Das Jahr 1112 - Ida von Elsdorf und ihre Zeitgenossen

Ort
Rotenburg (Wümme)
Veranstaltungsort
Sitzungssaal des Rotenburger Kreishauses, Hopfengarten 2
Veranstalter
Landkreis Rotenburg (Wümme); Verein der Freunde des Archivs für Heimatforschung Rotenburg (Wümme) e.V.; Universität Vechta, Abteilung für Kulturgeschichte und vergleichende Landesforschung
Datum
27.04.2012 - 28.04.2012
Bewerbungsschluss
27.04.2012
Von
Verein der Freunde des Archivs für Heimatforschung e.V.

Vor 760 Jahren schrieb der Abt Albert von Stade eine „Weltchronik“, die mit dem Jahr 1021 beginnt. Einen der längsten Einträge hat das Jahr 1112. Ein Hinweis auf die Bedeutung, die er diesem Jahr beimaß. Er widmet zu diesem Jahr einen langen Eintrag einer der berühmtesten Frauen des Hochmittelalters: Ida von Elsdorf. Sie verfügte über umfangreiche Besitzungen und war verwandtschaftlich mit dem einflussreichen Hochadel verbunden.

Eine wissenschaftliche Fachtagung mit 14 Vorträgen soll aus dem Blickwinkel unterschiedlicher historischen Disziplinen sowohl das Leben der Ida von Elsdorf als auch ihre Zeit, das Hohe Mittelalter, beleuchten. Die Beiträge werden anschließend als Band 92 der „Rotenburger Schriften“ veröffentlicht.
Die Tagung wendet sich an das Fachpublikum und an interessierte Laien. Die Öffentlichkeit soll durch die weit gefächerte Themenauswahl angesprochen werden.

Bei ausreichender Zahl von Anmeldungen wird am Folgetag eine Exkursion zu ausgewählten mittelalterlichen Orten im Zentrum des Landkreises Rotenburg (Wümme) durchgeführt.

Programm

1. Prof. Dr. Gert Althoff (Univ. Münster): Die Kaiser Heinrich IV. und Heinrich V. und ihre antikuriale Propaganda.

2. Dr. Joachim Dahlhaus (Eppelsheim): Papst Leo IX. (1049-1054).

3. Dr. Jürgen Hartmann (Univ. Bonn): Die späten Billunger, ihre sächsische Herzogsgewalt und ihre Erbe.

4. Prof. Dr. Bernd Ulrich Hucker (Univ. Vechta): Ein Kaiser im Erzstift Bremen – von Luderus Saxo bis zu Lotharius tertius (1089-1135).

Kaffeepause

5. Dr. Dr. Wolfgang Dörfler (Hesedorf/Gyhum): Mittelalterliche Grenzen im Osteraum.

6. Dr. Michael Ehrhardt (Bremervörd): Grafschaft und Gericht um 1112 – die Frühzeit der Börden Oehrel, Mulsum, Selsingen, Heeslingen und Elsdorf.

7. Priv.-Doz. Dr. Christoph Dartmann (Univ. Vechta/Univ. Münster): Die Verfasser norddeutscher Annalen und Chroniken und ihr Werk.

Mittagspause 12:30 – 13:30 Uhr

8. Prof. Dr. Thomas Vogtherr (Univ. Osnabrück): Klöster und Stifte in der späten Salierzeit mit Blick auf das Kanonissenstift Heeslingen.

9. Manfred Ringmann (Fischerhude): Neues zur Patrozinienforschung - die Gallusverehrung in Rhade und Elsdorf.

Kaffeepause

10. Prof. Dr. Armin Wolf (Univ. Heidelberg): Die Verwandten der Ida von Elsdorf im europäischen Hochadel.

11. Dr. Dieter Riemer (Bremerhaven): Erbrechtliches zum `frouwen Iden gutt´.

12. Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Hans G. Trüper (Univ. Bonn): Eine englische Ahnfrau von dreizehn Familien um 1112.

Kaffeepause

13. Dr. Mark Feuerle (Univ. Hannover): Burgen und Belagerungen um 1112.

14. Dr. Stefan Hesse (Kreisarchäologie Rotenburg): Hochmittelalterliche Funde aus dem Osteraum.

Abschlussdiskussion

Kontakt

Dr. Hesse

Landkreis Rotenburg (Wümme)
Kreisarchäologie
04261/9833142
04261/9833149

stefan.hesse@lk-row.de

Zitation
Das Jahr 1112 - Ida von Elsdorf und ihre Zeitgenossen, 27.04.2012 – 28.04.2012 Rotenburg (Wümme), in: H-Soz-Kult, 16.03.2012, <www.hsozkult.de/event/id/termine-18719>.
Redaktion
Veröffentlicht am
16.03.2012
Beiträger
Klassifikation
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Veranstaltung