Europäische Kulturbeziehungen im Weimarer Dreieck – Mechanismen und Prozesse des Kulturtransfers

„Europäische Kulturbeziehungen im Weimarer Dreieck – Mechanismen und Prozesse des Kulturtransfers“

Veranstalter
Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa (BKGE)
Veranstaltungsort
Université Paul-Valéry Montpellier 3
PLZ
34080
Ort
Montpellier
Land
France
Vom - Bis
21.09.2021 - 24.09.2021
Von
Maria Luft, Slavistik, Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa

Vom 21. bis 24. September 2021 veranstalten das BKGE, das Institut für Germanistik der Universität Breslau/Wrocław (Lehrstuhl für Kultur der deutschsprachigen Länder und Schlesiens), die Pädagogische Hochschule Freiburg und die Universität Paul Valéry Montpellier 3 (Centre de Recherches et d'Etudes Germaniques) die 2. Internationale Tagung unter dem Titel „Europäische Kulturbeziehungen im Weimarer Dreieck – Mechanismen und Prozesse des Kulturtransfers“.

„Europäische Kulturbeziehungen im Weimarer Dreieck – Mechanismen und Prozesse des Kulturtransfers“

Das Weimarer Dreieck wurde im Jahr 1991 als deutsch-französisch-polnisches Gesprächsforum ins Leben gerufen. Die anfängliche Dynamik dieses Projekts hat in neuerer Zeit abgenommen, so dass dessen Potential in den mental maps der Europäer nur wenig präsent ist.

Der gegenwärtige, von politisch wie kulturgeschichtlich europaskeptischen Haltungen mitgeprägte Europadiskurs macht die Suche nach Erneuerungsimpulsen, insbesondere durch Intensivierung des deutsch-französisch-polnischen Austauschs, zu einer Herausforderung.

Dabei hat die identitätsstiftende Rolle der Kultur besondere Relevanz. Während die historischen und kulturellen deutsch-französischen, deutsch-polnischen und polnisch-französischen Wechselbeziehungen und Vernetzungen in den letzten Jahrzehnten jeweils bilateral intensiv erforscht wurden, hat die Wissenschaft das Potential des trilateralen Dialogs bisher noch nicht ausgeschöpft. Die 2. Tagung Europäische Kulturbeziehungen im Weimarer Dreieck soll die kulturellen und historischen Verflechtungen der drei Länder herausarbeiten und deren Bedeutung im Geist des Weimarer Dreiecks verdeutlichen.

Organisation et coordination scientifique / Organisation und wissenschaftliche Leitung / Organizacja i kierownictwo naukowe:
- Andrea CHARTIER-BUNZEL (Université Paul-Valéry Montpellier 3, CREG)
- Marek HAŁUB (Uniwersytet Wrocławski)
- Olivier MENTZ (Pädagogische Hochschule Freiburg)
- Matthias WEBER (Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa, Oldenburg)

Comité scientifique jeunes chercheurs / Wissenschaftliches Gremium Nachwuchswissenschaftler / Komitet naukowy młodych naukowców:
- Mariusz DZIEWECZYŃSKI (Uniwersytet Wrocławski)
- Marion GAROT (Université Toulouse-Jean Jaurès, CREG)
- Eva ROTHENBERGER (Universität Augsburg)

Die Referate werden in französischer, deutscher und polnischer Sprache gehalten. Simultandolmetschung ist vorgesehen.

