Filmreihe: Erster Weltkrieg im Film

Ort
Berlin
Veranstaltungsort
Zeughauskino
Veranstalter
Zeughauskino Unter den Linden 2 10117 Berlin
Datum
01.11.2008 - 01.12.2008
Von
Fabian Tietke (Zeughauskino; tietke@dhm.de)

Im November diesen Jahres jährt sich das Ende des Ersten Weltkrieges, dieser ersten großen Kriegserfahrung des 20. Jahrhunderts, zum 90. Mal. Die Bilder des Ersten werden bisweilen von jenen des Vernichtungskrieges des Zweiten Weltkrieges überlagert. Um so fruchtbarer erscheint eine erneute Bestandsaufnahme der filmischen Darstellung des Ersten Weltkrieges.

Die filmische Auseinandersetzung mit dem Ersten Weltkrieg, dem in den vergan-genen Jahren zunehmend eine epochale kultur- und mentalitätsgeschichtliche Bedeutung zugewiesen wird, hat eine ganze Reihe sehr unterschiedlicher Werke der Filmgeschichte hervorgebracht. Die Gräuel des Krieges, die im Ersten Weltkrieg wohl nur sichtbarer waren als in anderen, führten zu heute klassischen Schlüsselwerke des pazifistischen Films wie Georg Wilhelm Pabsts Westfront 1918 (8./12.11) oder Stanley Kubricks Paths of Glory (Wege zum Ruhm) (8.11.). Neben diesen Filmen finden sich jedoch auch heroische Verklärungen des „Frontkämpfers“ und „authentische“ Aufnahmen im Dienste einer Mobilisierung der Heimatfront.

Auf den Romanen Arnold Zweigs basierend, sind in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts darüber hinaus für das Fernsehen der DDR einzigartige Filme über die Jahre 1914 bis 1918 entstanden. Filme wie Egon Günthers Erziehung vor Verdun und Junge Frau von 1914 haben den „Großen Krieg“, wie der Erste Weltkrieg noch heute in den Staaten der ehemaligen Entente genannt wird, lange vor dem zeitgenössischen Geschichtsfernsehen für sich entdeckt.
Beachtenswert ist auch der Bogen früher komödiantischer Bearbeitungen des Ersten Weltkrieges, der sich von den Chaplin-Komödien The Bond und Shoulder Arms (9.11.) über Richard Jones’ Yankee Doodle in Berlin (7.11.) bis zu Stan Laurel und Oliver Hardy in John G. Blystones Blockheads (9.11.) spannt.

Besonders hinweisen möchten wir auf die Aufführung der restaurierten Kopie von Léon Poiriers Verdun – Visions d’histoire im Rahmen eines ciné-concert. Die Kopie wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von der Cinémathèque de Toulouse. Die Aufführung erfolgt mit Klavierbegleitung nach der Originalpartitur von André Petiot durch Hakim Bentchouala-Golobitch und einem einführenden Vortrag des Filmhistorikers Philipp Stiasny.

Programm

Sa, 1.11., 21h
The Road Back / Der Weg zurück, USA 1937, James Whale, 103’, OF

So, 2.11., 19h
Die Frau und der Fremde, DDR 1984, Rainer Simon, 97’

So, 2.11., 21h
The Man I Killed / Broken Lullaby, USA 1932, Ernst Lubitsch, 77’, OF

Di, 4.11., 20h
The Battle of the Somme, GB 1916, G. H. Malins, C. A. Urban, 79’, OF
Klavierbegleitung: Eunice Martins; Einführung: Jeanpaul Goergen

Mi, 5.11., 20h
La grande illusion / Die große Illusion, F 1937, Jean Renoir, 117’, OF
Einführung: Ralph Eue

Fr, 7.11., 21h
Yankee Doodle in Berlin, USA 1919, Richard Jones, 58’, OF
Klavierbegleitung: Peter Gotthardt

Sa, 8.11., 19h (Wiederholung 12.11., 20h)
Westfront 1918, D 1930, Georg Wilhelm Pabst, 98’

