Der Deutsch-Französische Krieg 1870/71 in interdisziplinärer Perspektive

Der Deutsch-Französische Krieg 1870/71 in interdisziplinärer Perspektive

Veranstalter
Alma Hannig und Sandra Müller (Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn)
Ausrichter
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Veranstaltungsort
Digital / Institut français
PLZ
53113
Ort
Bonn
Land
Deutschland
Vom - Bis
04.05.2021 - 20.07.2021
Von
Alma Hannig, Institut für Geschichtswissenschaft, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Anlässlich des Erinnerungsjahres setzt sich die Ringvorlesung in interdisziplinärer Perspektive mit dem Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 auseinander. Politische Fragen und regionale Besonderheiten werden ebenso berücksichtigt wie auch literaturwissenschaftliche, mentalitäts- und mediengeschichtliche Aspekte. Aktuelle Ausstellungs- und Public-History-Projekte werden vorgestellt und diskutiert. Ein literarischer Abend und eine Buchpräsentation rahmen die Veranstaltungsreihe ein.

Der Deutsch-Französische Krieg 1870/71 in interdisziplinärer Perspektive

Anlässlich des Erinnerungsjahres setzt sich die Ringvorlesung in interdisziplinärer Perspektive mit dem Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 auseinander. Ziel ist es, den Deutsch-Französischen Krieg aus dem Blickwinkel verschiedener Geisteswissenschaften zu beleuchten und Themen vorzustellen, die in der Forschung teilweise unterrepräsentiert sind.
Expertinnen und Experten sowie Nachwuchswissenschaftler und Nachwuchswissenschaftlerinnen verschiedener europäischer Universitäten und anderer Forschungseinrichtungen bieten zudem Einblick in unterschiedliche Arbeitsweisen und Darstellungsformen der Geschichte: Aktuelle Ausstellungs- und Public-History-Projekte spielen gleichermaßen eine Rolle wie auch Archivkunde, Quellenkritik und Filmdokumentationen. Den Einstieg bietet ein Leseabend mit einer Auswahl an literarischen und philosophischen Schriften zum Deutsch-Französischen Krieg.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Institut français in Bonn statt. Die Vorträge finden dienstags um 18 Uhr c.t. statt.
Aufgrund der derzeitigen Situation finden die Vorträge zunächst online via Zoom statt. Im Falle der Fortsetzung der Veranstaltung in Präsenz findet diese im Institut français Bonn, Adenauerallee 35, 53113 Bonn statt.
Den Link zur Teilnahme erhalten Sie nach vorheriger Anmeldung unter: sandra.mueller@uni-bonn.de oder hannig@uni-bonn.de.

Programm

04.05.2021 Michael Schikowski (Köln): Leseabend
11.05.2021 Thomas Becker (Bonn): Universität Bonn 1870/71
18.05.2021 Maik Ohnezeit (Friedrichsruh): „1870/71. Reichsgründung in Versailles“ - Eine Sonderausstellung der Otto-von-Bismarck-Stiftung zum 150. Jahrestag der Errichtung des deutschen Nationalstaats
01.06.2021 Benoit Vaillot (Florenz/Strasbourg): L'invention de l'Alsace-Lorraine par la guerre franco-allemande de 1870
08.06.2021 Christian Bunnenberg (Bochum): Twitter-Projekt @Krieg70/71
15.06.2021 Heidi Mehrkens (Aberdeen): Anfänge des humanitären Völkerrechts
22.06.2021 Nina Kreibig (Berlin): „Befreien Sie uns von den Kreuzrittern.“ Kritik an der Schlachtenbummelei während des Deutsch-Französischen Krieges (1870/71)
29.06.2021 Christopher Brennan (London): Guy de Maupassant et la guerre
06.07.2021 Arne Karsten (Wuppertal): Der Deutsch-Französische Krieg und seine Auswirkungen auf das italienische Deutschlandbild
13.07.2021 Paul Mellenthin (Basel/Essen): Gegenwartsformen der Vergangenheit. Fotografien und Ruinen 1870/71
20.07.2021 Mario Kramp (Köln): Französische Kriegsgefangene in Köln (Buchpräsentation)

Kontakt

Sandra Müller: sandra.mueller@uni-bonn.de
Alma Hannig: hannig@uni-bonn.de

Redaktion
Veröffentlicht am
30.04.2021
Beiträger
Klassifikation
Region(en)
Weitere Informationen

Land Veranstaltung
Sprache Veranstaltung