„was ich vor langem an einem andern Ort begonnen habe…“ – Die ‚Erinnerungstexte‘ der Autorin Erica Pedretti

Ort
Freiburg im Breisgau
Veranstaltungsort
Haus für Film und Literatur/ Alter Wiehrebahnhof, Urachstraße 40, 79102 Freiburg
Veranstalter
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Deutsches Seminar I und II in Kooperation mit Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Zentrum für Anthropologie und Gender Studies und Literaturbüro Freiburg, Literatur Forum Südwest e.V.
Datum
28.10.2010 - 30.10.2010
Von
Penkwitt, Meike

Dem zunehmenden wissenschaftlichen Interesse am Erzählwerk der in der Tschechoslowakei geborenen Schweizer Autorin Erica Pedretti steht bisher ein augenfälliges Forschungsdesiderat gegenüber. Im Rahmen des internationalen literaturwissenschaftlichen Symposiums kommen erstmals Wissenschaftlerinnen zusammen, deren Forschung sich Pedrettis Schreiben widmet. Schwerpunkte sind dabei insbesondere eine erzähltechnische Charakterisierung der spezifischen Schreibweise, die Thematisierung der Deutsch-Tschechischen Geschichte in den ‚Erinnerungstexten‘ sowie eine Reflexion von Pedrettis Schreiben im Rahmen des Diskurses über eine ‚Schweizer Literatur‘. Einblicke in ihre Arbeitsweise bietet die Autorin bei einer Poetik-vorlesung, die einen der Höhepunkte der Tagung darstellt.
Das Symposium dient einer Zusammen- und Fortführung der bisherigen Pedretti-Forschung. Darüber hinaus leistet es einen Beitrag zu einer Präzisierung der Analysetechnik bezüglich avancierter, im Kontext des (Post-)Modernismus stehender Erzählverfahren.

Programm

Donnerstag, 28. Oktober 2010

14:00-14:30 Eröffnung

14:30-15:15 Prof. Dr. Beatrice Sandberg (Bergen, Norwegen):
Erica Pedrettis ‚Erinnerungstexte‘ als Autofiction?
Gedanken zur Eigenart von E. Pedrettis Schreiben

15:15-16:00 Dr. Beatrice von Matt (Zürich, Schweiz): Das
zerrissene Bewusstsein: Erica Pedretti und der
Aufbruch der schreibenden Frauen

16:00-16:30 Kaffepause

16:30-17:15 Prof. Dr. Dorota Sośnicka (Szczecin/Stettin,
Polen): „Ich rechne mit emanzipierten Lesern“:
Zum Erzählverfahren Erica Pedrettis

17:15-18:00 Meike Penkwitt (Freiburg, Deutschland):
Kontrapunktik, Räumlichkeit und Materialität der
Sprache als Prinzipien den Textorganisation bei
Erica Pedretti

18:00-20:00 Pause für ein Abendessen

20:00-22:00 siehe Abendprogramm

Freitag, 29. Oktober 2010

09:15-10:00 Dr. Irena Šebestová (Ostrava/Ostrau,
Tschechische Republik): Entfremdung und
Entwurzelung als Themen in den literarischen
Texten Erica Pedrettis

10:0-10:45 Prof. Dr. Vesna Kondrič Horvat (Maribor/Marburg an
der Drau, Slowenien): Transkulturelle Aspekte in
Erica Pedrettis Roman Engste Heimat

10:45-11:15 Kaffeepause

11:15-12:00 Prof. Dr. Michaela Holdenried (Freiburg,
Deutschland): Reisen und Erinnerung in Texten
Erica Pedrettis

12:00-12:45 Prof. Dr. Sabine Haupt (Fribourg/Freiburg,
Schweiz): Die Texte Erica Pedrettis vor dem
Hintergrund des Diskurses um eine ‚Schweizer
Literatur‘

12:45-15:00 Pause für ein Mittagessen

15:00-15:45 Prof. Dr. Helga Kotthoff (Freiburg, Deutschland):
Grammatische Besonderheiten als Stilmittel in den
Texten von Erica Pedretti

15:45-16:30 Dr. Tina-Karen Pusse (Galway, Irland): Erica
Pedrettis antidokumentarische Erforschung der
Oberfläche

16:30-17:00 Kaffeepause

17:00-17:45 Prof. Dr. Rosmarie Zeller (Basel, Schweiz):
Erzogene und unerzogene Augen.
Erica Pedrettis Umgang mit Bildern

18:00-20:00 Pause für ein Abendessen

20:00-22:00 siehe Abendprogramm

Samstag, 30. Oktober 2010

09:15-10:00 Prof. Dr. Henriette Herwig (Düsseldorf,
Deutschland): Heimatverlust, Altern und Erinnerung
in Erica Pedrettis Spätwerk

10:00-10:45 Dr. Justyna Kłopotowska (Poznań/Posen, Polen):
Mnemonik des Widerstandes im Werk Erica Pedrettis

10:45-11:15 Kaffeepause

11:15-12:00 Dr. Marion Mangelsdorf (Vogelbach bei Freiburg,
Deutschland): Schrift. Bild.Figur im künstlerischen
Schaffen Erica Pedrettis

12:00-12:45 Schlussdiskussion

Wir danken der Deutschen Forschungsgemeinschaft für die finanzielle Unterstützung, die uns die Durchführung des internationalen wissenschaftlichen Symposiums ermöglicht.

Abendveranstaltungen:

Donnerstag, 28. Oktober 2010, 20 h
Erica Pedretti (La Neuveville, Schweiz):
Lesung aus ihrer im März in der Insel-Bibliothek erschienenen Autobiographie „Fremd genug“

Freitag, 29. Oktober 2010, 20 h
Erica Pedretti (La Neuveville, Schweiz): Poetikvorlesung

Samstag, 30. Oktober 2010, 20 h
Durchwanderte Texte – Kurzlesungen und Gespräch
mit Erica Pedretti (La Neuveville, Schweiz), Ilma Rakusa (Zürich, Schweiz) und Zsuzsanna Gahse (Müllheim, Schweiz), Moderation: Claudia Dathe (Tübingen, Deutschland)

Donnerstag 11. November 2010, 20 h
SWR2 HörBAR für Literatur und Radiokunst
Zum 80. Geburtstag der Schweizer Autorin Erica Pedretti
Drei Hörspiele: Badekur SWR 1971
Kaninchen SWR 1972
Catch as Katz can DRS 1972

Angestrebt wird außerdem die Organisation einer Ausstellung der bildenden Künstlerin Erica Pedretti. Die Ausstellung wird von Dr. Marion Mangelsdorf (Vogelbach bei Freiburg/Deutschland) kuratiert.

Kontakt

Meike Penkwitt

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, 79098 Freiburg

0761 - 203 8846
0761 - 203 8876
frauenst@mail.uni-freiburg.de

Zitation
„was ich vor langem an einem andern Ort begonnen habe…“ – Die ‚Erinnerungstexte‘ der Autorin Erica Pedretti, 28.10.2010 – 30.10.2010 Freiburg im Breisgau, in: H-Soz-Kult, 14.07.2010, <www.hsozkult.de/event/id/termine-14327>.
Redaktion
Veröffentlicht am
14.07.2010
Beiträger
Klassifikation
Epoche
Region
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Veranstaltung