16. Kartographiehistorisches Colloquium

Ort
Marbach am Neckar
Veranstaltungsort
Deutsches Literaturarchiv Marbach, Schillerhöhe 8-10, D-71672 Marbach a.N.
Veranstalter
Kommission „Geschichte der Kartographie“, Deutsche Gesellschaft für Kartographie und die D-A-CH-Arbeitsgruppe deutscher, österreichischer und schweizerischer Kartographiehistoriker; in Zusammenarbeit mit dem Tobias-Mayer-Verein Marbach e.V., der Schillerstadt Marbach a. N.
Datum
27.09.2012 - 29.09.2012
Bewerbungsschluss
13.05.2012
Von
Markus Heinz und Armin Hüttermann

Geschichte der Kartographie und D-A-CH-Arbeitsgruppe

Die Kommission Geschichte der Kartographie soll allen eine Plattform bieten, die zur Kartographiegeschichte, über alte Karten oder auch Randbereiche dieses Faches forschen. Die Kommission sieht ihre Tradition in der seit weit über 100 Jahren stets interdisziplinär gepflegten Geschichte der Kartographie. Sie ist offen für jeden wissenschaftlichen Forschungsansatz.

In diesem Bestreben agiert sie gemeinsam mit Schwesterorganisationen in der Schweiz und Österreich. Diese D-A-CH-Arbeitsgruppe deutscher, österreichischer und schweizerischer Kartographiehistoriker versucht die Forschungslandschaft im deutschen Sprachraum zu erfassen.

Ihr Ziel verfolgt die Kommission primär durch die Ausrichtung der Kartographiehistorischen Colloquien, die sich als Präsentationsforum, als Umschlagplatz für gute Kontakte und Wissen etabliert haben. Sie finden alle zwei Jahre in einem anderen traditionellen Zentrum der Kartographie statt. Die Konferenzsprache ist Deutsch, doch nehmen immer auch zahlreiche Kollegen aus nicht deutschsprachigen Ländern teil.

Die Publikation der Tagungsbände konnte in den letzten Jahren aus Kapazitätsgründen nicht mit der Folge der Tagungen Schritt halten. Für die Veröffentlichung der Beiträge in Marbach hat Herr Hüttermann seine Unterstützung zugesagt, so dass nochmals eine Publikation geplant ist.

Call for Papers
Für das Colloquium melde ich als Originalbeitrag, der bis Oktober 2012 an keiner anderen Stelle veröffentlicht werden wird, einen

- Vortrag (maximal 30 Minuten)
- Bericht (maximal 15 Minuten)
- Poster-Beitrag

mit dem folgenden Titel an:
...

Eine Kurzfassung des vorgesehenen Beitrags von max. 1 Seite DIN A4 ist beizulegen.

Abgabeschluss 13. Mai 2012

Marbach

Nach Frankfurt, Dresden, Hamburg und München findet 2012 das Kartographiehistorische Colloquium in Marbach am Neckar statt.
Marbach gedenkt 2012 des zweihundertfünfzigsten Todestages eines seiner zwei berühmten Söhne: Tobias Mayer wurde am 17. Februar 1723 in einem relativ kleinen Haus geboren, das heute das Tobias-Mayer Museum beherbergt (http://www.tobias-mayer-verein.de). Er starb am 20. Februar 1762 in Göttingen. In seinen 39 Lebensjahren leistete Mayer Herausragendes auf dem Gebiet der Mondastronomie, der Längenbestimmung und nicht zuletzt als Mitarbeiter von Homanns Erben in Nürnberg für die Kartographie.

Den anderen berühmten Marbacher finden Sie auf dem Ausschnitt aus der „Geneographischen Karte von Deutschland oder Deutschlands geistige Größen […]“ von C. F. Baur (Stuttgart 1867), die als Titelkarte des Colloquiums gewählt wurde. Schiller zu Ehren befindet sich in Marbach das Deutsche Literaturarchiv, in dem unsere Tagung stattfinden wird. Die Verbindung von Kartographie und Literatur findet in der modernen kartographiehistorischen Forschung ernsthafte Berücksichtigung, so dass auch hieraus Anregungen zu erhoffen sind.

Tagungsbeitrag: 90,00 €
Mit der Entrichtung des Tagungsbeitrages ist der kostenlose Bezug des Colloquiumsbandes verbunden.
Sondertarif für Studenten (unter 30 Jahre):
10,00 € ohne Bezug des Colloquiumsbandes,
45,00 € mit Bezug des Colloquiumsbandes

Überweisungen bitte an Markus Heinz
Berliner Volksbank
BLZ: 10090000
Konto-Nr.: 713 576 4005
IBAN: DE97 1009 0000 7135 7640 05
BIC: BEVODEBB
Stichwort: [Ihr Familienname +] Marbach

Programm

Vorläufiges Programm

Mittwoch, 26. September 2012
- Stadtführung
- Besichtigungen des Tobias-Mayer-Museums
- D-A-CH - Sitzung
- Zwangloses Treffen

Donnerstag, 27. September 2012
- Eröffnung des Colloquiums
- Vorträge und Berichte mit Diskussionen
- Postermarkt

Freitag, 28. September 2012
- Vorträge und Berichte mit Diskussionen
- Führungen
- Film „Der kluge Kopf“

Samstag, 29. September 2012
- Vorträge und Berichte mit Diskussionen
- Abschluss des Colloquiums
- Exkursion ins Staatsarchiv Ludwigsburg

Weitere Einzelheiten zum Ablauf sowie das endgültige Programm des 16. Kartographiehistorischen Colloquiums Marbach erhalten Sie im Sommer 2012.

Kontakt

Dr. Markus Heinz
Staatsbibliothek zu Berlin - PK
Kartenabteilung
Potsdamer Strasse 33
10785 Berlin

Tel. 0049-30-266-435500
Fax. 0049-30-266-335401
kartographiegeschichte@sbb.spk-berlin.de

Zitation
16. Kartographiehistorisches Colloquium, 27.09.2012 – 29.09.2012 Marbach am Neckar, in: H-Soz-Kult, 28.03.2012, <www.hsozkult.de/event/id/termine-18821>.