Das Altarretabel und die evangelische Kirche St. Bartholomäus in Dorfitter

Ort
Dorfitter
Veranstaltungsort
Kirche und Dorfgemeinschaftshaus
Veranstalter
Ev. Kirchengemeinde Obernburg–Itter (Pfarrerin Ursula Breul) und Bauberatung im Landeskirchenamt der Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck (Kirchenbaudirektor Dipl.-Ing. Michael Frede und Dr. Götz J. Pfeiffer).
Datum
25.06.2009
Bewerbungsschluss
15.06.2009
Von
Götz J. Pfeiffer

Das Altarretabel der ev. Kirchengemeinde Obernburg–Itter in Dorfitter (Kirchenkreis Frankenberg; Landkreis Waldeck-Frankenberg) gilt als spätgotisches Werk eines mittelrheinisch geprägten Malers. Der Altaraufsatz zeigt in der Mitte ein älteres Kruzifix anstelle einer Strahlenkranzmadonna und seitlich davon vier auf Leinwand gemalte Szenen aus dem Leben Christi. Seit März 2007 wurde das Retabel in der Werkstatt des Landesamtes für Denkmalpflege in Hessen restauriert; im Mai 2009 kehrt es in die Gemeinde zurück. Da auch die Kirche in Dorfitter - ein kleiner Saalbau mit mittelalterlichem Kern, umgebaut um 1675 - jüngst instand gesetzt wurde, findet der alljährliche Studientag der Denkmalpflege-Institutionen in Hessen 2009 in Dorfitter statt. In fünf Vorträgen werden die Geschichte von Ort und Gemeinde, die Architektur der Kirche, der gemeindliche Umgang mit dem Retabel sowie Technologie und Kunstgeschichte des Retabels beleuchtet.

Der Studientag ist öffentlich. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl begrenzt. Um Anmeldung bis zum 15. Juni 2009 wird gebeten unter: Sekretariat der Bauberatung, Frau Schmidt, 0561-9378-321, Bauberatung.lka@ekkw.de.

Programm

ab 9.30 Uhr
Gelegenheit zur Besichtigung von Retabel und Kirche

10.00 Uhr
Pfarrerin Ursula Breul und KBD Dipl.-Ing. Michael Frede: Begrüßung und Andacht (Kirche)

10.45 Uhr
Thomas Gothe M.A., Landeskirchliches Archiv Kassel: Zu Geschichte von Gemeinde und Ort Dorfitter

11.15 Uhr
Dipl.-Ing. Hiltrud Ebbighausen, Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck: Zur Baugeschichte und Instandsetzung der Kirche

11.45 Uhr
Pfarrerin Ursula Breul, Ev. Kirchengemeinde Obernburg-Itter: Vom gemeindlichen Umgang mit dem Retabel

12.15 Uhr
Mittagspause

13.30 Uhr
Dipl.-Rest. Christine Kenner / Dipl.-Rest. Dr. des. Katja von Baum, Landesamt für Denkmalpflege in Hessen: Zu Restaurierung und Technologie des Retabels

14.15 Uhr
Dr. Götz J. Pfeiffer, Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck: Darstellungen und Ikonographie, Stil und Künstler des Retabels

14.45 Uhr
KBD Dipl.-Ing. Michael Frede, Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck: Abschluss-Diskussion in Dorfitter

15.15 Uhr
Kaffeepause

15.45 Uhr
Abfahrt nach Nieder-Waroldern

16.15 Uhr
Dipl.-Ing. Hiltrud Ebbighausen / Dr. Götz J. Pfeiffer, Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck: Die Kirche und das Retabel in Nieder-Waroldern

17.00 Uhr
Abschluss des Studientages in Nieder-Waroldern

Kontakt

Götz J. Dr. Pfeiffer

Dr. Götz J. Pfeiffer, Landeskirchenamt der EKKW

0561-9378-365

Pfeiffer.LKA@EKKW.de

Zitation
Das Altarretabel und die evangelische Kirche St. Bartholomäus in Dorfitter, 25.06.2009 Dorfitter, in: H-Soz-Kult, 20.05.2009, <www.hsozkult.de/event/id/termine-11542>.
Redaktion
Veröffentlicht am
20.05.2009