Alte Kulturen? Neue Werte? Alltag, Migration und Umwelt im östlichen Europa

Ort
Berlin
Veranstaltungsort
HU Berlin
Veranstalter
Ostblick – Initiative Osteuropastudierender Deutschland e.V.; Institut für Slawistik, HU Berlin
Datum
19.05.2011 - 21.05.2011
Bewerbungsschluss
03.05.2011
Von
Ostblick Deutschland e.V.

Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa befindet sich nicht erst in den vergangenen Jahren in einem rasanten Wandel. Wie wirkt sich dieser in den Bereichen von Alltag und Umwelt aus? Wie steht Migration dazu im Verhältnis und welche „neuen Werte“ prägen die „alten Kulturen“? Unter diesen bewusst breit angelegten Fragestellungen laden wir Studierende und Promovierende, die sich mit Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa befassen, zum diesjährigen Ostblick-Kongress ein.

Die Teilnehmer erhalten die Möglichkeit, ihre Bachelor-, Master-, Magister- oder Dissertationsprojekte vorzustellen und in einem interdisziplinären Umfeld zu diskutieren. Außerdem bietet der Kongress einige Keynote-Referate von ausgewiesenen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern.

Auf einzelne Disziplinen sind wir nicht festgelegt vielmehr kommen erfahrungsgemäß Teilnehmer aus den Feldern der Geschichte, Politikwissenschaft, Soziologie, Slawistik, Literatur-, Medien- und Religionswissenschaft zu unseren Kongressen. Aber auch Beiträge aus anderen Disziplinen sind herzlich willkommen. Zum Abschluss des Kongresses feiern wir unsere traditionelle Ostblick-Party mit DJ Pixie (Eastblok Music, Berlin).

Bewerbungen mit thematischem Bezug zu den Ländern Ost-, Ostmittel- und Südosteuropas sind herzlich willkommen. Im Anschluss an den Kongress gibt es die Möglichkeit zur Veröffentlichung der Paper in der Online-Zeitschrift „Ostblicke“. Wir bitten um die Zusendung von Vortrags- bzw. Workshopthemen (ca. 1 Seite) mit kurzen Angaben zum Lebenslauf (max. 1 Seite) bis zum 03. Mai 2011.

Die einzelnen Panels können frei gestaltet werden – insgesamt steht für jeden Teilnehmer eine Zeitstunde für Vortrag und Diskussion bzw. Workshop zur Verfügung.

Die Unterbringung der Referentinnen und Referenten erfolgt auf Wunsch alle drei Nächte in einem Hostel in der Nähe der HU. Für ReferentInnen, die im Hostel übernachten möchten, erheben wir eine Kostenbeteiligung von 45 Euro; für ReferenInnen ohne Übernachtung sind es 25 Euro für die Pausenverpflegung etc. Für ZuhörerInnen werden Tagestickets angeboten.

Da wir ein privater Verein sind, können Reisekosten von uns leider nicht übernommen werden – allerdings besteht meistens die Möglichkeit, hierfür Zuschüsse durch den jeweiligen Asta, das Graduiertenkolleg oder die Universität zu erhalten.

Wir freuen uns auf Vorschläge und stehen für Rückfragen jederzeit zur Verfügung!

Marc Zivojinovic
geschaeftsfuehrung@ostblick-deutschland.de

Programm

Vorläufiges Programm IX. Ostblick-Kongress

Do, 19. Mai 2011

18 Uhr
Vortrag:
Prof. Hannes Grandits (HU Berlin): Loyalitätsbrüche und –kontinuitäten im (post-)osmanischem Herrschaftsraum

Fr, 20. Mai 2011

Vormittags: Exkursion zum Deutsch-Russischen Museum (Karlshorst), Themenführung

ab ca. 12 Uhr – 19 Uhr

Projektvorstellungen/Workshops

Vortrag:
Dr. Sanna Schondelmayer (Europäische Ethnologin & Prozessbegleiterin, Berlin):
Imaginationen und Handlungspraxen im Spannungsfeld realer und virtueller Mobilität polnischer Frauen in Berlin

Diskussionsrunde in Zusammenarbeit mit der DGO (angefragt)

Sa, 21. Mai 2011

9 Uhr – 14 Uhr

Projektvorstellungen/Workshops

Vortrag:
Prof. Miranda Jakiša (HU Berlin): Postdramatisch/Posttraumatisch. Zeitgenössisches Theater in
Post-Jugoslawien

ab ca. 20 Uhr Ostblick-Party mit DJ Pixie (Eastblok Music/Berlin)

Weitere Informationen zum Kongress finden sich unter:
http://www.ostblick-deutschland.de

Kontakt

Marc Zivojinovic

Südost-Institut Regensburg, Landshuter Str. 4, 93047 Regensburg

marczivo@hotmail.com

Zitation
Alte Kulturen? Neue Werte? Alltag, Migration und Umwelt im östlichen Europa, 19.05.2011 – 21.05.2011 Berlin, in: H-Soz-Kult, 19.04.2011, <www.hsozkult.de/event/id/termine-16266>.