnen, die keinen eigenen Vortrag halten möchten, zur Teilnahme herzlich eingeladen. Wir ersuchen auch um Weitergabe dieser Informationen an Interessierte.

Tagungssprachen: Deutsch, Englisch

Wir müssen leider darauf hinweisen, dass über die Übernahme von Anreise- bzw. Aufenthaltskosten noch keine definitiven Zusagen gemacht werden können. Die Tagungsleitung ist aber bemüht, für NachwuchswissenschafterInnen einen Kostenersatz zu ermöglichen.

Die Aussendung des Tagungsprogramms erfolgt Anfang April 2010.

Für den Verein für Sozialgeschichte der Medizin:
Carlos Watzka, Präsident, Elisabeth Dietrich-Daum, Vize-Präsidentin

Programm

Kontakt

Elisabeth Dietrich-Daum

Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische
Ethnologie, Innrain 52, A-6020 Innsbruck

Elisabeth.Dietrich@uibk.ac.at


Redaktion
Veröffentlicht am
31.01.2010
Beiträger
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen

Land Veranstaltung
Sprache Veranstaltung