Inventur Migration

Ort
Oberhausen
Veranstaltungsort
LVR-Industriemuseum
Veranstalter
DOMiD-Dokumentationszentrum und Museum über die Migration in Deutschland e.V.
Datum
22.06.2009 - 23.06.2009
Von
Anne Klein

Migration ist ein universalgeschichtliches Phänomen. Einwanderung und Auswanderung findet – trotz aller Schranken – immer schon statt. Spuren von Wanderungsbewegungen sind in der Architektur, in der Kunst und Kultur erkennbar. Auch Archive und Museen besitzen wertvolle Zeugnisse zur Geschichte der Migration. Doch viele Bestände sind bis heute nicht erforscht und ihre historische Bedeutung bleibt unerkannt. Dabei gewinnt das Thema Migration enorm an Bedeutung. Museen und Archive stehen deshalb vor neuen Herausforderungen und können wertvolle Beitrage leisten, die gesellschaftlichen Veränderungen in Folge der Migration zu verstehen.

Die Tagung Inventur Migration bringt Fachleute aus Archiven und Museen im In- und Ausland zusammen. Welche Quellen zur Migration gibt es und wie wird die Geschichte von Wanderungsbewegungen überliefert? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung. In einem zweiten Teil werden Kriterien zur historischen Relevanz von Quellen zur Migrationsgeschichte erarbeitet. Die Ergebnisse der Tagung sollen in ein Konzept zur Erstellung eines Inventarverzeichnisses Migration einfließen, das in den kommenden Jahren in Kooperation mit Archiven und Museen durchgeführt werden soll.

Die Tagung richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Archiven, Museen und Hochschulen. Die Ergebnisse werden veröffentlicht.

Programm

Montag, 22. Juni 2009

10 Uhr
Begrüßung
Milena Karabaic, LVR-Dezernentin Kultur und Umwelt

Eröffnung
Armin Laschet, Minister für Generationen, Familie, Frauen
und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

11 Uhr
Vortrag
Flüchtige Spuren - bewegte Geschichten. Zur Darstellung von Migration in Museen und Ausstellungen
Dr. des. Joachim Baur, Zeitgeschichtliches Forum Leipzig
Diskussion

12 Uhr 30
Migration erinnern - das Dokumentationszentrum der Migration
Martin Rapp, DOMiD, Köln

13 Uhr
Mittagspause

Thematische Führung im LVR- Industriemuseum, Schauplatz Oberhausen „Gekommen und geblieben – Migranten prägen das Ruhrgebiet“

14 Uhr 30
Vortrag
Migrationsbewegungen in Deutschland seit dem 17. Jhd.
Prof. Jochen Oltmer, Universität Osnabrück, Institut für Migrationsforschung und interkulturelle Studien

Diskussion

15 Uhr 30
Kaffeepause

16 Uhr
Arbeit mit Quellen zur Migration in Archiven

Die Akte Migration: Was zeigt, was verschweigt die schriftliche Überlieferung in öffentlichen Archiven?
Dr. Christoph Rass, RWTH Aachen, Lehr- u. Forschungsgebiet Wirtschafts- und Sozialgeschichte

Quellen zur Migration im Unternehmensarchiv
Prof. Dr. Horst A. Wessel, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät-Wirtschaftsgeschichte

Konstruktion des Nationalen in den historischen Quellen zur Arbeitsmigration Überlegungen am Beispiel der italienischen Einwanderung
Roberto Sala, Berlin

Diskussion

17 Uhr 30
Ende erster Tagungstag

Dienstag, 23. Juni 2009

9 Uhr
Arbeit mit Quellen zur Migration in deutschen Museen

Dietmar Osses, Leiter LWL- Industriemuseum Zeche Hannover, Bochum
Kommentar: Dr. Mathilde Jamin, Kuratorin Ruhr Museum Essen

Diskussion

10 Uhr 30
Kaffeepause

11 Uhr
Arbeit mit Quellen zur Migration in europäischen Archiven und Museen

How skewed looked the authorities at migrants? Deconstructing public (and private) sources on migration (Vortrag in Englisch)
Dr. Frank Caestecker, University of Ghent, Belgium, Department of Modern and Contemporary History

Quellenarbeit im Centre de Documentation sur les Migrations Humaines, Luxemburg
Antoinette Reuter, Centre de Documentation sur les Migrations Humaines,
CDMH Dudelange, Luxemburg

Diskussion

12 Uhr 30
Mittagessen

13 Uhr 30
Anforderungen an ein Inventarverzeichnis zur Migration
Dr. Ulrich Soénius, Rheinisch Westfälisches Wirtschaftsarchiv Köln (angefragt)

Arbeitsgruppen

15 Uhr
Kaffeepause

15 Uhr 30
Vorstellung der Ergebnisse aus den Arbeitsgruppen

16 Uhr
Abschlussdiskussion

17 Uhr 30
Ende der Tagung

Moderation: Dr. Serhat Karakayali

Leitung: Martin Rapp, DOMiD

Teilnahmegebühr: 20 Euro/10 Euro Mitglieder DOMiD e.V..
Anmeldeschluss: 9.6.09

„Inventur Migration“ wird in Kooperation mit dem Landschaftverband Rheinland, LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrum, durchgeführt.

Zitation
Inventur Migration, 22.06.2009 – 23.06.2009 Oberhausen, in: H-Soz-Kult, 01.05.2009, <www.hsozkult.de/event/id/termine-11419>.
Redaktion
Veröffentlicht am
01.05.2009
Beiträger