Der Tenor. Mythos, Geschichte, Gegenwart

Ort
Schwerte
Veranstaltungsort
Katholische Akademie Schwerte, Akademie des Erzbistums Paderborn, Bergerhofweg 24, 58239 Schwerte
Veranstalter
Hochschule für Musik und Tanz Köln; Hochschule für Musik Karlsruhe; Katholische Akademie Schwerte
Datum
27.05.2011 - 29.05.2011
Bewerbungsschluss
15.05.2011
Von
Yvonne Wasserloos

Als solistisches Stimmfach von höchstem gesangstechnischen Anspruch und einer besonderen, im Laufe der Jahrhunderte sich wandelnden Aura kommt dem Tenor vor allem in der Geschichte der Oper eine herausragende Bedeutung zu. Während sich die bisherige Forschung zu diesem Thema vor allem auf einzelne Sänger sowie auf ästhetische und gesangstechnische Aspekte konzentriert, soll hier ein deutlichen Akzent auf den Tenor als ein mythenstiftendes Phänomen gelegt werden und dieser somit aus interdisziplinären kulturwissenschaftlichen Perspektiven betrachtet werden. Die Aura der Besonderheit des Tenors ist mit der Ausführung des „hohen C“ in der Bruststimme („ut de poitrine“) eng verbunden. Gleichzeitig manifestiert sich hier ein spezifisches Bild von Männlichkeit, das sich auch im Tenor als dem männlichen Helden der Opernbühne des 19. und frühen 20. Jahrhunderts zeigt – ein Bild, das durch die Repertoirebildung des Musiktheaters aus diesem Zeitraum auch gegenwärtig weiterhin perpetuiert wird. Der Tenor-Mythos ist mit historischen Figuren wie Gilbert-Louis Duprez, Enrico Caruso, Beniamino Gigli oder Luciano Pavarotti eng verbunden. Kernfragen sind hier die der Konstitution und Manifestation des Mythos sowie die der Rezeption und Wirkung insbesondere im Kontext seiner medialen Verarbeitung.

Anmeldung über: http://www.akademie-schwerte.de
Anmeldeschluss: 15. Mai 2011

Teilnahmebeitrag pro Person:
- inkl. Verpflegung und Unterkunft: EZ 93,- / DZ 77,- (49,-/43,-) €
- inkl. Verpflegung ohne Unterkunft: 52,- (28, 50 ) €
Masterclass und Podiumsdiskussion: Eintritt frei

Programm

27. Mai

14.30 Uhr Begrüßung und Einleitung

15.15 Uhr Aspekte der Produktion und Rezeption des Tenorgesangs auf physiologischer Ebene
Matthias Echternach

16.30 Uhr Drachentöter und Frauenversteher: Die hohe männliche Singstimme als „glaubwürdiges Signal“ – Eine Annäherung aus humanethologischer Sicht
Christian Lehmann

17.15 Uhr Caruso – der Mythos
Thomas Seedorf

19.00 Uhr Caruso on Screen (Filmvorführung)

28. Mai

9.00 Uhr Tenor: der Begriff und seine Vorgeschichte bis ins 17. Jahrhundert
Sabine Ehrmann-Herfort

9.45 Uhr Der Ort des Tenors in der italienischen Oper des 17. Jahrhunderts
Joachim Steinheuer

11.00 Uhr Anmerkungen zu Vokalprofilen von Tenören in der Opera seria des 18. Jahrhunderts
Saskia Maria Woyke

11.45 Uhr Der Tenor in der Opera buffa
Daniel Brandenburg

14.30 Uhr Velluti, Nozzari & Co. Zur Ablösung der Kastraten durch Tenöre
Arnold Jacobshagen

15.15 Uhr Die Tenorpartien der Opéra Comique im 19. Jahrhundert: Erbe des Haute-contre?
Corinna Herr

16.30 Uhr Komponieren im Irrealis? Anmerkungen zu Kommunikationsraum und Idiosynkrasie bei Wagners Tenorpartien
Stephan Mösch

17.15 Uhr Voice, genre, species? – How the tenor voice has been defined since the first recordings
John Potter

19.00 Uhr Masterclass Francisco Araiza

29. Mai

9.00 Uhr Ritter vom hohen c. Der Tenor und die hegemoniale Männlichkeit
Rebecca Grotjahn

9.45 Uhr Mario Del Monaco und das Archivio del Canto di Bologna
Marco Beghelli

11.00 Uhr Abschlussdiskussion mit Kammersänger Francisco Araiza, Intendant Benedikt Stampa u.a.
Moderation: Arnold Jacobshagen

Kontakt

PD Dr. Corinna Herr

Katholische Akademie Schwerte,
Bergerhofweg 24
58239 Schwerte
Tel.: 023014/477-510

Zitation
Der Tenor. Mythos, Geschichte, Gegenwart, 27.05.2011 – 29.05.2011 Schwerte, in: H-Soz-Kult, 11.05.2011, <www.hsozkult.de/event/id/termine-16395>.