Die Rolle der Kirchen und des Christentums im Kalten Krieg

Ort
Frankfurt am Main
Veranstaltungsort
Goethe Universität, Campus Westend, Fachbereich Evangelische Theologie, NG 701
Veranstalter
Prof. Dr. Thomas Bremer; PD Dr. Katharina Kunter
Datum
27.05.2011 - 28.05.2011
Von
Katharina Kunter

Workshop für Nachwuchswissenschaftler und Nachwuchswissenschaftlerinnen

Programm

Freitag, 27. Mai 2011

Anreise bis 14.00 Uhr

14.30 Uhr Begrüßung und Einführung

15.00 Uhr Panel 1 „Die Kirchen und die internationale Politik“
Moderation: Prof. Dr. Michael Beintker

Amerikanische Katholiken und der Vietnamkrieg (Dr. Th. Schulte-Umberg)
Evangelische Kirche und der Vietnamkrieg (C. Hoffmann)
Die DDR-Kirchen und das Jahr 1968: Der Prager Frühling und seine Niederschlagung (C. v. Ruthendorf-Przewoski)

16.30 Uhr Kaffeepause

17.00 Uhr Panel 2 „Die Kirchen und die Herausforderung sozialethischer und politischer Werturteile“
Moderation: PD Dr. Nicole Priesching

Die Auseinandersetzung der evangelischen Kirchen in der DDR und der Bundesrepublik mit der Judenvernichtung im „Dritten Reich“ (T. Pavlush)
Der Ökumenische Rat der Kirchen und die Menschenrechte im Kalten Krieg (C. Albers)
Der lateinamerikanische Protestantismus und die internationale Ökumene im Kalten Krieg: Sozialismus und Befreiungstheologie (A. Strümpfel)

18.30 Uhr Abendessen

20.00 Uhr Podiumsdiskussion „Der Kalte Krieg im Fokus der Forschung: Problemanalysen, Forschungsfelder, Defizite“
Moderation: PD Dr. Katharina Kunter
Teilnehmer: Prof. Dr. Michael Beintker, Prof. Dr. Martin Greschat, Prof. Dr. Heinz-Günther Stobbe

Samstag, 28. Mai 2011

9.00 Uhr Panel III „Versuche von Dialog und Annäherung“
Moderation: Prof. Dr. Martin Greschat

Kirchliche Beziehungen zwischen der Russisch-Orthodoxen Kirche und Deutschland in den politischen Spannungen der 1950er-Jahre (Chr. Mühl)
Die Vatikanische Ostpolitik am Beispiel der Beziehungen des Vatikans zur DDR (Dr. R. Cerny-Werner)
Treuer Diener einer untreuen Kirche? Kardinal Mindszenty in der Ostpolitik des Vatikans (Á. Wörster)

11.00 Uhr Panel IV „Ökumenische Ansätze im Kalten Krieg“
Moderation: Maria Wernsmann

Willem Adolph Visser‘t Hooft: Ein Vordenker Europas in Zeiten des Kalten Krieges (J. Schubert)
Theological Foundation of Socio-Ethical Discussion during the Cold War in the Dialogue between the Russian Orthodox Church and the Evangelical Church of Finland (H. Hurskainen)
Bilaterale und multilaterale Ökumene in den 80er-Jahren: Ein Erfahrungsbericht (Prof. Dr. Th. Bremer)

12.30 Uhr Abschlussrunde, Auswertung und weitere Schritte beim Aufbau eines größeren Forschungsverbandes
Leitung: PD Dr. Katharina Kunter

13.30 Uhr Ende des Workshops, Abreise

Kontakt

PD Dr. Katharina Kunter

Institut für Geschichte
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Franz-Schnabel-Haus Geb. 30.91
Kaiserstr. 12
76131 Karlsruhe

Katharina.Kunter@gmx.de

Zitation
Die Rolle der Kirchen und des Christentums im Kalten Krieg, 27.05.2011 – 28.05.2011 Frankfurt am Main, in: H-Soz-Kult, 23.05.2011, <www.hsozkult.de/event/id/termine-16510>.
Redaktion
Veröffentlicht am
23.05.2011
Klassifikation
Epoche(n)
Region(en)
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Veranstaltung