Sa, 8.11., 21h
Paths of Glory / Wege zum Ruhm, USA 1957, Stanley Kubrick, 87’, OF

So, 9.11., 19h
The Bond / Die Kriegsanleihe, USA 1918, Charles Chaplin, 10’, OF Shoulder Arms / Gewehr über, USA 1918, Charles Chaplin, 30’, OF Block-Heads, USA 1938, John G. Blystone, 58’, OmU
Klavierbegleitung: Eunice Martins

So, 9.11., 21h
The Little American, USA 1917, Cecil B. De Mille, 67’, OF
Klavierbegleitung: Eunice Martins

Di, 11.11., 20h
Un long dimanche de fiançailles / Mathilde - Eine große Liebe, F 2004, Jean-Pierre Jeunet, 128’, OmU

Fr, 14.11., 19h
Die Somme. Das Grab der Millionen, D 1930, Heinz Paul, 79’
Einführung: Philipp Stiasny

Fr, 14.11., 21h
The Last Volunteer, USA 1914, Oscar C. Apfel, 79’, OF
Klavierbegleitung: Peter Gotthardt

Sa, 15.11., 19h
Junge Frau von 1914. Teil 1, DDR 1969, Egon Günther, 77’
Einführung: Günter Agde

Sa, 15.11., 20.30h
Junge Frau von 1914. Teil 2, DDR 1969, Egon Günther, 79’

So, 16.11., 19h
Civilization, USA 1916, Thomas H. Ince u.a., ca. 65’, OF
Klavierbegleitung: Peter Gotthardt

So, 16.11., 21h
The Lost Squadron / Die letzten Vier, USA 1932, George Archainbaud, 73’, OF mit tschechischen UT

Di, 18.11., 20h
La Guerra di Libia: le linee italiane tra Bu-Meliana e Sidi-Messri / Der Krieg in Libyen: Die italienischen Linien zwischen Bu-Meliana und Sidi-Messri, IT 1911, 4’, OF
La paura degli aeromobili nemici / Die Angst der gegnerischen Flugzeuge, IT 1915, André Deed, 18’, engl. ZT
Mutilati di guerra / Verstümmelte des Krieges, IT ca. 1918, 25’, OF
The Sinking of the Lusitania, USA 1918, Winsor McCay, 12’, OF
The Log of the U-35, GB 1919, 34’, OF

Klavierbegleitung: Eunice Martins
Einführung: Fabian Tietke

Mi, 19.11., 20h
Johnny Got His Gun / Johnny zieht in den Krieg, USA 1971, Dalton Trumbo, 111’, OF

Sa, 22.11., 19.30h
Feldkino, A ca. 1917, 5’
America Goes Over, USA 1925, 54’, OF

Klavierbegleitung: Günter A. Buchwald
Einführung: Jeanpaul Goergen

So, 23.11., 18.30h
Regeneration, GB 1997, Gillies Mackinnon, 114’, OF

Di, 25.11., 20h
Verdun – Visions d’histoire, F 1928, Léon Poirier, 151’, restaurierte OF
Klavierbegleitung: Hakim Bentchouala-Golobitch
Einführung: Philipp Stiasny

So, 30.11., 19h
Erziehung vor Verdun. Der große Krieg der weißen Männer, Teil 1, DDR 1973, Egon Günther, 91’

So, 30.11., 21h
Erziehung vor Verdun. Der große Krieg der weißen Männer, Teil 2, DDR 1973, Egon Günther, 75’

Mo, 1.12., 20h
Erziehung vor Verdun. Der große Krieg der weißen Männer, Teil 3, DDR 1973, Egon Günther, 98’

Kontakt

Fabian Tietke

Zeughauskino

030 20 30 44 23

tietke@dhm.de

Zitation
Filmreihe: Erster Weltkrieg im Film, 01.11.2008 – 01.12.2008 Berlin, in: H-Soz-Kult, 04.11.2008, <www.hsozkult.de/event/id/termine-10367>.