Medizinhistorisches Forschungskollolquium

Medizinhistorisches Forschungskollolquium

Veranstalter
Medizinhistorisches Institut der Universität Zürich: Michael L. Geiges, Eberhard Wolff, Iris Ritzmann
Veranstaltungsort
Universität Zentrum KO2, HS in F oder G nach Vorlesungsverzeichnis
Ort
Zürich
Land
Switzerland
Vom - Bis
30.09.2010 - 16.12.2010
Von
Iris Ritzmann

Das Forschungskolloquium richtet sich an medizinhistorische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die sich über ihre Projekte austauschen und gegenseitig informieren wollen. Es werden sowohl
Forschungsprojekte unseres Instituts wie auch Projekte eingeladener
Gäste gemeinsam diskutiert.

Es findet jeweils Donnerstag von 14-15.30 statt.

Programm

30. 9. Daniel Kauz (Zürich) Zwischen Auftragsarbeit und Forschungsperspektiven. Ein Projekt zur
Geschichte der Krebsbekämpfung in der Schweiz

07. 10. Nathalie Baumann (Basel) Ernährungsgedanken im Zoo und Co. – Historische Filme aus dem
Staatsarchiv Basel

21. 10. Margrit Wyder (MHIZ) Hygiene in der Pflege – Medizinhistorische Aspekte und ihre Vermittlung

28. 10. Christoph Mörgeli (MHIZ) Ein Zürcher Medizinprofessor im unberührten Land. Das bhutanesische
Reisetagebuch von Robert Heggelin

04. 11. Iris Ritzmann (MHIZ) Hospitalgeschichte - ein Kinderspiel?

18. 11. Monika Ankele (Wien) „Lohn konnte ich mir denken. Arbeitszeit 10 Stunden“. Arbeit in
Selbstzeugnissen aus psychiatrischen Anstalten der Weimarer Republik

25. 11. Philipp Klaas (Bern) Die ärztliche Praxis des Bieler Arztes C.A. Bloesch (1804-1863)

02. 12. Eberhard Wolff (MHIZ) Dicksein, Dünnsein – Kulturwissenschaftliche Perspektiven

09. 12. Fritz Dross (Erlangen) Aussatz und Vagierende in süddeutschen Reichsstädten

16. 12. Mirjam Bugmann (Zürich) Grosshirndynamiken. August Forel, das Gehirn, der Hypnotismus und die
Gesellschaft

Kontakt

Iris Ritzmann

Hirschengraben 82, 8001 Zürich

0041-44-634 20 78

iritz@mhiz.uzh.ch

http://www.mhiz.uzh.ch
Redaktion
Veröffentlicht am
15.09.2010
Beiträger
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
Land Veranstaltung
Sprach(en) der Veranstaltung
Deutsch
Sprache der Ankündigung