Junges Otzenhausener Kolloquium: Wege aus der Wachstumsökonomie

Ort
Otzenhausen
Veranstaltungsort
Europäische Akademie Otzenhausen
Veranstalter
Stiftung Forum für Verantwortung
Datum
09.03.2013 - 11.03.2013
Bewerbungsschluss
31.01.2013
Von
Prof. Dr. Harald Welzer & Klaus Wiegandt

Junges Otzenhausener Kolloquium: Wege aus der Wachstumsökonomie

Leitung: Prof. Dr. Harald Welzer & Klaus Wiegandt

Einladung an Masterstudierende und Doktorandinnen und Doktoranden aller Disziplinen

Unendliches Wachstum ist in einer endlichen Welt nicht möglich. Trotzdem setzen moderne Gesellschaften zur Entwicklung, Sicherung und Erweiterung ihres Wohlstands ausschließlich auf Wachstumsökonomien, um den Preis von Ressourcenübernutzungen und von ständig steigenden Emissionsmengen, die die Überlebensbedingungen der Menschheit mittelfristig zerstören.

Auf dem Jungen Otzenhausener Kolloquium stellen international renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, u.a. Prof. Dr. Dirk Messner, Prof. Dr. Niko Paech, Prof. Dr. Wolfgang Ullrich, aus verschiedenen Disziplinen Alternativen zur Wachstumswirtschaft zur Diskussion und versuchen, in gemeinsamen Workshops mit dem wissenschaftlichen Nachwuchs, Denk- und Möglichkeitsräume für eine Postwachstumsökonomie und Wege zur Nachhaltigkeit zu öffnen.

Für die Teilnahme am Kolloquium trägt die Stiftung Forum für Verantwortung alle Reise-, Unterbringungs- und Verpflegungskosten. Voraussetzung für eine Bewerbung um die Teilnahme ist die Einsendung einer Begründung, weshalb die Bewerberin/der Bewerber am Kolloquium teilnehmen möchte (maximal 1000 Zeichen) sowie eines Lebenslaufs. Das vorläufige Programm des Kolloquiums ist abrufbar unter www.mut-zur-nachhaltigkeit.de.

Bewerbungen bitte per e-Mail an Birgit Hamm, hamm@eao-otzenhausen.de.

Programm

Sonnabend, 9. März

14.30 Uhr: Klaus Wiegandt: Eröffnung des Kolloquiums

14.45 Uhr: Klaus Wiegandt: Konsum und Produktion in den Industrienationen: zentrales Problem auf dem Weg in eine nachhaltige Entwicklung

16.00 Uhr: Niko Paech: Postwachstumsökonomie

17.00 Uhr: Reinhard Loske: Die politische Kultur einer Postwachstumsökonomie

18.00 Uhr: Podium - Diskussion

Sonntag, 10. März

09.00 Uhr: Uwe Schneidewind: Die große Transformation – der Weg in eine nachhaltige Entwicklung

10.00 Uhr: Wolfgang Ullrich: Haben wollen. Über Konsum und andere Wohlstandsphänomene

11.30 Uhr: Bernd Sommer: Entkoppelung: Sind stetiges Wachstum und ökologische Nachhaltigkeit vereinbar?

12.30 Uhr: Dirk Messner: Die Kultur der Commons

14:00 Uhr: Workshops zum Thema. „Wie kommen wir KONKRET in die Postwachstumsgesellschaft bis abends

Montag, 11. März

9.00-10.30 Uhr Fortsetzung der Workshops

11.00 – 13.30 Ergebnispräsentation der Workshops
Moderation: Harald Welzer
Schlusswort: Klaus Wiegandt

Kontakt

Petra Lauermann

Stiftung Forum für Verantwortung c/o Europäische Akademie Otzenhausen

lauermann@forum-fuer-verantwortung.de

Zitation
Junges Otzenhausener Kolloquium: Wege aus der Wachstumsökonomie, 09.03.2013 – 11.03.2013 Otzenhausen, in: H-Soz-Kult, 04.10.2012, <www.hsozkult.de/event/id/termine-20166>.
Redaktion
Veröffentlicht am
04.10.2012
Beiträger
Klassifikation
Weitere Informationen
Sprache Beitrag
Land Veranstaltung