Programm

MARDI / DIENSTAG / WTOREK 21 septembre 2021

18h Cérémonie d’ouverture / Feierliche Eröffnung / Uroczyste powitanie

En coopération avec la Quinzaine franco-allemande d’Occitanie / In Kooperation mit der Quinzaine franco-allemande d’Occitanie / We współpracy z Quinzaine franco-allemande d’Occitanie

à la Salle Molière Opéra Comédie

Place Molière

Discours d’accueil / Begrüßungsansprachen / Przemówienia powitalne

Conférence inaugurale / Eröffnungsvortrag / Wykład inauguracyjny
Olivier Mentz (Saarbrücken, Freiburg) Président de l’Université Franco-Allemande / Präsident der Deutsch-Französischen Hochschule / Prezydent Wyższej Szkoły Niemiecko-Francuskiej

MERCREDI / MITTWOCH / ŚRODA 22 septembre 2021

9h Accueil / Begrüßung / Powitanie

Histoire et mémoire / Geschichte und Erinnerung / Historia i pamięć

9h30 Conférence d'ouverture / Einführungsvortrag / Wykład wprowadzający
Aleksandra Lipińska (München)
Zur Positionierung polnischer Kunstgeschichte zwischen deutschen und französischen Traditionen / Le positionnement de l'histoire de l'art polonaise entre la tradition allemande et française / O pozycji polskiej historii sztuki między niemieckimi i francuskimi tradycjami

10h Matthias Weber (Oldenburg)
Die Piasten – Rezeptionen in Polen, Deutschland und Frankreich / Les Piastes – réception en Pologne, en Allemagne et en France / Piastowie – recepcja w Polsce, Niemczech i Francji

10h30 PAUSE CAFÉ / KAFFEEPAUSE / PRZERWA NA KAWĘ
Histoire et mémoire / Geschichte und Erinnerung / Historia i pamięć

11h Artur Kawiński (Gdańsk)
Hugenoci w Gdańsku. Daniel Chodowiecki (1726–1801) – łącznik kultury niemieckiej, francuskiej i polskiej / Les huguenots à Gdańsk. Daniel Chodowiecki (1726–1801) – un lien entre la culture allemande, française et polonaise / Hugenotten in Danzig. Daniel Chodowiecki (1726–1801) – ein Bindeglied zwischen der deutschen, französischen und polnischen Kultur

11h30 Marek Hałub (Wrocław)
Armia napoleońska w pruskim Breslau w kulturze pamięci polskiego Wrocławia / L'armée napoléonienne dans le Breslau prussien dans la culture mémorielle du Wrocław polonais / Die Napoleonische Armee im preußischen Breslau in der Erinnerungskultur des polnischen Wrocław

12h Edward Białek (Wrocław)
Temat „francusko-polskiego spisku“ przeciw Niemcom w dolnośląskich periodykach społeczno-kulturalnych (1919–1923) / Le thème de la „conspiration franco-polonaise“ contre l'Allemagne dans les périodiques socioculturels de Basse-Silésie (1919–1923) / Zur Problematik der „französisch-polnischen Verschwörung” gegen Deutschland in soziokulturellen Periodika Niederschlesiens (1919–1923)

12h30 DEJEUNER / MITTAGESSEN / OBIAD
Histoire et mémoire / Geschichte und Erinnerung / Historia i pamięć

14h Pierre-Frédéric Weber (Szczecin)
Transfert culturel d’un héritage matériel immobile : les traces des guerres franco-allemandes en Pologne depuis 1945 / Transfer kulturowy nieruchomego dziedzictwa materialnego: ślady wojen francusko-niemieckich w Polsce po 1945 r. / Kultureller Transfer eines unbeweglichen materiellen Erbes: die Spuren der deutsch-französischen Kriege in Polen seit 1945

14h30 Présentations jeunes chercheurs / Präsentationen der Nachwuchswissenschaftler / Prezentacje młodych naukowców

15h30 PAUSE CAFÉ / KAFFEEPAUSE / PRZERWA NA KAWĘ
Histoire et mémoire / Geschichte und Erinnerung / Historia i pamięć

16h Robert Fiedler (Montpellier)
Entre „roman national“ et „conscience historique“? Echange, (ré)interprétation et adaptation de l’historiographie voisine en France et en Allemagne entre 1968 et 2005 / Między „powieścią narodową” a „świadomością historyczną”? Wymiana, (re-)interpretacja i dostosowanie do sąsiedniej historiografii we Francji i Niemczech w latach 1968–2005 / Zwischen „nationalem Roman“ und „historischem Bewusstsein“? Austausch, (Re-)Interpretation und Anpassung an die benachbarte Geschichtsschreibung in Frankreich und Deutschland zwischen 1968 und 2005

