Von der Idee zum Medium - Resonanzfelder zwischen Aufklärung und Gegenwart

Von der Idee zum Medium - Resonanzfelder zwischen Aufklärung und Gegenwart

Veranstalter
Dr. Felix Lenz / Christine Schramm, M. A., Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften Lehrstuhl für Literatur und Medien; Bamberger Graduiertenschule für Literatur, Kultur und Medien
Veranstaltungsort
Otto-Friedrich-Universität Bamberg Markusstraße 8a (Geb.2) MG2/00.10 96047 Bamberg
Ort
Bamberg
Land
Deutschland
Vom - Bis
15.09.2016 - 17.09.2016
Von
Lenz, Felix

Technische Errungenschaften sind selten etwas absolut Neuartiges. Die Maschinerie des Kulturbetriebs, der medialen Entwicklung und der modernen Welterfahrung wurde bereits durch Ideen der Aufklärung und des Idealismus in Gang gesetzt.
Im Rahmen unserer interdisziplinären Tagung entwerfen wir ein Panorama der Denkweisen, Erlebnisformen und Institutionen, an dem sich die mediale Entwicklung im Spannungsfeld zwischen dem Ideenreichtum der Aufklärung und dem technischen Potential der Moderne nachvollziehen lässt.

Gefördert aus Mitteln der Fritz-Thyssen Stiftung

Die Tagung ist öffentlich.
Eine Tagungsgebühr wird nicht erhoben

Programm

Donnerstag, 15. September
12:00 Uhr Anmeldung
12:30 Uhr Begrüßung und Einführung

1. Öffentliche Kommunikation

13:30 Uhr Die Königin und das Boulevard: Frühmoderne Berichterstattung über Maria Theresia
Dr. Sandra Hertel (Wien)

14:05 Uhr Pause

14:20 Uhr Von den Wetzlarischen Nebenstunden zur modernen juristischen Datenbank. Mediale Realisierungen von Rechtsprechungsveröffentlichungen
Dipl.-Jur. Nora Bertram (Zürich)

14:55 Uhr Von den Ursprüngen der Literaturkritik zur medialen Rezensionskultur der Gegenwart
Dominik Achtermeier, B.A. (Bamberg)

15:30 Pause

2. Bilderleben

15:45 Uhr Goethes Farbenlehre als Keim von Bilddiskursen und Bildmedien im 20.
Jahrhundert
Dr. Felix Lenz (Bamberg)

16:20 Uhr From the Monk by the Sea to the Penguin in the Snow: Romantic
Apperception in Werner Herzog’s Documentary Cinema
Prof. Dr. Laurie Johnson (Illinois, USA)

16:55 Uhr Pause

17:10 Uhr Der Raum ist die Geschichte. Virtuelle Realität in Garten- und Bildschirmwelten
Dr. Astrid Zenkert (Tübingen)

Freitag, 16. September

3. Universalität – Konzepte

9:30 Uhr Leibniz’ Konzept einer „lingua universalis“ und dessen Umsetzung in verschiedenen Universalsprache-Entwürfen der neueren und neuesten Zeit
Dr. Bernd Krause (Forchheim)

10:05 Uhr Hypertext um 1800 – zur Geschichte netzförmiger Wissensordnungen
Dr. Jonas Maatsch (Hannover)

10:40 Uhr Pause

10:50 Uhr Vom Adressbüro zur Suchmaschine
Dr. Michael Meyer (Köln)

11:30 Uhr Berechenbare Harmonie: Imaginationen von Empfehlung und Vermittlung im 18. und 19. Jahrhundert
Nikolaus Lehner, M.A. (Wien)

12:00 Mittagspause

4. Weltvermessung

14:15 Uhr Von der Suche nach dem Längengrad zur Navigations-App
Lena Moser (Tübingen)

14:50 Uhr Von Kartenserien zu Google Earth: Alexander von Humboldts Atlas du
Nouveau Continent
Amrei Buchholz, M.A. (Hamburg)

15:25 Uhr Pause

15:40 Uhr Vom Experimentierbuch zur interaktiven Forscher-App für Kinder. Strategien naturwissenschaftlicher Wissensvermittlung in der Aufklärung und der Gegenwart.
Wiebke Helm, M.A. (Leipzig)

Samstag, 17. September

5. Private Kommunikation

9:30 Uhr Sudeln und Bloggen
Anna Rick, M.A. (Siegen)

10:05 Uhr Phänomenologie der ‚Briefkultur‘ gestern und heute
Dr. des. Corina Erk (Bamberg)

10:40 Uhr Pause

6. Menschenbild

10:55 Uhr Schauspielkünstler als ‚Dollmetscher‘ der Seele und Menschendarsteller
Prof. Dr. Beate Hochholdinger-Reiterer (Bern)

11:30 Uhr Empfindsamkeit, Konsum und Kino – Sofia Coppolas Marie Antoinette
PD Dr. Isabelle Stauffer (Mainz)

12:05 Uhr Lessing in Hollywood
Christine Schramm, M.A. (Bamberg)

12:40 Uhr Pause

13:00 Uhr Abschlussdiskussion

Kontakt

Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Fakultät Geistes- und Kulturwissenschaften
Lehrstuhl für Literatur und Medien
Markusstraße 12 b
96047 Bamberg

Tel. 0951/ 863-3101

christine.schramm@uni-bamberg.de

https://www.uni-bamberg.de/germ-lit-medien/news-literatur-und-medien/
Redaktion
Veröffentlicht am
03.08.2016
Beiträger
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen
Land Veranstaltung
Sprache Veranstaltung