Wege der Forschung im Gartenreich. Zugänge, Meilensteine, Blickachsen

Wege der Forschung im Gartenreich. Zugänge, Meilensteine, Blickachsen

Veranstalter
Dessau-Wörlitz-Kommission am Interdisziplinären Zentrum für die Erforschung der Europäischen Aufklärung (IZEA) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Konzeption und wissenschaftliche Leitung: Dr. Erhard Hirsch, Dr. Christiane Holm, Dr. Ricarda Matheus und Prof. Dr. Andreas Pečar, Dessau-Wörlitz-Kommission
Ort
Oranienbaum-Wörlitz
Land
Deutschland
Vom - Bis
08.10.2015 - 09.10.2015
Deadline
05.10.2015
Von
Dr. Ricarda Matheus

Wege der Forschung im Gartenreich. Zugänge, Meilensteine, Blickachsen. Interdisziplinäre Jahrestagung der Dessau-Wörlitz-Kommission 2015

Das Gartenreich Dessau-Wörlitz, seit dem Jahr 2000 Weltkulturerbe der UNESCO, erfreut sich nunmehr seit mehreren Jahrzehnten sowohl in touristischer als auch in wissenschaftlicher Hinsicht einer großen Aufmerksamkeit. Bereits 1967 konstituierte sich die Dessau-Wörlitz-Kommission mit dem Ziel, das Ensemble kultureller Leistungen in Dessau-Wörlitz im Zeitalter der Aufklärung wissenschaftlich zu erschließen und in interdisziplinäre Forschungsdiskussionen einzubinden. Seit dem Jahr 2002 organisiert die DKW einmal im Jahr interdisziplinäre und teils internationale wissenschaftliche Tagungen, die sich mit kulturübergreifenden Themen, landesgeschichtlichen Einzelaspekten oder bestimmten Persönlichkeiten des Fürstentums Anhalt-Dessau auseinandersetzen.

Die zurückliegenden Jahrestagungen widmeten sich ästhetischen, politischen, pädagogischen, wahrnehmungs- oder geschlechtertheoretischen Aspekten der Gartenkunst, einzelnen Akteuren des Fürstenhauses Anhalt-Dessau und deren Kultur- und Imagepolitik, der Reise- und Gelehrtenkultur, der Lese- und Buchkultur, den Architekturen und Innenraumgestaltungen, dem Spannungsfeld von Palladianismus und Neugotik oder dem Kulturtransfer mit England und den Niederlanden. Vor dem Hintergrund der bereits erprobten Zugänge zum Gartenreich gilt es nun in einer Zwischenbilanz Blickachsen zu neuen Forschungsfeldern auszumachen.

Dementsprechend wurde diese Jahrestagung im Sinne eines diskussionsintensiven Workshops konzipiert, der sich in fünf thematische Sektionen gliedert, die verschiedene Arbeiten der Kommission bündeln und durchweg interdisziplinär verfasst sind: erstens Programm und Praxis der Aufklärung, zweitens Herrschaftspraxis – Repräsentation – Imagepolitik, drittens Gartendiskurse, viertens Original und Reproduktion und fünftens Kulturtransfer. Ziel der Diskussionen ist es, Themenfelder sowie Fragestellungen zu konturieren und in der gegenwärtigen interdisziplinären und internationalen Forschungslandschaft zu verorten.

Programm

PROGRAMM

Donnerstag, 8. Oktober 2015

15.30 Begrüßung

Prof. Dr. Dr. Gunnar Berg, Dessau-Wörlitz-Kommission der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Dr. Thomas Weiß, Kulturstiftung DessauWörlitz
Joachim Landgraf, Gesellschaft der Freunde des Dessau-Wörlitzer Gartenreichs

15.45 Einführung in die Tagung
Dr. Christiane Holm, Germanistisches Institut, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

16.00 Programm und Praxis der Aufklärung
Moderation: Dr. Axel Rüdiger, Universität Hildesheim
Vortrag: Dr. Frank Grunert, IZEA, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Respondenz: Prof. Dr. Iwan-Michelangelo D `Aprile, Universität Potsdam

17.30 Kaffeepause

17.45 Herrschaftspraxis – Repräsentation – Imagepolitik
Moderation: Dr. Ricarda Matheus, IZEA, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Vortrag: Prof. Dr. Andreas Pečar, Institut für Geschichte, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Respondenz: Prof. Dr. Stefan Schweizer, Institut für Kunstgeschichte, Heinrich Heine Universität Düsseldorf / Stiftung Schloss und Park Benrath

19.15 Buchvorstellung

19.30 gemeinsames Abendessen im „Café am Eichenkranz“ in Wörlitz

Freitag, 9. Oktober 2015

9.30 Kulturtransfer
Moderation: Prof. Dr. Holger Zaunstöck, Franckesche Stiftungen Halle
Vortrag: Prof. Dr. Heinrich Dilly, Insitut für Kunstgeschichte, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Respondenz: Prof. Dr. Elisabeth Décultot, Germanistisches Institut, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

11.00 Kaffeepause

11.30 Original und Reproduktion
Moderation: PD Dr. Wilhelm Haefs, Institut für Deutsche Philologie, Ludwig-Maximilians-Universität München
Vortrag: Dr. Ingo Pfeifer, Kulturstiftung DessauWörlitz
Respondenz: Dr. Martin Dönike, Germanistisches Institut, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

13.00 Mittagsimbiss

14.00 Gartendiskurse
Moderation: apl. Prof. Dr. Christophe Losfeld, IZEA, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Vortrag: Dr. Erdmut Jost, Forschungszentrum Gotha der Universität Erfurt, Gotha
Respondenz: Prof. Dr. Sabine Meine, Musikwissenschaftliches Seminar Detmold/Paderborn

15.30 Abschlussdiskussion

16.00 Ende der Tagung

Kontakt

Dessau-Wörlitz-Kommission
Dr. Ricarda Matheus
Interdisziplinäres Zentrum für die Erforschung der Europäischen Aufklärung (IZEA)
an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Franckeplatz 1, Haus 54
06110 Halle / Saale

Tel.: +49 (0)345-5521781
Fax: +49 (0)345-5527252
dwk@izea.uni-halle.de
www.izea.uni-halle.de

http://www.izea.uni-halle.de/cms/fileadmin/documents/dwk/jahrestagungen/2015.pdf