16h30 Johann Nicolai (Potsdam)
Grenzregionen als kulturelle Schnittstellen jüdischen Lebens – Schlesien und Elsass im Vergleich / Les régions frontalières comme interfaces culturelles de la vie juive – la Silésie et l'Alsace en comparaison / Regiony przygraniczne jako wspólne miejsca kulturowe życia żydowskiego – porównanie Śląska i Alzacji

17h Noémie Kaufman (Genshagen)
Der Umgang mit dem Thema „Konkurrenz der Erinnerung“ im öffentlichen Diskurs in Deutschland, Frankreich und Polen. Reflexionen und Erfahrungen aus der Stiftung Genshagen / Traiter le thème de la „concurrence mémorielle“ dans le discours public en Allemagne, en France et en Pologne. Réflexions et expériences de la Fondation Genshagen / Ujęcie tematu „Konkurencja pamięci” w dyskursie publicznym w Niemczech, Francji i Polsce. Refleksje i doświadczenia z perspektywy Fundacji Genshagen

19h Matthias NAWRAT:
LECTURE D’AUTEUR en coopération avec la Maison de Heidelberg / AUTORENLESUNG in Kooperation mit dem Heidelberg-Haus / SPOTKANIE Z PISARZEM we współpracy z Domem Heidelberskim

JEUDI / DONNERSTAG / CZWARTEK 23 septembre 2021

Histoire et mémoire / Geschichte und Erinnerung / Historia i pamięć

9h Thomas Martin Buck (Freiburg)
Roma, Gallia, Germania, Sclavinia. Zur mittelalterlichen Frühgeschichte Polens im europäischen Vergleich / Roma, Gallia, Germania, Sclavinia. O wczesnośredniowiecznej historii Polski na tle europejskim / Roma, Gallia, Germania, Sclavinia. Aux origines médiévales de l'histoire polonaise étude comparative

Communication et médiation culturelle / Kommunikation und Kulturvermittlung / Komunikacja i przekaz kulturowy

9h30 Elżbieta Skibińska-Cieńska (Wrocław)
Perytekst wydawniczy jako element kształtujący obraz kultury wyjściowej. Na przykładzie polskich przekładów współczesnych powieści francuskich i niemieckich / Le péritexte éditorial comme élément façonnant l'image de la culture d'origine : l'exemple des traductions polonaises de romans contemporains français et allemands / Der verlegerische Peritext als ein das Bild der Ausgangskultur prägendes Gestaltungsmittel. Am Beispiel polnischer Übersetzungen zeitgenössischer französischer und deutscher Romane

10h Edyta Gorząd-Biskup (Wrocław)
Narodowe kreacje światowej rangi filozofa: fascynacja Francją i polski mitu Friedricha Nietzschego / Les créations nationales d'un philosophe de renommée mondiale: la fascination de Friedrich Nietzsche pour la France et le mythe polonais / Nationale Kreationen eines Weltphilosophen: die Faszination für Frankreich und der Polen-Mythos bei Friedrich Nietzsche

10h30 PAUSE CAFÉ / KAFFEEPAUSE / PRZERWA NA KAWĘ
Littérature et art / Literatur und Kunst / Literatura i sztuka

11h Renata Higersberger (Warszawa)
Między Paryżem, Monachium, Krakowem i Wiedniem - polscy monachijczycy na przykładzie kolekcji malarstwa Ignacego hr. Korwin-Milewskiego / Entre Paris, Munich, Cracovie et Vienne: les Peintres polonais de Munich à l’exemple de la collection du comte Ignacy Korwin-Milewski / Zwischen Paris, München, Krakau und Wien: Polnische Maler aus München am Beispiel der Sammlung des Grafen Ignacy Korwin-Milewski

11h30 Présentations jeunes chercheurs / Präsentationen der Nachwuchswissenschaftler / Prezentacje młodych naukowców

12h30 DEJEUNER / MITTAGESSEN / OBIAD
Institutions et initiatives de la médiation culturelle / Institutionen und Initiativen der Kultur-vermittlung / Instytucje i inicjatywy przekazu kulturowego

14h Peter Oliver Loew (Darmstadt)
Ergebnisse des Treffens der Kopernikus- und der Vernet-Gruppe / Résultats de la réunion des groupes Copernicus et Vernet / Wyniki spotkania Grupy Kopernika i Grupy Verneta

14h30 Dieter Hackmann (Weimar)
Weimarer Dreieck est omnis divisa in partes tres – und das ist der Fehler! / Le Triangle de Weimar est omnis divisa in partes tres - et c'est là l'erreur! / Trójkąt Weimarski est omnis divisa in partes tres – i to jest mankament!

15h Matthias Bahr / Wolfgang Urbany (Koblenz-Landau)
Das Weimarer Dreieck der Jugend – musikalisch belebt / Trójkąt Weimarski młodzieży – muzycznie ożywiony / Le Triangle de Weimar de la jeunesse – animé musicalement

15h30 Alexandre Kostka (Strasbourg)
Affinités impériales : Strasbourg et Poznan, construction et appropriation de l'espace urbain. 1750–1950. Présentation d'un projet de recherche trinational / Imperialne analogie: Strasburg i Poznań, konstrukcja i przyswojenie przestrzeni miejskiej. 1750–1950. Prezentacja trójnarodowego projektu badawczego / Imperiale Affinitäten: Straßburg und Posen, Konstruktion und Aneignung des städtischen Raums. 1750–1950. Präsentation eines trinationalen Forschungsprojekts

16h PAUSE CAFÉ / KAFFEEPAUSE / PRZERWA NA KAWĘ

Visite du centre historique de Montpellier / Besichtigung des historischen Stadtkerns von Montpellier / Zwiedzanie historycznego centrum Montpellier
Martin Andersch

VENDREDI / FREITAG / PIĄTEK 24 septembre 2021

Littérature et art / Literatur und Kunst / Literatura i sztuka

9h Mirosława Czarnecka (Wrocław)
O recepcji Madelaine de Scudery w Niemczech i w Polsce w XVII i XVIII wieku / La réception de Madelaine de Scudery en Allemagne et en Pologne aux XVIIe et XVIIIe siècles / Zur Rezeption von Madelaine de Scudery in Deutschland und Polen im 17. und 18. Jahrhundert

9h30 Hans-Christian Trepte (Leipzig)
Im polnisch-französisch-deutschen Dreieck. Stanisław Dygats Roman Jezioro Bodeńskie (1946) / Dans le triangle franco-germano-polonais. Le roman Jezioro Bodeńskie (1946) de Stanisław Dygat / W trójkącie polsko-francusko-niemieckim. Powieść Stanisława Dygata Jezioro Bodeńskie (1946)

10h Andrey Kotin (Zielona Góra)
Anno 1958 – Rozczarowanie jako siła napędowa w polskim, francuskim i niemieckim kinie „Nowej Fali” (Popiół i diament, Piękny Serge, W czepku urodzeni) / L’année 1958 – La déception comme moteur du cinéma polonais, français et allemand de la „Nouvelle Vague“ (Cendres et diamants, Le Beau Serge, Nous les enfants prodiges) / Das Jahr 1958 – Enttäuschung als treibende Kraft im polnischen, französischen und deutschen Kino der „Neuen Welle“ (Asche und Diamant, Die Enttäuschten, Wir Wunderkinder)

10h30 PAUSE CAFÉ / KAFFEEPAUSE / PRZERWA NA KAWĘ
Communication et médiation culturelle / Kommunikation und Kulturvermittlung / Komunikacja i przekaz kulturowy

11h Marcin Worbs (Opole)
Die zunehmende Popularität von Ritualen in einer mobilen Welt als Entwicklungsfaktor des Kulturaustausches / La popularité croissante des rituels dans un monde en mouvement en tant que facteur de développement d’échanges culturels / Rosnąca popularność rytuałów w mobilnym świecie jako czynnik rozwoju wymiany kulturowej

11h30 Stanisław Rabiej (Opole)
Les effets socioculturels de la crise migratoire dans les pays du Triangle de Weimar (2010–2020) / Społeczno-kulturowe skutki kryzysu migracyjnego w krajach Trójkąta Weimarskiego (2010–2020) / Die sozio-kulturellen Auswirkungen der Migrationskrise in den Ländern des Weimarer Dreiecks (2010–2020)

12h Alfred Prédhumeau (Toulouse)
Le combat de Rosa Luxemburg contre l'opportunisme (parisien) et pour la révolution (polonaise) dans le miroir de son journalisme social-démocrate allemand / Walka Róży Luksemburg z (paryskim) oportunizmem i o (polską) rewolucję w jej niemieckiej publicystyce socjaldemokratycznej / Rosa Luxemburgs Kampf gegen (Pariser) Opportunismus und für (Polnische) Revolution im Spiegel ihrer deutschen sozialdemokratischen Publizistik

12h30 DEJEUNER / MITTAGESSEN / OBIAD
Transfer d’idées / Ideengeschichtlicher Transfer / Transfer idei

14h Lucien Calvié (Toulouse)
Un débat triangulaire autour de Heine / Eine Dreiecksdebatte um Heine / Debata w trójkącie wokół Heinego

14h30 Mechthild Coustillac (Toulouse)
Friedrich List, penseur de la construction nationale et passeur entre les cultures: l'Allemagne, la France et la Pologne / Friedrich List, teoretyk tworzenia państwa narodowego i promotor wymiany idei między kulturami: Niemcy, Francja i Polska / Friedrich List, Theoretiker der Nationalstaatsbildung und Ideenvermittler zwischen den Kulturen: Deutschland, Frankreich und Polen

15h Présentations jeunes chercheurs / Präsentationen der Nachwuchswissenschaftler / Prezentacje młodych naukowców

16h PAUSE CAFÉ/ KAFFEEPAUSE/ PRZERWA NA KAWĘ
Communication et médiation culturelle / Kommunikation und Kulturvermittlung / Komunikacja i przekaz kulturowy

16h30 Andrea Chartier-Bunzel (Montpellier)
Un cénacle germano-franco-polonais en exil à Paris, 1933–1940 (écrivains, traducteurs, éditeurs, presse) / Niemiecko-francusko-polski krąg przyjaciół na emigracji w Paryżu w latach 1933–1940 (pisarze, tłumacze, wydawcy, prasa) / Ein deutsch-französisch-polnischer Freundeskreis im Pariser Exil, 1933–1940 (Schriftsteller, Übersetzer, Verleger, Presse)

17h Mariusz Dzieweczyński (Wrocław)
Trójkąt Weimarski w polskiej, niemieckiej i francuskiej prasie / Le Triangle de Weimar dans la presse polonaise, allemande et française / Das Weimarer Dreieck in der polnischen, deutschen und französischen Presse

17h30 Olivier Mentz (Saarbrücken, Freiburg)
SYNTHÈSE FINALE et clôture du colloque / SCHLUSSSYNTHESE und Abschluss der Tagung / PODSUMOWANIE i zakończenie konferencji

Kontakt

BKGE
Johann-Justus-Weg 147 A
26127 Oldenburg
Tel.: +49 (0) 441 96195-0

https://www.bkge.de/
Redaktion
Veröffentlicht am
16.07.2021
Beiträger
Klassifikation
Weitere Informationen

Land Veranstaltung
Sprache Veranstaltung